WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Cremige Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen

kalifornische trockenpflaumen - Freitag, Juni 01, 2018

Leckeres Eis und die warme Sommersonne: zwei, die zusammengehören. Aber gibt es überhaupt gesündere Eissorten, die deutlich weniger Zucker und Fett enthalten –ohne dass der Geschmack dabei zu kurz kommt? Wir finden schon! Schließlich gibt es unsere cremigen Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen.

Zutaten

10 kalifornische Trockenpflaumen
4 TL heißes Wasser
2 Tassen Naturjoghurt (2 %)
1 EL Honig
1 TL reines Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. Kalifornische Trockenpflaumen und heißes Wasser mit einem Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Joghurt, Honig und Vanille hinzugeben und miteinander vermengen.
  2. Mischung gleichmäßig auf 6 Eislolli-Formen verteilen und mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.
  3. Optional: eine Schicht Müsli zu jedem Eis hinzufügen.

Ein herzhafter Winter-Eintopf, wie geschaffen für die kühleren Tage.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Mai 03, 2018

Gute Eintopf-Rezepte kann man nie genug haben. Besonders für unter der Woche. Unser geschmortes Rindfleisch mit Kichererbsen, Trockenpflaumen und Grünkohl ist ein solch gutes Rezept! Dieses vielseitige Gericht wird sicher ein Renner bei Ihrer Familie. Und das Beste daran: Mit ein paar raffinierten Beilagen macht es auch bei einer Essenseinladung was her!

Zutaten

900 g Rindergulasch, in ca. 4 cm großen Würfeln
2 1/2 TL Salz, plus extra Salz zum Abschmecken
1/2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer
1 EL ungesalzene Butter
2 Karotten, geschält und in 2,5 cm große Stücke geschnitten
2 Knoblauchzehen, gepresst
1 EL extra natives Olivenöl
120 ml Rotwein
1 Dose (400 g) gehackte Tomaten
240 ml Wasser
2 Lorbeerblätter
1 Zimtstange
1 TL Garam Masala
1 Dose (400 g) Kichererbsen, abgetropft
100 g Trockenpflaumen, halbiert
1 Kopf Grünkohl, in Streifen geschnitten, ohne Strunk
1 TL Rotweinessig
800 g gekochter Couscous, zum Servieren

Zubereitung

  1. Fleisch mit 1 TL Salz und Pfeffer würzen und in eine große Kasserolle oder einen Schmortopf geben. Butter, Karotten und Knoblauch darüber verteilen und Olivenöl darüber träufeln. Bei mittlerer Temperatur – ohne umzurühren – 12-15 Minuten anbraten, bis das Fleisch angeschwitzt ist.
  2. Wein zugießen und Temperatur höherschalten. 2 Minuten köcheln, bis der Wein um die Hälfte reduziert ist.
  3. Tomaten, Wasser, Lorbeerblätter, Zimtstange, Garam Masala und restlichen 1/2 TL Salz einrühren und alles aufkochen. Temperatur herunterschalten und 35 Minuten unter gelegentlichem Rühren simmern lassen.
  4. Deckel abnehmen, Kichererbsen unterrühren. Deckel wieder aufsetzen und 15 Minuten köcheln lassen. Zimtstange und Lorbeerblätter herausnehmen. Trockenpflaumen, Grünkohl und Essig unterrühren. 10-15 Minuten köcheln lassen, bis sich das Fleisch zart anfühlt, wenn Sie mit einer Gabel hineinstechen.
  5. Vor dem Servieren mindestens 10 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen miteinander verbinden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Couscous servieren.

Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail ist köstlich – nicht nur für besondere Anlässe!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 19, 2018

Ingwer und Limette geben diesem raffinierten Cocktail ohne Alkohol den Pfiff. Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail kommt bei der ganzen Familie gut an. Und: er ist herrlich, um auf besondere Anlässe anzustoßen. Servieren Sie ihn auf Eis und in Ihren schönsten Gläsern und schon ist der Tag gerettet!

Zutaten

100 g Himbeeren (frisch oder TK)
200-250 g Crushed Ice
200 ml Trockenpflaumensaft aus Kalifornien
200 ml Cranberrysaft
4-8 TL Limettensaft
200-300 ml Ingwer-Limonade, bestenfalls „Spicy Ginger“, z.B. von Thomas Henry
(alternativ: Ingwer Ale entweder mit 1-2 EL Ingwersaft oder 1 TL geriebenem Ingwer mischen)

Für die Garnitur:
1 Stück (ca. 3-4 cm) Ingwerknolle

Außerdem:
4 Longdrink-Gläser
4 lange dicke Strohhalme


Zubereitung

  1. Himbeeren und Crushed Ice in 4 Longdrink-Gläser portionieren. Pflaumentrunk, Cranberry- und Limettensaft mischen, in die Gläser gießen. Mit Ingwer-Limonade auffüllen. Strohhalme in die Gläser stecken. Auf Wunsch Ingwer waschen, schräg in 4-8 dünne Scheiben schneiden und als Garnitur auflegen. Sofort servieren.

Cocktail-Variante: 20-40 ml Gin zugeben.

Technologie: besser als ihr Ruf

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 19, 2018

In den letzten zehn Jahren ist die Nutzung des Internets förmlich explodiert. Seither wird es für viele Dinge verantwortlich gemacht. Unter anderem auch dafür, dass wir zu viel sitzen. Und doch ist und bleibt es ein wichtiger Teil unseres Alltags, trotz aller negativen und geradezu beängstigenden Schlagzeilen. Aber kann die Technologie bei dem Wunsch, uns ein ausgeglichenes, glückliches und gesundes Leben zu entwerfen, tatsächlich eine Rolle spielen?

Obwohl das Internet zu unserem modernen Leben dazugehört, hat es bei vielen einen schlechten Ruf. Wenn man der Presse glauben soll, sind wir inzwischen vom Stubenhocker zum Mauszocker mutiert und verbringen jede freie Minute mit dem Surfen im Netz – was ebenso passiv und ungesund ist . Die sozialen Medien, in all ihren Erscheinungsformen, wurden für ein negatives Körperbild und geringes Selbstwertgefühl verantwortlich gemacht – quer durch alle demographische Gruppen. Und hinter diesen Befürchtungen scheint auch ein Körnchen Wahrheit zu stecken.

Der britischen Regulierungsbehörde Ofcom zufolge verbringen allein die Engländer, im Vergleich zu vor 10 Jahren, heute doppelt so viel Zeit Online. Und man kann sicher davon ausgehen, dass es sich in ganz Europa ähnlich verhält. Dabei wird ein Großteil dieser Zeit natürlich mehr oder weniger bewegungslos verbracht. Statistiken der medizinischen Zeitschrift „The Lancet“ lassen den Schluss zu, dass Bewegungsmangel für mehr als 5 Millionen Todesfälle pro Jahr verantwortlich ist. Ganz schön ernüchternd.

Aber gibt es einen Silberstreifen hinter der Techie-Wolke?

Das Beste am Internet ist, dass es eine riesige Quelle von aktuellen, spannenden Informationen ist, durch die man viel lernt. Noch dazu ist es unterhaltsam geschrieben und ganz einfach zugänglich. Ein Großteil davon ist sogar noch kostenlos. Unser Blog ist dafür ein hervorragendes Beispiel! Und egal, ob Sie den Weg über Apps oder Websites, soziale Medien oder Online-Newsletter gehen, es gibt jede Menge Content da draußen, der Sie in Ihrem Bestreben, gesünder zu leben, unterstützt. Schauen Sie sich unsere 3 Techie-Favoriten an, seien Sie wählerisch und dabei bestens informiert.

  1. Newsletter: Nutzen Sie nur seriösen Quellen

    Melden Sie sich für einige Online-Newsletter an, die zu Ihrem Leben und Ihren Zielen passen. Dabei sollten Sie auf vertrauenswürdigen Quellen setzen, die alle Themen abdecken, die Sie interessieren – ein Zuviel an Informationen ist gar nicht unser Ziel. Newsletter sind ideal, um sich inspirieren zu lassen: von Rezepten für gesunde und schnelle Gerichte bis hin zu Tipps, mit denen Sie das ganz Jahr hindurch aktiv bleiben.

  2. Online-Trainings-Videos

    Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen kälter, sinkt unsere Motivation. Aber es gibt keinen Grund, Ihre gute und liebgewonnene Angewohnheit, sich regelmäßig zu bewegen, einschlafen zu lassen. Denn es ist viel besser, das ganze Jahr über, regelmäßig Sport zu treiben und ihn fest in Ihren Tagesablauf zu integrieren. Damit er ein Bedürfnis wird wie etwa Zähne putzen. Das Thema Bewegung ist übrigens ein weiterer Bereich, in dem das Internet Ihr Verbündeter sein kann. Welche Art von Bewegung Ihnen auch immer am meisten Spaß macht – von Thaiboxen bis hin zu Yogalates – Sie können sicher sein, dass Sie ein Online-Training finden, das genau ihr Ding ist. Schieben Sie Ihren Lieblingsauflauf in den Ofen – selbstverständlich einen gesunden – und während er gart, lassen Sie Ihr Lieblings-Trainingsvideo laufen und bewegen sich ein bisschen.

  3. Halten Sie Ihre Fortschritte fest

    Ob Sie Ihre tägliche Kalorienzufuhr mit ausgeklügelten Ernährungstagebüchern festhalten, Ihr Trainingsniveau aufzeichnen, Entspannungstechniken wie Achtsamkeit lernen oder womöglich Ihren Menstruationszyklus im Auge behalten wollen – es gibt garantiert eine App dafür! Scott Snyder von Fox News und ein Pionier auf diesem Gebiet sagt: „Das Ziel der meisten dieser Apps ist letztlich, das Verhalten zu ändern. Kleine Veränderungen sind ein großer Gewinn für die Gesundheit." Dem können wir nur zustimmen!

Wie bei den meisten Dingen, ist das richtige Maß das A und O. Also tun sie alles in Maßen – einschließlich im Netz surfen – und Sie können nicht viel falsch machen!

Hätten Sie gerne noch ein weitere Anregungen? Dann schauen Sie sich gleich mal unseren Wellness-Guide an.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Überraschungsbesuch? Dann her mit unserem Früchtebrot

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 08, 2018

Es geht doch nichts über Selbstgebackenes. Unser Früchtebrot mit getrockneten Pflaumen ist ein rundum vielseitiges Gebäck. Es ist gespickt mit Walnüssen, Cranberries sowie kalifornischen Trockenpflaumen und verfeinert mit Honig und Ingwer und schmeckt warm – direkt aus dem Ofen – wunderbar zum Nachmittagskaffee. Aber geröstet und mit Butter bestrichen macht es auch beim Frühstück ganz schön was her.

Zutaten

Für den Hefeteig:
150 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien
4 EL Wasser (oder Rum)
500 g Mehl
2 Päckchen Trockenbackhefe
100 g weiche Butter
2 Eier (M)
80 g Zucker
2 EL flüssiger Honig
4 gestrichene TL Stollen- oder Lebkuchengewürz
125 ml zimmerwarme Milch
Außerdem:
50 g kalifornische Walnüsse
100 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien
80 g ganze, getrocknete Cranberries
2 TL Mehl

Zubereitung

  1. Trockenpflaumen mit Wasser pürieren.
  2. Mehl und Hefe mischen. Butter, Eier, Zucker, Honig, Stollen- oder Lebkuchengewürz, Milch und Pflaumenpüree zufügen. Alles mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  3. Walnüsse grob hacken und mit Pflaumen, Cranberries und Mehl mischen. Teig auf bemehlter Fläche kurz durchkneten, flach drücken und die Pflaumen-Mischung darauf verteilen. Teig zusammenschlagen und alles gut unterkneten, dabei darauf achten, dass die Früchte mit Teig bedeckt sind. Teig länglich formen und in eine gut gefettete Kastenform (ca. 30 cm lang) legen. Nochmals abgedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.
  4. Früchtebrot im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Gas: Stufe 2-3, Umluft: 160 °C) ca. 45-50 Minuten backen. 

Sich rundum wohlfühlen, trotz dunkler Tage

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, November 23, 2017

Auf Ihr seelisches Wohlergehen zu achten, ist immer wichtig. Umsomehr, wenn die Tage kürzer und düsterer werden. Dabei fällt es in den Wintermonaten schwerer, weiter körperlich aktiv zu bleiben. Wenn man sich aber längere Zeit weniger bewegt, führt das womöglich dazu, dass alles in den Keller geht: von unserer Laune bis zur Verdauung unseres Essens – und so manches dazwischen.


Die saisonal-affektive Störung (SAD von seasonal affective disorder) – umgangssprachlich auch als Winterdepression bekannt – ist eine anerkannte Erkrankung. Ein Hauptsymptom von SAD ist ein Stimmungstief, das im Laufe des Winters immer schlimmer wird. Weitere Symptome sind:

  • Reizbarkeit
  • Lethargie
  • Verlangen nach schwer verdaulichem Essen und infolgedessen Gewichtszunahme

Wenn Sie das Gefühl beschleicht, dass Sie Ihren Alltag nicht mehr bewältigen können, ist es immer gut, sich medizinischen Rat einzuholen. Doch damit Sie die Symptome in den Griff bekommen, müssen Sie womöglich Ihren Lebensstil ändern – obwohl das nicht immer leicht fällt, wenn Sie wenig Energie haben. Daher ist es wichtig, möglichst viel Sonne zu tanken und aktiv an der Stressbewältigung zu arbeiten.

Der Einfluss von Stress auf die Verdauung

Stress kann für Ihren Körper genauso schlecht sein, wie für Ihren Kopf. Und er kann einige Symptome wie Appetitlosigkeit und Bauchschmerzen verschlimmern. Unsere Verdauung ist ein extrem empfindlicher Prozess, der durch die Unwegsamkeiten des modernes Lebens ganz leicht beeinträchtigt wird. Dabei denken die meisten Menschen nicht eine Sekunde darüber nach, wie genau unser Körper Nahrung abbaut – das wird als selbstverständliche körperliche Funktion hingenommen. Wenn das Verdauungssystem allerdings aus dem Gleichgewicht gerät, bekommt der ganze Körper die Folgen davon zu spüren: etwa emotionale Probleme wie Angstzustände und körperliche Probleme wie Blähungen, Reflux, Verstopfung und Durchfall.

In diesen hektischen Zeiten ist Stress jedoch fast unvermeidbar. Da ist es gut, ein paar bewährte Techniken zur Hand zu haben, wenn der Druck größer wird. Üben Sie sich in Achtsamkeit, gehen Sie mit einem Freund spazieren, genießen Sie ein ausgiebiges Bad, kochen Sie ein leckeres und gesundes Essen für sich und Ihre Liebsten – oder was auch immer Ihnen hilft, sich zu entspannen!

Kleine Änderungen, große Wirkung

Nach einem anstrengenden Tag fällt es schwer, die nötige Energie aufzubringen, sich um eine gute Ernährung zu kümmern. Allerdings: Etwas zu essen, das bequem zu haben ist, aber wenige Nährstoffe enthält, führt zu noch weniger Energie – ein Teufelskreis. Was halten Sie davon, diesen zu durchbrechen? Wenn Sie ein bisschen vorausplanen, gelingt Ihnen das bestimmt. Zum Beispiel könnten Sie ein paar Suppen und Eintöpfe vorbereiten, die Sie jederzeit aufwärmen können. Am besten, Sie stellen sich eine Liste mit ein paar richtig leckeren Eintopfrezepten zusammen. Damit können Sie das Abendessen vorbereiten, indem Sie es in den Ofen stellen und sich warm einpacken und ein wenig Spazierengehen, während es fertig wird. Die Kombination aus frischer Luft und einer erhöhten Sauerstoffaufnahme durch die Bewegung hilft, das Wohlfühlhormon Serotonin freizusetzen. Das nennen wir „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Gesunde Hacks für Winter-Snacks

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, November 09, 2017

Egal in welchem Alter oder Lebensstadium Sie sind, das Leben hält uns auf Trab. Deshalb sind Zwischenmahlzeiten heute ein Teil unseres hektischen, modernen Lebens. Obwohl viele Menschen im Laufe eines Tages mehr Snacks essen, als ihnen bewusst ist, gibt es grundsätzlich an Snacks nichts auszusetzen. Allerdings führt jede Art von Essen zu einer Gewichtszunahme, wenn Sie zu viel davon verdrücken. Es ist jedoch belegt, dass vollwertige Snacks zu einer gesunden und ausgewogene Ernährung gehören können und sollten.


Wer zwischendurch was Gesundes isst, kriegt den Hunger kurzfristig in den Griff. Zudem ist die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass er zu den Essenszeiten weniger herunterschlingt. Vollwertige Zwischenmahlzeiten, die auch noch wärmen, können unserem Körper an dunklen, kalten Tagen den dringend benötigten Energiekick geben. In der Erkältungs- und Grippesaison ist eine Ernährung, die unser Immunsystem stärkt, wichtiger denn je. Und für Kinder, die plötzlich in die Höhe schießen, ist es wichtig, die Wachstumsschübe mit guten Nährstoffen auszugleichen. Kinder haben jedoch kleinere Mägen als Erwachsene, weshalb sie schneller satt sind. Daher kann Naschen eine gute Möglichkeit sein, diesen zusätzlichen Ernährungsbedarf zu decken. Der Trick besteht darin, Zwischenmahlzeiten zu wählen, die den Hunger in Schach halten und gleichzeitig ernährungsphysiologisch gut sind sowie die Kalorienmenge niedrig halten.

Und wie geht das am besten?

Wenn einen der Hunger übermannt, ist es nur zu leicht, alles in sich hineinzustopfen, was gerade greifbar ist. Und wenn das ausgerechnet Schokoriegel und Chipstüten sind, kann man der Versuchung nur schwer widerstehen. Allerdings können Lebensmittel, die viel Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz enthalten, mit der Zeit zu Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Diabetes führen.

Obst spielt eine wichtige Rolle beim gesunden Naschen. Und gerade Trockenfrüchte wie Trockenpflaumen sind – auch wegen ihrer langen Haltbarkeit – eine leckere, bequeme und gesunde Alternative.

Auch was Sie trinken, sollten Sie nach Gesundheitsaspekten wählen. Heiße Schokolade wärmt zwar Leib und Seele, aber heiße Getränke auf Fruchtsaft-Basis können genauso wohlige Gefühle in uns auslösen und dabei trotzdem vollwertig sein. Auf unserer Website haben wir ein paar schöne Vorschläge für Sie zusammengestellt.

Wenn Sie leckere Köstlichkeiten für unterwegs suchen, die bei Ihrer ganzen Familie gut ankommen, dann gehen Sie doch mal auf YouTube und schauen sich dort unser Video an. Das zeigt Ihnen Schritt für Schritt wie Sie unsere Energiebällchen machen!

Auch gut zu wissen

Trockenpflaumen haben einen niedrigen glykämischen Index (GI) von 29. Das bedeutet, dass ihr Zucker bei der Verdauung relativ langsam abgebaut wird. Dies wiederum hilft, zu vermeiden, dass der Blutzuckerspiegel Achterbahn fährt, wie das bei anderen Knabbereien der Fall sein kann.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Trockenpflaumen und gesunde Ernährung: zwei, die zusammengehören

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Oktober 19, 2017

Adipositas ist in der heutigen Gesellschaft zunehmend ein Problem. Sowohl Kinder als auch Erwachsene bringen mehr Kilos denn je auf die Waage. Ein ernüchterner Artikel im Focus zeigt, dass in Deutschland rund 70 % der Männer und 50 % der Frauen übergewichtig sind – jeder fünfte Deutsche gilt als fettsüchtig. Und bei den Kindern sieht es nicht besser aus: Bereits jedes sechste Kind wiegt deutlich zu viel. Die Folgen von Übergewicht sind nicht nur ästhetischer Art. Zu viel Gewicht wird auch mit einer höheren Anfälligkeit für Krankheiten wie Krebs, Diabetes oder Herzkrankheiten in Verbindung gebracht. Es ist allerdings nie zu spät, etwas dagegen zu tun.


Geben Sie dem Stress keine Chance

Studien zeigen, dass Stress einen großen Einfluss auf die Ernährung hat: Gestresste Menschen tendieren dazu, ungesünder zu essen. Außerdem schlafen sie weniger, machen weniger Sport und trinken mehr Alkohol. Alle diese

Faktoren haben einen negativen Einfluss auf das Gewicht und die allgemeine Gesundheit. Dabei kann Stress, Studien der Universität Harvard zufolge, ganz einfach reduziert werden:

  • Meditation: die spirituelle Übung hilft Ihnen, Ihren Stimmungen mehr Aufmerksamkeit zu schenken und sich mehr darüber Gedanken zu machen, was Sie essen.
  • Sport: Beschäftigungen wie Yoga oder Tai-Chi vereinen Sport und Meditation: dabei können Sie nur gewinnen!
  • Psychologischen Beistand: suchen Sie sich jemanden, der Ihnen zuhört – dies kann ein Verwandter, ein Freund oder ein Kollege sein. Auch Dampf abzulassen kann Stress reduzieren!

Her mit den kleinen Trockenpflaumen!

Trockenpflaumen sind süß, lecker und vielseitig – egal ob in einem Gericht oder als Snack für zwischendurch. Das beste jedoch: Trockenpflaumen können Ihnen beim Abnehmen helfen!

Eine Studie der Universität von Liverpool hat ergeben, dass es dem Abnehmen enorm zuträglich sein kann, wenn Sie täglich etwa 140-170 g Trockenpflaumen im Rahmen einer Diät essen. Das liegt daran, dass Trockenpflaumen Früchte sind und damit eine geringere Energiedichte als andere Snacks haben. Somit sind Trockenpflaumen eine gesunde Alternative zu üblichen Snacks wie Kartoffelchips oder Kekse.

Die Studie untersuchte über 3 Monate mit 100 Personen, ob die Frucht beim Abnehmen helfen kann. Das Ergebnis: Die Personen, die täglich Trockenpflaumen gegessen hatten, fühlten sich gesättigter als die anderen Teilnehmer und nahmen in den drei Monaten mehr ab. Dr. Jo Harold, Leiter der Studie, erläutert: „Trockenpflaumen können beim Abnehmen helfen, weil sie lecker sind und satt machen. Diese Kombination zu finden, fällt vielen schwer!“ Ein Grund mehr, die süße Trockenpflaume zu mögen!

Lassen Sie keine Mahlzeit ausfallen

Wer abnehmen will, ist leicht versucht, eine Mahlzeit auszulassen. Bloß nicht! Denn damit haben Sie einfach weniger Energie – vor allem wenn Sie sich körperlich betätigen. Sie machen daher schneller schlapp. Außerdem kann es passieren, dass Sie dann bei der nächsten Mahlzeit zu viel essen. Also starten Sie lieber gut in den Tag – mit einem ordentlichen Frühstück.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Einfach vorzubereiten, herzhaft und gesund: Eintöpfe sind im Herbst der Renner!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Oktober 12, 2017

Herzhafte Eintöpfe gehören zu den Highlights des Herbstes. Besonders, wenn sie so fruchtig sind, wie unser langsam geschmorter Rindereintopf mit Trockenpflaumen. Wärmend, herzhaft und absolut köstlich ... dieser Eintopf wird bei Ihrer Familie garantiert ein Renner. Am besten, Sie machen gleich eine größere Menge und frieren dann einen Teil in Einzelportionen ein.

Zutaten

2 EL Erdnussöl
600 g Rindfleisch ohne Knochen
2 mittelgroße Zwiebeln
2 mittelgroße Karotten
600 ml Rinderbrühe
400 g gehackte Tomaten
2 EL frische Petersilie
12 kalifornische Trockenpflaumen

Zubereitung

  1. Backofen auf 170 °C vorheizen.
  2. Öl in einer großen, ofenfesten Kasserolle bei mittlerer Hitzeerwärmen. Fleisch grob stückeln und schnell zugeben und unter Rühren und Wenden anbraten, bis es schön gebräunt ist. Rindfleischstücke mit einem Schaumlöffel aus der Kasserolle nehmen und beiseitestellen.
  3. Geschälte und grob gehackte Zwiebeln und gewürfelte Karotten sowie etwas Rinderbrühe in die Kasserolle geben und abdecken. Etwa 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen (dabei alle paar Minuten kontrollierenund bei Bedarf umrühren). Die Temperatur erhöhen und Tomaten zugeben. Gut umrühren und etwa eine Minute köcheln lassen.
  4. Die Hälfte der fein gehackten Petersilie sowie die restliche Rinderbrühe zugeben, umrühren und die Fleischstücke zurück in den Topf geben. Aufkochen, dann zugedeckt in den Backofen stellen. Nach ca. 45 Minuten halbierte Trockenpflaumen zugeben und für weitere 45 Minuten im Backofen garen.
  5. Mit dem Rest der frischen Petersilie bestreuen und servieren.

Liebe deine Knochen – mit etwas Unterstützung von kalifornischen Trockenpflaumen!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Oktober 05, 2017

 

Jedes Jahr im Oktober findet der Welt-Osteoporosetag (WOT) statt. Dieses Jahr fordert die Kampagne Menschen in jedem Alter dazu auf, die ersten Anzeichen mehr zu beachten. Getreu dem Motto: „Liebe deine Knochen: Beuge für die Zukunft vor“. Osteoporose ist ein Problem, das immer mehr zunimmt – weltweit. Dabei können die Betroffenen durch eine ganze Reihe von Symptomen betroffen sein, die sogar lebensbedrohlich sind. Aber wir wollen nicht nur schwarzmalen. Denn es gibt viele einfache Dinge, die dazu beitragen können, unsere Knochen zu schützen.

 

Schöne Knochen!

Die meisten von uns schenken ihren Knochen nur wenig Aufmerksamkeit. Dabei geben sie uns Kraft, schützen unsere Körper und helfen uns bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben. Wussten Sie, dass Knochen ein lebendiges Gewebe sind, das ständig wächst und sich verändert? In unseren frühen Zwanzigern sind sie am dichtesten – danach allerdings nimmt ihre Dichte allmählich ab. Deshalb ist es so wichtig, sein ganzes Leben lang auf die Gesundheit der Knochen achtzugeben.

Die Anzeichen von Osteoporose

Ein erster Knochenbruch, der am häufigsten die Hüften, die Wirbelsäule oder die Handgelenke betrifft, ist häufig eines der ersten Anzeichen für eine Osteoporose. Osteoporose betrifft jede dritte Frau und jeden fünften Mann im Alter von 50 Jahren und älter. Das Leiden ist der Grund dafür, dass die Knochen schwächer werden und somit leichter brechen. Es kann zu heftigen Schmerzen und auf Dauer sogar zu einer Behinderung führen. Nach einer Hüftfraktur z. B. können nur 40 % der Patienten so gut laufen, wie vor dem Bruch. Und weil das Gehen ein wichtiges Krafttraining ist – und daher entscheidend für die Knochengesundheit – kann dies das Leiden sogar noch verstärken. In schweren Fällen können selbst plötzliche Bewegungen – wie Niesen – Probleme verursachen.

Nützliche Faustregeln und Tipps

In vielen Ratgebern zum Thema Osteoporose liest man immer wieder die folgenden fünf Tipps, mit denen Ihre Knochen auch in Zukunft gesund und von Brüchen verschont bleiben:

  1. Regelmäßige Bewegung: Kräftigungsübungen und Krafttraining – dazu gehört schon einfaches Gehen – eignen sich ganz hervorragend.
  2. Gut essen: Achten Sie darauf, dass Ihre Ernährung viele Nährstoffe wie Kalzium und Vitamin D enthält, die zu gesunden Knochen beitragen. Auch Nüsse oder Trockenfrüchte zu naschen, kann helfen. Und wissen Sie eigentlich, dass Trockenpflaumen Vitamin K und Mangan enthalten, die sich – neben vielen anderen Funktionen – auch direkt auf gesunde Knochen auswirken können?
  3. Ungesunde Gewohnheiten ablegen: Wenn Sie immer noch zu viel essen, rauchen oder mehr trinken, als Ihnen guttut, holen Sie sich Hilfe und hören Sie damit auf.
  4. Schätzen Sie Ihr Osteoporose-Risiko ein: Wenn es hoch ist, benötigen Sie vielleicht verschreibungspflichtige Medikamente, um vorzubeugen.
  5. Und wenn Sie vermuten, dass Sie stärker gefährdet sind? Bitten Sie Ihren Arzt, einige Tests durchzuführen, damit Sie eine entsprechende Therapie erhalten.

Welche Rolle Trockenpflaumen spielen

In Trockenpflaumen stecken jede Menge Nährstoffe, die – auf ganz unterschiedliche Weise – zur Knochengesundheit beitragen:

  • Vitamin K unterstützt die Erhaltung eines normalen Knochenbaus und fördert die Blutgerinnung.
  • Mangan unterstützt ebenfalls die Erhaltung eines normalen Knochenbaus und hilft, dass unser Körper normales Bindegewebe (ein struktureller Teil der Knochen) bildet.
  • Vitamin B6 hilft bei der Bildung gesunder Blutzellen und erhält den normalen Hormonspiegel aufrecht.
  • Kupfer trägt zum normalen Eisentransport im Körper bei und hilft zudem bei der Erhaltung des normalen Bindegewebes.

Wenn Sie mehr über das Thema wissen möchten, blättern Sie einmal in unserem IOF-Informationsblatt „Servieren Sie starke Knochen“.

Bitte beachten Sie:
Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.