WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Trockenpflaumen sind ideal für werdende Mamas und für Kinder in jedem Alter ebenfalls!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, August 03, 2017

Wenn Sie schwanger sind – besonders wenn Sie zum ersten Mal Mutter werden – ist es nicht immer einfach, die besten Ratschläge von wohlmeinenden Freunden und Familie herauszufiltern. Und schon gar nicht die besten Empfehlungen Ihrer Bekannten! Wir meinen, dass Sie zumindest im Kopf behalten sollten, dass eine glückliche Mama immer auch ein glückliches Baby bedeutet. Schließlich wollen Sie – wie übrigens alle frischgebackenen Mütter – nur das Beste für Ihr Baby.


Es ist sicher hilfreich, wenn Sie ein paar zuverlässige Informationsquellen finden, denen Sie wirklich vertrauen können. Alles, was Ihnen sonst noch so zu Ohren kommt – besonders alle die ungebetenen Ratschläge – sollten Sie einfach nicht ernst nehmen. Auf unserer Website haben wir eine ganze Seite dem Thema Schwangerschaft gewidmet. Dort haben wir viele Tipps von Fachleuten für werdende und frischgebackene Mütter zusammengestellt. Schauen Sie doch mal rein.

Trockenpflaumen während der Schwangerschaft essen

Schwangere haben häufig mit Verstopfung zu kämpfen – davon ist mindestens die Hälfte aller werdenden Mütter im Laufe der 9 Monate betroffen. Zum Glück können Sie dem Problem mit ein paar Ernährungstricks abhelfen:

  • Ausreichend trinken: Wasser, Milch, Naturfruchtsäfte und Kräutertees sind am besten geeignet. Unser Pflaumen-Trunk ist ebenfalls ideal, dank seines natürlich vorkommenden Sorbits und der vielen Ballaststoffe. Fangen Sie einfach mit der empfohlenen Tagesmenge von 120 ml an und schauen Sie, wie sie bei Ihnen wirkt.
  • Setzen Sie möglichst viel Obst, Gemüse und Vollkorn auf Ihren Speiseplan, damit Sie genügend Ballaststoffe bekommen. Auch unsere kalifornischen Trockenpflaumen enthalten jede Menge Ballaststoffe und sie sind eine Bereicherung für viele Rezepte: nicht nur wegen ihres süßen Geschmacks, sondern auch wegen ihrer vielen Nährstoffe. Nicht zuletzt eignen sie sich auch ideal als praktische Zwischenmahlzeit.

Trockenpflaumen für frischgebackene Mütter

  • Wenn Sie ein Neugeborenes haben, dann kennen Sie eine gute Mütze Schlaf vielleicht schon bald nur noch aus der Erinnerung. Kein Wunder, dass das Energieniveau von jungen Müttern dann ein Dauertief erreicht. Da kann der Griff zu ein paar Trockenpflaumen durchaus für einen Energiekick sorgen. Und auch sonst haben sie einiges zu bieten.
    • Trockenpflaumen haben einen niedrigen glykämischen Index (GI) von 29, was bedeutet, dass der Zucker (als Energie) während der Verdauung relativ langsam freigesetzt wird.
    • Sie enthalten reichlich Vitamin B6. Dieses hilft, dass Sie sich weniger müde fühlen, es unterstützt die normale Umwandlung von Nahrung in Energie und trägt zur Produktion normaler Blutzellen bei.
    • Sie enthalten außerdem Kupfer und Mangan, die ebenfalls die normale Umwandlung von Nahrung in Energie unterstützen.

Trockenpflaumen für große und kleine Kinder

  • Wenn Sie Trockenpflaumen vor dem Pürieren mit anderen Früchten schmoren – Äpfel z. B. sind dafür sehr gut –, ergibt das eine tolle Erstnahrung für Babys. Halten Sie sich ruhig an den Rat Ihrer Hebamme oder Ihres Arztes, wann der beste Zeitpunkt zum Abstillen ist, und experimentieren Sie dann ein wenig, um Ihr Baby an neue Geschmacksrichtungen heranzuführen.

Größere Kinder können Trockenpflaumen direkt aus der Packung naschen. Sie können aber auch das Lieblingsgebäck Ihrer Familie damit verfeinern oder sie in einen Smoothie mixen. Ihre angehenden Köche können sich gerne von unseren Rezept-Seiten inspirieren lassen, um ihre eigenen Smoothies mit Trockenpflaumen oder unserem Pflaumen-Trunk zu kreieren – oder gleich ein ganzes Repertoire an gesunden Naschereien!

Guten Appetit!

PS: Wussten Sie, dass am 1. August die Welltstillwoche beginnt? Auf der Website finden Sie viele Berichte und Tipps rund ums Stillen Ihres Babys. Schließlich ist Mamas Milch am Besten. Und denken Sie immer daran, dass eine glückliche Mama immer auch ein glückliches Baby bedeutet!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Reisen und Bauchgrummeln – muss nicht sein

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juli 06, 2017

Ein grummeliger Bauch ist kein Spaß, besonders wenn Sie reisen oder womöglich noch kleine Kinder dabei haben. Aber gehören Verdauungsbeschwerden – wie Verstopfung –„nun mal dazu", wenn die Familie unterwegs ist oder gibt es ein paar einfache Möglichkeiten, um mögliche Probleme bereits im Keim zu ersticken?


Unser Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Sie kann allerdings auch einige weniger schöne Nebeneffekte haben, wie folgende:

  1. Wir verlieren unsere gesunde Ernährung aus den Augen und gönnen uns oft viel mehr, als wir vertragen oder gewohnt sind (und mit viel zu wenigen Ballaststoffen).
  2. Wir dehydrieren. Sobald die Sonne rauskommt, steigen die Temperaturen und wir schwitzen – und sind noch durstiger als sonst. Wenn die Sonne dann untergeht, lassen sich die Erwachsenen nur allzu gerne von exotischen Cocktails verführen. Und auch wenn wir in wärmeren Gefilden viel Flüssigkeit zu uns nehmen sollten, gehören alkoholische Getränke leider nicht dazu.
  3. Am Pool chillen, anstatt darin Bahnen zu ziehen. Bei zu viel Sonne finden wir körperliche Bewegung viel zu anstrengend.

Wenn diese drei Faktoren zusammen kommen, können sie unsere Körperfunktionen – die für die meisten von uns selbstverständlich sind – gewaltig stören. Das Ergebnis ist eine träge Verdauung.

Die Verdauung ist ein komplexer physikalischer Prozess und wenn das Verdauungssystem aus dem Takt gerät, kann das Ihr ganzer Körper zu spüren bekommen. Verdauungsprobleme sind bei Urlaubern keineswegs ungewöhnlich. Jedenfalls laut einer Umfrage von CondéNet und dem California Dried Plum Board. Über 75 % aller Reisenden hatten unterwegs gelegentliche Verdauungsprobleme und 42 % litten an Verstopfung.

Eine träge Verdauung kann schnell zu körperlichen Beschwerden und sogar zu Beklemmungen führen. Daher stellt sich die Frage, was man am besten dagegen macht? Wir haben hier unsere besten Tipps für Sie zusammengestellt, damit Ihr Körper auf Trab bleibt, während Sie unterwegs sind.

Klug essen

Entscheiden Sie sich - wo immer möglich - für gesunde Lebensmittel und achten Sie darauf, dass Sie viel trinken. Wasser und verdünnte Fruchtsäfte sind beide hervorragend geeignet, da sie Ihren Durst stillen und zu einer guten Ernährung beitragen können.

Immer schön in Bewegung bleiben

Wenn sich Ihr Tagesablauf ändert, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie sich täglich ordentlich bewegen. Auch wenn Sie auf Reisen sind, ist es normalerweise möglich, sich von Zeit zu Zeit zu bewegen. Und selbst ein kurzer Spaziergang oder ein paar Dehnübungen können Wunder wirken.

Gut Vorausplanen

Besorgen Sie sich noch zuhause verschiedene gesunde Snacks für unterwegs. Trockenpflaumen zum Beispiel sind für eine gesunde Verdauung erwiesenermaßen förderlich. Außerdem können Sie die kalifornischen Früchtchen auch überallhin mitnehmen. Und das Beste daran? Unsere Trockenpflaumen sind total lecker!

Die Seele baumen lassen oder auf Neudeutsch: Chillen

Auch wenn es normalerweise selten Stress als solches ist, der gesundheitliche Probleme verursacht – wie etwa eine gestörte Verdauung –, sondern eher die Tatsache, wie Sie mit dem Stress umgehen, ist es trotzdem wichtig, zu entspannen. Deshalb vergessen Sie nicht, Ihre Reise in vollen Zügen zu genießen!

Eine gesunde Verdauung: das ist unser Spezialgebiet!

Unser Team von Amaz!n Prunes setzt sich mit viel Leidenschaft für eine gesunde Verdauung ein. Schauen Sie sich gleich mal unsere vier Top-Tipps für eine gute Gesundheit des Verdauungssystems an. Oder auch unsere einfachen Gesundheitstipps für unterwegs.

Und wenn Sie noch ausgiebiger informieren möchten, können Sie unseren Wellness-Guide herunterladen!

Na dann: gute Reise!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Her mit der Bikinifigur

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juni 22, 2017

Bikinifigur“ ist ein Wort, das selbst den Diszipliniertesten von uns Angst einjagen kann! Ab wann gilt man eigentlich als schlank? Und wie schnell müssen die Pfunde purzeln? Crash-Diäten sind jedenfalls keine Lösung. Deshalb versuchen Sie’s diesen Sommer lieber mit einem weniger rigorosen, aber dafür langfristig erfolgreicheren Weg.


Funktionieren Crash-Diäten?

Wer sagt eigentlich, dass Crash-Diäten gut sind? Einer Studie mit 200 übergewichtigen Erwachsenen zufolge, die in der wissenschaftlichen Publikation „The Lancet“ veröffentlicht wurde, nehmen Menschen, die eine Crash-Diät machen zwar ab. Allerdings kann dieser Weg gefährlich sein. Das liegt daran, dass es gar nicht so einfach ist, den Körper mit allen Nährstoffen zu versorgen, die er braucht, wenn man deutlich weniger isst. Deshalb versuchen Sie’s diesen Sommer lieber mit einem weniger rigorosen, aber dafür langfristig erfolgreicheren Weg.

Gibt es einen anderen Weg?

Zu viel zu essen – wovon auch immer – führt höchstwahrscheinlich dazu, dass man zunimmt. Laut einer Studie der Liverpool University, könnten Trockenpflaumen jedoch dazu beitragen, dass man abnimmt. Vorausgesetzt man isst 140-170 g täglich, im Rahmen einer Gewichtsreduktions-Diät.

Ob Sie ein Musikfestival besuchen, ein Picknick machen, mit der Familie unterwegs sind oder einfach nur Ihrer täglichen Arbeit nachgehen ... zwischendurch einen Happen zu essen, gehört zu unserem heutigen Lebensstil dazu. Dabei versteht es sich von selbst, dass ungesunde Snacks wie Chips, Kekse und kohlensäurehaltige Getränke auf eine gelegentliche Ausnahme beschränkt bleiben sollten. Es gibt allerdings Anhaltspunkte dafür, dass nährstoffreiche Snacks als Bestandteil in eine gesunde, ausgewogene Ernährung mit einbezogen werden können – und auch sollten.

Was ist das Geheimnis beim Naschen?

Die Mayo-Klinik hat herausgefunden, dass gesunde Snacks dazu beitragen, den Hunger in Schach zu halten und die Wahrscheinlichkeit senken, dass man am Tisch alles in sich hineinschlingt, was geht. Der Trick ist, Snacks zu wählen, die satt machen und die ernährungsphysiologisch wertvoll sowie relativ kalorienarm sind. Und weil Trockenpflaumen Früchte sind – und damit niedriger in der Energiedichte als viele andere Arten von Snacks –, sind sie unter Umständen eine bequeme gesunde Alternative, wenn sie im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils genossen werden.

Warum essen wir ständig zu viel?

Psychologen und andere Experten tendieren zu der Meinung, dass es eine Reihe von komplexen, emotionalen Vorgängen hinter unserer Neigung zum Überessen gibt. Wer lernt, auf seinen Körper zu hören und herausfindet, was der Auslöser für „grundloses“ Essen ist, kann etwas daran ändern. Damit er ein gesundes Gewicht erreicht und hält – sogar auf Dauer.

  1. Grund Nr. 1: Wir sind ständig am Rennen Wenn wir viel zu tun haben und regelmäßig „auf dem Sprung“ essen – also essen, was gerade greifbar ist –, kommen unsere Essgewohnheiten gewaltig durcheinander. Vielleicht erinnern Sie sich noch nicht einmal daran, wann Sie sich das letzte Mal zu einem ausgiebigen Essen an einen Tisch gesetzt haben. Dabei ist das tägliche Zwischendurchessen unglaublich kalorienlastig! Versuchen Sie daher, dem Essen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Planen Sie voraus – d. h. füllen Sie Ihren Vorratsschrank so, dass Sie jederzeit etwas Leckeres „basteln“ können. Gut ist es auch, ein paar einfache Rezepte auf Lager zu haben. Und nehmen Sie sich fest vor (und halten es auch), dass Sie sich – von nun an – eine kleine Auszeit nehmen, um Ihr Essen zu genießen.

  2. Grund Nr. 2: wir wollen eigentlich was anderes als Essen

    Vielleicht sind Sie müde oder gestresst oder beides – das wäre noch nicht mal ungewöhnlich bei unserem hektischen Leben! Versuchen Sie, sich dessen bewusst zu werden, was Sie umtreibt. Falls Sie Trost brauchen, versuchen Sie nicht, das mit Essen zu kompensieren. Rufen Sie lieber eine Freundin oder einen Freund an. Oder gehen Sie zu einem Spaziergang vor die Tür. Gönnen Sie sich eine Handmassage. Manchmal können ein paar TLCs (therapeutic lifestyle changes) auf lange Sicht eine Menge Lücken füllen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen einen wunderschönen und gesunden Sommer!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Gut für die Knochen: viel Bewegung

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Oktober 06, 2016

Osteoporose ist weltweit ein Thema. Sie betrifft etwa jede dritte Frau und jeden fünften Mann. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass jemand an Osteoporose erkrankt, hängt zwar teilweise von den genetische Faktoren ab, aber auch der Lebenswandel hat einen Einfluss. Schon ein paar einfache Maßnahmen – wie regelmäßiges Belastungstraining, das die Muskeln kräftigt – können für gesündere Knochen sorgen.


Wie weit verbreitet ist Osteoporose?

Die Erkrankung bewirkt, dass die Knochen schwächer sind, so dass sie leichter brechen. Der IOF zufolge erleidet etwa jede dritte Frau und jeder fünfte Mann (im Alter von 50+) eine osteoporosebedingte Fraktur. Diese Frakturen können nicht nur schmerzhaft sein, sondern auch langfristig zu Behinderungen führen oder sogar lebensbedrohlich werden.

Wodurch lässt sich Osteoporose verhindern?

Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass jemand an Osteoporose erkrankt, hängt zwar teilweise von den genetische Faktoren ab, aber auch der Lebenswandel hat einen Einfluss. Zum Glück gibt es ein paar einfache Maßnahmen, die für gesündere Knochen sorgen können, egal welches Geschlecht Sie haben, in welcher Lebensphase Sie stecken, oder wie der Gesundheitszustand Ihrer Knochen ist. Zu diesen Maßnahmen gehören:

  • regelmäßiges Belastungstraining, das die Muskeln kräftigt;
  • eine ausgewogene Ernährung, die reichlich Nährstoffe wie Kalzium, Eiweiß und Vitamin D enthält;
  • auf Zigaretten zu verzichten und weniger Alkohol zu trinken.

Welche Rolle Sport spielt

Die Gesundheit der Knochen zu unterstützen und zu erhalten ist für beide Geschlechter wichtig – in allen Lebensphasen. Und Sport ist wirklich ein ausgezeichneter Anfang, um die Knochen- und Muskelkraft aufzubauen und zu erhalten. Bei Erwachsenen, die sich zu wenig bewegen, lässt die Knochendichte schneller nach, als bei ihren Fit-wie-ein-Turnschuh-Kollegen. Und besonders ältere Menschen, die fast nur sitzen, erleiden viel eher Knochenbrüche. Der IOF zufolge geschieht dies, weil die Knochen ansprechen und kräftiger werden, wenn sie „beansprucht“ werden. Der beste Weg, dies zu erreichen? Indem man viele Belastungstrainings macht.

Was ist ein Belastungstraining?

Ein Belastungstraining – also dasjenige, das den Knochen gut tut – ist jede Form von körperlicher Betätigung, bei der Sie gegen die Schwerkraft arbeiten müssen. Schwimmen und Radfahren zum Beispiel gehören nicht dazu. Aber gute Beispiele für Belastungstrainings sind unter anderem:

  • Krafttraining
  • Wandern
  • Laufen
  • Tennis
  • Tanzen

Also, worauf warten Sie? Ihre Knochen – und nicht zu vergessen der Rest Ihres Körpers – werden Ihnen die Mühe lohnen.

Und warum beteiligt sich Sunsweet an der Initiative?

Viel Obst und Gemüse zu essen – als Teil einer gesunden Ernährung – gehört zu den einfachen Dinge, die einen positiven Einfluss auf die allgemeine Gesundheit haben. Die Gesundheit der Knochen ist da keine Ausnahme. Hätten Sie gedacht, dass Trockenpflaumen Ihre Verbündeten sein können, wenn es darum geht, Ihre Knochen gesund zu erhalten? Studienergebnisse lassen den Schluss zu, dass die Nährstoffe, die in ihnen stecken – etwa Vitamin K und Mangan – , helfen, die normalen Knochen zu erhalten. Noch ein Grund mehr, sich mit den kleinen – und leckeren – Kraftpaketen einzudecken!

Mehr Info:

Wenn Sie mehr zum Thema gesunde Knochen erfahren möchten, gehen Sie bitte auf unserer Website in die Rubrik „Trockenpflaumen und Knochengesundheit“ . Oder schauen Sie sich in der Rubrik „Broschüren und Ratgeber“ um. Dort finden Sie leichten, aber dennoch informativen Lesestoff, den Sie auch kostenlos herunterladen können. Unter anderem die Ratgeber:

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Wie Sie Ihre Knochengesundheit ganz einfach verbessern können

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Oktober 01, 2015

Am 20. Oktober ist Welt-Osteoporosetag. Unglaublich, dass eine von drei Frauen und einer von fünf Männern im Laufe ihres Lebens von dieser Krankheit betroffen sein werden. Osteoporose schwächt die Knochen und kann zu schmerzhaften Brüchen und sogar Behinderungen führen. Die Internationale Osteoporose Foundation (IOF) organisiert daher den Welt-Osteoporosetag, der den Beginn eines über mehrere Jahre laufenden Programms einläutet. Er soll auf die Krankheit aufmerksam machen und positive Veränderungen bei Betroffenen bewirken.

Für ein aktives Leben bis ins hohe Alter hinein braucht man starke und gesunde Knochen. Schon ganz einfache Dinge können dabei helfen, die Knochengesundheit zu fördern und das spätere Osteoporose-Risiko zu verringern. Unabhängig vom Alter hilft zum Beispiel eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit Gewichtsübungen.

Laut der IOF zu dem Thema können Spurenelemente – das wird derzeit noch untersucht – für den Erhalt der Knochengesundheit sehr wichtig sein. Die IOF empfiehlt Trockenpflaumen als Zwischenmahlzeit, weil sie reich an Vitamin K sind. Auf unserer Webseite finden Sie viele Rezepte für wirklich wunderbare Snacks mit Trockenpflaumen. Sie könnten zum Beispiel leckere Trockenpflaumen-Plätzchen, Cremige Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen oder Pflaumen-Parfait vernaschen – und darüber freuen sich dann nicht nur Bauch und Geschmacksknospen, sondern auch Ihre Knochen!

Osteoporose lässt sich verhindern. Die IOF gibt auf der Webseite des Welt-Osteoporosetags die folgenden Tipps für starke Knochen:

  • Regelmäßig Sport treiben
  • Nährstoffe zu sich nehmen, die gut für die Knochen sind
  • Schlechte Angewohnheiten ablegen
  • Ihre persönlichen Risikofaktoren bestimmen
  • Die ggf. verschriebenen Osteoporose-Medikamente einnehmen

Auf der Webseite „Kalifornische Trockenpflaumen“ – auf der Sie auch die Rezepte für die unglaublich verführerischen Leckereien finden, die wir vorher erwähnt haben – gibt es einen Bereich, der komplett dem Thema Trockenpflaumen und Knochengesundheit gewidmet ist. Dort finden Sie viele Informationen, Tipps und Hinweise für festere Knochen und wichtige Fakten von der IOF. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass eine zehnprozentige Steigerung der maximalen Knochenmineraldichte (diese lässt Rückschlüsse auf die Knochenfestigkeit zu) die Entstehung von Osteoporose um bis zu 13 Jahre hinauszögert?

Auf unserer Webseite finden Sie im Bereich über Trockenpflaumen und Knochengesundheit informative und doch einfach verständliche Broschüren zu den folgenden Themen:

Und wir freuen uns darauf, am 8. Oktober einen EXKLUSIVEN Blog zu diesem Thema präsentieren zu können „Seien Sie gut zu Ihren Knochen!“. Der wird sicherlich sehr informativ und unterhaltsam – also nicht verpassen.

P.S.: Und beim nächsten Einkauf nicht vergessen, ein paar zusätzliche Packungen kalifornische Trockenpflaumen mitzunehmen!

Seien Sie gut zu Ihren Knochen

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, September 24, 2015

Trockenpflaumen und Knochengesundheit

Knochen und Zahnschmelz sind die härtesten Substanzen im Körper. Was kann man also tun, damit sie gesund und stark bleiben? Viele Menschen kümmern sich um ihre Zähne, indem sie diese täglich putzen, aber was ist mit den Knochen? Wenn Sie darüber nachdenken, was Sie für die Gesundheit Ihrer Knochen tun können, fällt Ihnen wahrscheinlich nicht als erstes „Trockenpflaumen essen“ ein. Allerdings deuten Forschungsergebnisse darauf hin, dass Trockenpflaumen in der Tat von Vorteil für die Gesundheit der Knochen sein könnten. Und zwar durch die Nährstoffe, die sie bieten.

Wie die meisten Trockenfrüchte enthalten auch Trockenpflaumen keine signifikanten Mengen an Calcium (43 mg / 100 g), das allgemein und zu Recht mit Knochen in Zusammenhang gebracht wird. Allerdings enthalten Trockenpflaumen Vitamin K und Mangan, die – neben anderen Funktionen – direkte Vorteile für die Knochengesundheit bieten. Trockenpflaumen sind reich an Vitamin K, das hilft, den normalen Knochenbau zu erhalten und für eine normale Blutgerinnung sorgt. In Trockenpflaumen steckt außerdem Mangan, das hilft, den normalen Knochenbau zu erhalten und ein normales Bindegewebe (ein struktureller Teil der Knochen) zu bilden.

Wenn das nicht genügt, damit Sie regelmäßig Trockenpflaumen essen, können wir noch mehr vorteilhafte Nährstoffe aufzählen, die in ihnen stecken. Trockenpflaumen enthalten Vitamin B6, das die Produktion gesunder Blutkörperchen im Knochenmark unterstützt und für einen normalen Hormonspiegel sorgt – einschließlich der Hormone, die an der Knochengesundheit beteiligt sind. Zusätzlich enthalten Trockenpflaumen reichlich Kalium und tragen so zu einer normalen Muskelleistung bei. Denn ohne unsere Muskeln wären wir nicht in der Lage, unsere Knochen zu bewegen. Trockenpflaumen sind eine gute Kupfer-Quelle, das den normalen Eisentransport im Körper unterstützt und für die Erhaltung des normalen Bindegewebes (ein struktureller Teil der Knochen) zuständig ist. Zudem spielt es eine Rolle für den Schutz der Körperzellen vor oxidativen Schäden. Der menschliche Körper ist sehr komplex mit all seinen Zellen, die zusammen und getrennt arbeiten, um alle unsere lebenswichtigen Prozesse im Körper in Gang zu halten und uns das tägliche Leben meistern lassen. Unser Beitrag dazu sollte eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sein, mit einer ausreichenden Menge an allen essentiellen Nährstoffen, die für die optimale Körperfunktione notwendig sind.

Unsere Knochen geben uns Stärke, Unterstützung und Schutz für unseren Körper und helfen uns bei der Durchführung unserer täglichen Aufgaben. Knochen sind ein lebendes Gewebe, das ständig wächst und sich verändert. Am dichtesten werden Knochen in unseren frühen Zwanzigern, von da an nimmt die Knochendichte ab (IOF 2015). Daher ist es wichtig, dass wir uns unser ganzes Leben lang darum kümmern, dass unsere Knochen gesund bleiben – damit wir in der Kindheit eine maximale Knochendichte erlangen und sie im Erwachsenenalter möglichst wenig abnimmt. Eine geringere Dichte und Qualität unserer Knochen wiederum erhöht das Risiko von Knochenbrüchen.

„Weltweit läuft 1 von 3 Frauen und 1 von 5 Männern Gefahr, eine osteoporosebedingte Fraktur zu erleiden (IOF 2015)."

Oft gibt es keine Anzeichen oder Symptome für eine Osteoporose, bis zum ersten Knochenbruch. Dies betrifft am häufigsten die Hüfte, Wirbelsäule und das Handgelenk. Und das Risiko steigt mit dem Alter (IOF 2015). Knochenfrakturen können die Lebensqualität beeinträchtigen, zum Beispiel nach einer Hüftfraktur. Nur 40% der Überlebenden, können nach dem Bruch wieder so gut laufen, wie davor (Sipila 2011). Da das Laufen aber ein wichtiges Belastungstraining für die Knochengesundheit ist, kann diese Tatsache das Risiko weiterer Frakturen erhöhen.

Hernlund (2013) zufolge, hatten in der EU im Jahre 2010 immerhin 22 Millionen Frauen und 5,5 Millionen Männer eine niedrige Knochenmineraldichte (BMD) oder Osteoporose. Dabei traten bei den Frauen fast doppelt so viele Frakturen auf, wie bei den Männern. Hormonelle Veränderungen bei Frauen nach der Menopause kann den Abbau der Knochen verstärken und stellt ein großes Gesundheitsproblem (Hooshmand 2014) dar.

„Im Jahr 2010 lagen die osteoporosebedingten Kosten in der EU bei geschätzten 37 Milliarden €. Einschließlich der 5%, die die Behandlung mit Medikamenten ausmachten."

Wir wissen, dass ein Lebensstil, der gut für die Knochen ist, die Knochengesundheit verbessern kann. Das bedeutet eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie viel Bewegung, bei der unsere Knochen belastet werden – wie etwa Gehen, Laufen, Gartenarbeit, Tanzen und Hausarbeit. Trockenpflaumen können einen nützlichen Beitrag zu Ihrer Ernährung leisten; zusammen mit einer Vielzahl von Lebensmitteln, wie Milch und Milchprodukte, die viel Kalzium enthalten oder fetter Fisch (z. B. Lachs und Makrele) bzw. Eier, die Vitamin D liefern. Genau wie Sonnenlicht *.

Internationale Osteoporose-Stiftung (IOF)

Wir von Amazin Prunes (alternatively: Sunsweet) kooperieren als Ernährungs-Sponsor mit der Internationalen Osteoporose-Stiftung (IOF), um den Welt-Osteoporose-Tag bekannter zu machen. In Zusammenarbeit mit der IOF haben wir eine Reihe von Informationsbroschüren im PDF-Format zusammengestellt, die Sie unter der Rubrik Knochengesundheit auf unserer Website herunterladen können. Wie etwa unsere Broschüre Liebe Deine Knochen, die viele einfache aber praktische Informationen enthält, wie Sie Ihren Knochen Gutes tun können. Dazu bietet sie Fitness-Übungen, Rezepte und Tipps für einen starken Knochenbau – und das für die ganze Familie.

 

Forschung

Inzwischen gibt es eine Reihe von Studien, die die Rolle von Trockenpflaumen für die Knochengesundheit untersucht haben. Und derzeit werden weitere Untersuchungen durchgeführt, um die Mechanismen zu erforschen.

Starke Knochen bieten einen Schutz vor Osteoporose – gibt es also einen möglichen Sachverhalt zum Verzehr von Trockenpflaumen? Metti (2015) untersuchte ältere, osteoporotische, postmenopausale Frauen, die 6 Monate lang täglich 50 g (5-6 Trockenpflaumen) bzw. 100 g (10-12 Trockenpflaumen) aßen (zusätzlich zur täglichen Einnahme von Kalzium- und Vitamin-D-Präparaten). Die Ergebnisse zeigen, dass die Knochengesundheit von beiden Dosen (50 g und 100 g) profitiert, indem sie den Knochenabbau verzögern. Dies legt nahe, dass Trockenpflaumen eine Rolle spielen. Um festzustellen, weshalb und, inwiefern Trockenpflaumen diese Wirkung haben, sind allerdings weitere Studienreihen notwendig.

Die immer schwerwiegenderen Beweise legen nahe, dass Trockenpflaumen wirksame Früchte sein könnten, wenn es um die Erhaltung der Knochengesundheit geht. Kalifornischen Trockenpflaumen im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung und eines gesunden sowie aktiven Lebensstils zu essen, könnte also mehr Vorteile haben, als man zunächst denkt.

* Weitere Informationen, wie Sie Ihre Haut und Augen in der Sonne schützen können, finden Sie unter http://www.nhs.uk/livewell/skin/pages/sunsafe.aspx

Quellen

Hernlund E, Svedbom A, Ivergard M, Compston J, Cooper C, Stenmark J, McClosky EV, Jonsson B, Kanis JA (2013) Osteoporosis in the European Union: medical management, epidemiology and economic burden. Arch Osteoporos. 8; 136.

Hooshmand S, Brisco JRY, Arjmandi BH (2014) The effect of dried plum on serum levels of receptor activator of NF-kB ligand, osteoprotegerin and sclerostin in osteopenic postmenopausal women: a randomised controlled trial. Br J Nutr. 112; 55-60.

Hooshmand S, Metti D, Kern M, Arjmandi H (2015) Dose response of dried plum on bone density and bone turnover biomarkers in osteopenic postmenopausal women. Presented at the International Symposium on the Nutrition Aspects of Osteoporosis, June 17-20, Montreal, Canada.

International Osteoporosis Foundation (2015) http://www.iofbonehealth.org/

Metti D, Shamloufard P, Cravinho A, Cuenca PD, Kern M, Arjmandi B, Hooshmand S (2015) Effects of low dose dried plum (50 g) on bone mineral density and bone biomarkers in older postmenopausal women. FASEB. 29; 738.12.

Sipila S, Salpakoski A, Edgren J, Heinonen A, Kauppinen M, Arkela-Kautiainen M, Sihvonen S, Pesola M, RantanenT, Kallinen M (2011) Promoting mobility after hip fracture (ProMo): study protocol and selected baseline results of a year-long randomized controlled trial among community-dwelling older people. BMC Musculoskeletal Disorders. 12: 277.