WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Kürbissuppe mit Trockenpflaumen

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, November 07, 2019
Süß und lecker mit köstlichen Aromen von wärmendem Ingwer und Limette – die ganze Familie wird diese Kürbissuppe mit Trockenpflaumen sicherlich lieben. Kochen Sie doch einen Topf voll, bevor Sie mit der Familie einen Nachmittagsspaziergang machen. Wenn Sie zurückkommen, duftet Ihr Zuhause nach wohligem Herbstaroma. Herzhaft, lecker und voller gesundem Obst und Gemüse. Dazu passt zum Beispiel unsere glutenfreie Focaccia. So lieben wir den Herbst. Diese Suppe hält Sie aber auch fit – also machen Sie lieber gleich viel davon!

Zutaten

300 g Kürbisfruchtfleisch mit Schale (z.B. Hokkaido) 
200 g Möhren
1 walnussgroßes Stück Ingwer
1 Zwiebel
2 EL Öl
800 ml Gemüsefond (aus dem Glas)
Salz, Pfeffer
Cayennepfeffer
1 Bio-Limette
120 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien
100 ml Schlagsahne
4 kleine Stiele Staudensellerie mit Blattgrün

Zubereitung

  1. Kürbis abspülen und würfeln. Möhren schälen, putzen, abspülen und klein schneiden. Ingwer schälen und würfeln. Zwiebel pellen und würfeln.
  2. Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Kürbis, Möhren und Ingwer darin kurz andünsten. Gemüsefond angießen und zugedeckt ca. 25-30 Minuten weich kochen. Alles mit dem Schneidstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.
  3. Limette abspülen und die Schale mit einem Zestenreißer abziehen. Limettensaft auspressen. Limettensaft, Limettenschale und Trockenpflaumen (nach Belieben halbieren) in die Suppe geben und die Suppe nochmals kurz erhitzen. Sahne halbsteif schlagen.  
  4. Die Suppe in  Tassen oder Gläsern mit einem Staudensellerie-Stiel und einem Klecks Sahne servieren.

Gesund, motiviert und gesellig durch den Herbst

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, Juni 05, 2018

Herbst. Für diese Jahreszeit ist es draußen oft sogar noch sehr schön. Heller Sonnenschein, klare Tage und die wunderschöne Farbpalette der Natur im Herbst lockt Groß und Klein nach draußen.

Die perfekte Jahreszeit also, um die Grundsteine dafür zu legen, gesund durch den Winter zu kommen. Falls Sie um Ihre guten Vorsätze bangen und befürchten, dass Sie nicht genügend Motivation für regelmäßigen Sport aufbringen werden, tun Sie sich doch einfach mit ein paar Freunden und Familienmitgliedern zusammen. Treiben Sie gemeinsam mit ihnen Sport!

Die Unterstützung von Freunden und Familie trägt viel dazu bei, motiviert zu bleiben, die Joggingschuhe zu schnüren und loszulegen. Das Bedürfnis nach gemeinsamer Aktivität ist schon allein durch unsere DNA festgelegt. Aber zusätzlich dazu haben Studien auch herausgefunden, dass ein Training mit Freunden mehr Spaß macht, fit hält und dabei hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden. In einer Studie mit 1000 Frauen gaben 31 Prozent an, dass ihre Freunde der Grund für ihre Motivation sind, fit zu bleiben. Außerdem: Freunde und Familien, die gemeinsam trainieren, halten auch sonst zusammen.

Mit einem Blick auf die Statistiken erkennt man also schnell, dass ein Training mit ein oder zwei Freunden motivierend wirkt und man sich daher zu einer Gruppe zusammenschließen sollte.

Alles gut also – und ab sofort gibt es keine Ausreden mehr!

Vier Tipps für eine Trainingsgruppe!

  1. 1.) Fragen Sie Ihre Freunde und Bekannten
  2. Am Schultor. Im Büro. Im Fitnessstudio. Ihre Freunde auf allen Social-Media-Kanälen. Überall finden sich neue Mitglieder für Ihre Trainingsgruppe. Beziehen Sie alle mit ein. Am besten fragen Ihre Freunde wiederum andere Freunde. Und die Freunde deren Freunde. Je mehr, desto besser!

  3. 2.) Werden Sie kreativ - denken Sie sich originelle Ausflüge und Aktivitäten aus
  4. Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe einen Park mit einem Wanderweg. (Noch besser, wenn Sie sich mit einer Einkehr belohnen können!). Zumbakurse, Schwimmen, Yoga, Bootcamp, Mittags- oder Abendspaziergang, Wandern, Fahrrad fahren, Tanzkurse, Pilates. Oder wie wäre es mit einem guten alten Sportfest im Park? Schlagball. Eierwettläufe. Fangen. Das macht alles riesig Spaß, in jedem Alter.

  5. 3.) Machen Sie ein Picknick
  6. Draußen essen macht einfach immer Spaß … kombinieren Sie doch das Training mit einer Mahlzeit an der frischen Luft – nach dem Sport haben Sie sicher einen gesunden Appetit! Auf unseren Rezepte-Seiten finden Sie Ideen für viele leckere und gut transportierbare Gerichte mit Trockenpflaumen.

  7. Das nächste Training planen
  8. Wann treffen Sie sich immer? Jeden Monat? Alle zwei Wochen? Jede Woche? Schreiben Sie sich ein paar Termine in Ihren Kalender. Und halten Sie diese Termine dann wirklich ein. Ein bisschen Regen hat noch niemandem geschadet!

Nutzen Sie den Tag

Im Herbst kann man prima die Grundsteine für eine gute Ernährung, regelmäßiges Training und einen rundum gesunden Lebensstil legen. Damit kommen Sie mühelos durch die langen Wintermonate und bleiben gesund. Außerdem gibt es im Herbst oft ein paar Wochen, in denen nicht so viel los ist – genießen Sie diese Zeit, sie gibt Ihnen ein bisschen Erholung vom Stress der Ausflüge und Reisen im Sommer und wappnet Sie für das kommende Weihnachtschaos.

Mit ein bisschen Hilfe und Motivation von Ihren Freunden schaffen Sie es bestimmt, die Chancen (und den Tag) gut zu nutzen!

Lassen Sie dieses Weihnachten den Stress nicht an Ihrer Gesundheit nagen!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Dezember 17, 2015

Ist Stress wirklich ein unvermeidlicher Teil des modernen Lebens, besonders zu Weihnachten? Oder können wir etwas tun, um dagegen anzugehen? Drosseln Sie dieses Weihnachten das Tempo, und – man weiß ja nie – vielleicht können Sie es diesmal sogar genießen! Schauen Sie sich gleich mal unsere Tipps an. Die helfen Ihnen, Belastungen, die Ihrer Gesundheit schaden, zu reduzieren und mehr kostbare Zeit mit Ihren Lieben zu genießen.

Soviel steht fest: dieses Weihnachten wird Ihr glücklichstes und gesündestes!

Es gibt eine Schule des Denkens, die besagt, dass Stress ein unvermeidlicher Aspekt des modernen Lebens ist. Und wir alle wissen, dass Weihnachten eine Zeit ist, die an unseren Nerven zehrt. ; ein wilder Mix von „Differenzen“ in der Familie, Geldsorgen, allgemeiner Müdigkeit und dem „Entgleisen“ gesunder Gewohnheiten , kann unseren Stresspegel in die Höhe treiben.

Stress – ein weit verbreitetes Problem

Die Weltgesundheitsorganisation definiert Stress als „die Reaktion, die Menschen zeigen, wenn sie mit Anforderungen und Belastungen konfrontiert werden, die nicht zu ihrem Wissen und ihren Fertigkeiten passen und die Ihre Fähigkeit herausfordern, damit umzugehen“. Die meisten von uns können diese Gefühle irgendwie nachvollziehen – vor allem zu Weihnachten. Die Erwartungen sind himmelhoch, aber wenn viel los ist, sind unsere Energie und Ressourcen, die wir brauchen, um diese Erwartungen zu erfüllen, oft extrem niedrig. Was also können Sie tun, um Stress in Ihrem Laben abzubauen?

Anti-Stress-Tipps

Dürfen wir vorstellen – drei Dinge, die Sie heute noch probieren können:

  1. Versuchen Sie möglichst herauszufinden, welches Ihre Stressquellen sind. Ob Ihr Arbeitsplatz. Oder Ihr Zuhause. Dort, wo wir die meiste Zeit verbringen, können wir Stressquellen am ehesten ausfindig machen.
  2. Ermitteln Sie möglichst, welche Schritte Sie unternehmen können, um positive Veränderungen zu bewirken. Und dann machen Sie diese Schritte. Beginnen Sie zunächst mit kleinen Veränderungen, vor allem, wenn Sie sich schwach fühlen.
  3. 6. Sorgen Sie dafür, dass Sie ein paar Anti-Stress-Strategien zur Hand haben. Hören Sie beruhigende Musik. Seien sie achtsam. Reden Sie mit einem Freund. Gehen Sie spazieren. Nehmen Sie ein langes, heißes Bad. Das alles sind hervorragende Methoden, um Stress abzubauen – sogar ganz einfach.

Stress und Bauchgrummeln

Die Verdauung ist ein extrem sensibler Prozess, der von den Belastungen des modernen Lebens nur allzu leicht beeinträchtigt werden kann. Stress kann einige Symptome verschlimmern – unter anderem auch Appetitlosigkeit und Bauchgrummeln. Diese sind von Mensch zu Mensch verschieden, aber wenn das Verdauungssystem aus dem Takt gerät – warum auch immer – bekommt der ganze Körper die unwillkommenen Auswirkungen, wie Blähungen, Verstopfung und Verdauungsstörungen, zu spüren.

Trockenpflaumen können helfen!

Trockenpflaumen wurden lange mit einem gesunden Verdauungssystem in Verbindung gebracht und jetzt gibt es sogar wissenschaftliche Erkenntnisse, die dies unterstützen. Untersuchungen zeigen, dass Trockenpflaumen als „Erste-Hilfe-Therapie" in Frage kommen, um den Darm gesund zu erhalten. Die Studie ergab, dass es die normale Darmfunktion unterstützt, wenn Sie 100 g Trockenpflaumen täglich essen.

Lesen Sie bei uns alles zum Thema Verdauungs-1x1 ... dort erfahren Sie noch mehr Tipps, mit denen Ihr Verdauungssystem gesund bleibt.

Mit unseren besten Wünschen für ein gesundes, glückliches und stressfreies Weihnachten!