WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Was es mit dem GI auf sich hat

Posted by kalifornische trockenpflaumen- Donnerstag, September 17, 2015

Ganz schön knifflig, bei den neuesten Abkürzungen und Modewörtern immer auf dem Laufenden zu sein, wenn Sie versuchen, sich gesund zu ernähren. Aber keine Sorge. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, in Sachen gesunde Ernährung immer auf dem neuesten Stand zu sein.

Haben Sie sich schon mal gefragt, was zum Beispiel GI bedeutet?

Nun, auf den Punkt gebracht, ist der GI – kurz der glykämische Index – ein Maß für die Auswirkungen der aufgenommenen Kohlenhydrate auf den Blutzuckerspiegel. Kohlenhydrate, die bei der Verdauung schnell gespalten werden und Glucose rasch in die Blutbahn freisetzen, haben einen hohen GI. Kohlenhydrate, die langsamer gespalten werden und Glucose eher schrittweise in die Blutbahn freisetzen, haben einen niedrigen GI.

Neuere Studien an der Harvard School of Public Health zeigen, dass das Risiko, etwa an Typ-2-Diabetes und koronaren Herzerkrankungen zu leiden, stark mit dem GI in der Ernährung zusammenhängt.

Was wird empfohlen?

Um das Gewicht und den Blutzuckerspiegel stabil zu halten, raten Experten dazu, eine Ernährung zu bevorzugen, deren Gesamt-Wert bei 50 oder darunter liegt.

Und damit sind süße und leckere Snacks raus, oder? Glücklicherweise nicht. Tatsächlich sind kalifornische Trockenpflaumen eine ausgezeichnete Wahl. Die Harvard Medical School berichtet, dass der GI von entsteinten Trockenpflaumen bei rund 29 liegt. Das macht sie zu einer Frucht mit einem niedrigen GI, die keinen großen Einfluss auf den Blutzucker- und Insulinspiegel hat. Na, das sind doch gute Nachrichten!