WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Tschüss, Schnupfen & Co.

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, November 25, 2020

Können Sie sich diesen Winter sämtliche Viren vom Leib halten? Vielleicht, indem Sie sich wieder auf einen einfachen, gesunden Lebensstil besinnen und reichlich Herzhaftes und Nährstoffreiches essen. Dazu viel Bewegung und – ganz altmodisch – Ruhe und Entspannung! So haben Sie und Ihre Familie gute Chancen, gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen!

Na, was meinen Sie? Können Sie und Ihre Familie sich diesen Winter sämtliche Viren vom Leib halten? Wir wollen nicht zu viel versprechen, aber wenn Sie sich wieder auf einen einfachen, gesunden Lebensstil besinnen und reichlich Herzhaftes und Nährstoffreiches essen und sich viel Bewegung sowie – ganz altmodisch – Ruhe und Entspannung gönnen, dann haben Sie und Ihre Lieben gute Chancen, gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen!

Gerade jetzt ist es verlockend, Ihre Messlatte bezüglich eines gesunden Lebensstils hochzulegen. Gute Vorsätze zum Jahreswechsel können durchaus Spaß machen. Doch selbst, wenn Sie diese ernst nehmen – ist es bekanntlich schwierig, sie auf Dauer umzusetzen. Dann machen die positiven Absichten vom Neujahrsabend schnell einem „Versagens-Gefühl“ Platz. Deshalb macht es mehr Sinn, sich ein breiteres Spektrum an guten Vorsätzen rund um die Ernährung, Bewegung und das emotionale Wohlbefinden vorzunehmen. Damit Ihnen die Puste nicht vorzeitig ausgeht.

Tanken Sie auf: mit nährstoffreichem, selbstgekochtem Essen

Unser Leben ist hektisch. Deshalb kann es – aller guten Absichten zum Trotz – nach einem langen anstrengenden Tag schwierig sein, gut zu essen. Zumal es wiederum leicht ist, nach Convenience-Produkten zu greifen, die wenige Nährstoffe enthalten und uns kaum Energie geben. Was nun? Hier ist ein wenig Vorausplanung gefragt. Investieren Sie ein paar Stunden Ihrer Zeit, um gleich mehrere Portionen von Suppen und Eintöpfen auf einmal zu kochen und dann einzufrieren. Das ist der deutlich bessere Weg, auf „Fertiggerichte“ zurückzugreifen, weil sie wesentlich energiereicher sind. Und wenn Sie ein paar richtig leckere Auflauf-Rezepte in petto haben, ist Ihr Abendessen ebenfalls blitzschnell fertig: einfach kurz zubereiten, rein in den Ofen damit, sich warm einpacken und bei einem kurzen Spaziergang zu sich kommen ... während das Essen gart!

Clever naschen

Naschen gehört zu unserem modernen Leben einfach dazu. Allerdings sind nicht alle Leckereien und Snacks gleich! Daran sollten Sie immer denken. Wenn Sie ausgehungert sind, ist der schnelle Griff zu einer Handvoll Trockenpflaumen ideal. Hätten Sie gedacht, dass Trockenpflaumen jede Menge Vitamin B6 enthalten? Das hilft, gerade jetzt ein gesundes Immunsystem zu unterstützen!

Nix wie raus an die frische Luft

Auch wenn das Wetter draußen noch so schrecklich ist, an die frische Luft zu gehen ist einfach herrlich. Ganz bestimmt! Es hat was, sich an einem Wintertag dick einzupacken und einen ausgedehnten Spaziergang zu machen, weil es unsere Laune sofort merklich hebt. Das ist übrigens wissenschaftlich belegt. Eine Kombination von Frischluft und dem erhöhten Sauerstoffgehalt in unserem Blut, infolge der Bewegung hilft, die Wohlfühlchemikalie Serotonin freizusetzen.

Entspannung kann man lernen

Stress kann für Ihren Körper genauso schlimm sein wie für Ihren Kopf. Allerdings ist Stress in diesen besonders hektischen Zeiten nahezu unvermeidlich. Daher lohnt es sich, ein paar bewährte Techniken parat zu haben, wenn der Druck steigt. Es ist zwar nicht eindeutig bewiesen, aber eine Verbindung zwischen erhöhtem Stress und einem geschwächten Immunsystem scheint logisch. Üben Sie sich daher in Achtsamkeit, gehen Sie mit einem Freund spazieren, genießen Sie ein heißes Bad, kochen Sie ein köstliches Essen für sich und Ihre Lieben – oder was auch immer Ihnen sonst noch hilft, sich zu entspannen!

Kurz: Bleiben Sie dieses Jahr Ihrem Entschluss treu, gesund, glücklich und aktiv durch den Winter zu kommen. Und genießen Sie es!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Wir hätten gerne sofort ein Stück von diesem zarten Schokokuchen

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, November 19, 2020

Unser zarter Schokokuchen ist wunderbar saftig, total schokoladig und erstaunlich einfach zu machen. Aber noch etwas wird Sie überraschen: Dieser köstliche Kuchen ist glutenfrei und jedes Stück enthält nicht mal 400 Kalorien. Und wie er riecht, während er bäckt … mhmmm!

Zutaten

200 g Zartbitterschokolade
100 g Butter in Würfeln
1 Vanilleschote
5 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
150 g kalifornische Trockenpflaumen
3 EL Backkakao Pulver
Puderzucker zum Bestreuen

Sonstiges
Springform ø 24 cm

Zubereitung

  1. Backofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen. Schokolade klein hacken. Butter in Würfel schneiden. Beides in eine Schüssel geben und über heißem Wasserbad schmelzen. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen.
  2. Eier trennen und das Eiweiß mit etwas Salz und Zucker steif schlagen. Die Schokolade vom Wasserbad nehmen etwas abkühlen lassen und das Eigelb unterrühren. Die Pflaumen, Vanillemark und Kakaopulver unterrühren, das Eiweiß vorsichtig untermengen.  
  3. Kuchenmasse in die Springform füllen und 40 Minuten backen.  Den Kuchen etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker  bestreut servieren.  

Hat was für sich: ein gut sortierter Vorratsschrank

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, November 11, 2020

Wenn Sie sich und Ihre Familie mit gesundem Essen verwöhnen möchten, planen Sie am besten weit voraus. Mit einem gut sortierten Kühlschrank und Vorratsschrank sowie einem epertoire an leckeren, gesunden und einfach zuzubereitenden Gerichten können Sie garantiert nichts falsch machen!


So mancher Versuchung kann man nur schwer widerstehen – vor allem, wenn Sie müde und hungrig sind. Genau hier kommen gesunde Häppchen ins Spiel. Denn es ist durchaus hilfreich, kleine sättigende Snacks zwischen den Mahlzeiten einzuplanen, mit denen Sie Ihren Appetit in Schach halten. Und Sie entscheiden sich dadurch auch für eher gesünderes Essen. Am besten, Sie haben immer ein paar gesunde Knabbereien in Ihrer Nähe. Trockenfrüchte – wie unsere kalifornischen Trockenpflaumen – können Sie problemlos in Ihrer Schublade, Tasche oder im Handschuhfach Ihres Autos bunkern. So können Sie immer mal was naschen, wenn Ihnen danach ist.

Die wichtigsten Mahlzeiten

Frühstück

Es wird oft als die wichtigste Mahlzeit des Tages bezeichnet. Wenn man es allerdings morgens besonders eilig hat, wird gerade das Frühstück häufig ausgelassen. Smoothies sind hier genau die richtige Lösung für ein schnelles und nahrhaftes Frühstück. Schauen Sie sich gleich mal unsere Rezeptideen an. Hier finden Sie jede Menge köstliche Kombinationen, die selbst die mäkeligsten Esser mögen werden. Und wenn Sie mal extrem unter Zeitdruck stehen nehmen Sie Ihren Smoothie einfach in einem Reisebecher mit und trinken ihn unterwegs.

Mittagessen

Kaum etwas ist fürs Mittagessen so gut geeignet wie eine Suppe. Wenn Sie Ihr Rezept mit Bedacht auswählen, leistet sie sogar einen Beitrag zu Ihrem 5-am-Tag-Ziel. Und sollten Sie einen schwierigen Esser in der Familie haben, können Sie Ihre Suppe schön glatt pürieren und ihm dabei jede Menge nährstoffreiches Gemüse untermogeln. Auch hier lohnt sich ein Blick auf unsere Rezeptvorschläge. Die meisten unserer Suppen halten sich ein paar Tage im Kühlschrank oder können sogar eingefroren werden – bis Sie sie servieren möchten. Wenn Sie also gleich mehrere Portionen auf einmal zubereiten, haben Sie einen guten Vorrat an gesunden Mahlzeiten, die dann blitzschnell auf dem Tisch sind.

Abendessen

Für ein Essen unter der Woche eignen sich Eintöpfe besonders gut. Diese können Sie sogar – quasi als Gemeinschaftsaktion – mit Ihrer Familie zusammen vorbereiten. Die Kleinsten könnten zum Beispiel das Gemüse waschen oder anreichen. Und sobald Ihre Mahlzeit fertig zubereitet und im Ofen ist, bleibt für Sie genug Zeit, in der Sie etwas Schönes miteinander machen können, während der köstliche Essensduft durchs Haus zieht.

Guten Appetit!

Versuchen Sie’s doch mal mit Trockenpflaumen

Wussten Sie, dass Trockenpflaumen erstaunlich vielseitig sind? So verleihen sie vielen Ihrer Lieblingsgerichte – ob süß oder deftig – einen ordentlichen Schuss Nährstoffe. Obendrein schmecken sie mit Trockenpflaumen noch intensiver und sämiger. Probieren Sie ruhig einige unserer köstlichen Rezepte!

Please Note: Prunes are good for digestion and help keep you regular, when 100g are eaten as part of a varied and balanced diet and an active lifestyle. Always consult a GP if you have any health concerns.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Heißer Apfelpunsch mit Pflaumensaft

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, November 05, 2020

Es gibt wenig, das weihnachtlicher duftet und schmeckt als Glühwein. Doch wie wäre es mal mit einem Becher Weihnachtspunsch ohne Alkohol? Dieser alkoholfreie Apfelpunsch mit unserem Pflaumen-Trunk ist eine köstliche Alternative zu Glühwein, die Ihrer ganzen Familie schmeckt! Und er ist auch eine schöne Abwechslung zu heißer Schokolade!

Zutaten

480ml Sunsweet  Pflaumen-KUR Saft 
480 ml Apfelsaft 
2 Zimtstangen 
12 ganze Nelken

Zubereitung

  1. In einen mittelgroßen Topf Pflaumensaft, Apfelsaft, Zimtstangen und Gewürznelken geben und zum Kochen bringen.
  2. Hitze reduzieren; 15 Minuten köcheln lassen.
  3. Zimt und Nelken entfernen. 

Wie Sie Ihre Knochengesundheit ganz einfach verbessern können

kalifornische trockenpflaumen - Montag, Oktober 19, 2020

Am 20. Oktober ist Welt-Osteoporosetag. Unglaublich, dass eine von drei Frauen und einer von fünf Männern im Laufe ihres Lebens von dieser Krankheit betroffen sein werden. Osteoporose schwächt die Knochen und kann zu schmerzhaften Brüchen und sogar Behinderungen führen. Die Internationale Osteoporose Foundation (IOF) organisiert daher den Welt-Osteoporosetag, der den Beginn eines über mehrere Jahre laufenden Programms einläutet. Er soll auf die Krankheit aufmerksam machen und positive Veränderungen bei Betroffenen bewirken.

Für ein aktives Leben bis ins hohe Alter hinein braucht man starke und gesunde Knochen. Schon ganz einfache Dinge können dabei helfen, die Knochengesundheit zu fördern und das spätere Osteoporose-Risiko zu verringern. Unabhängig vom Alter hilft zum Beispiel eine ausgewogene Ernährung in Verbindung mit Gewichtsübungen.

Laut der IOF zu dem Thema können Spurenelemente – das wird derzeit noch untersucht – für den Erhalt der Knochengesundheit sehr wichtig sein. Die IOF empfiehlt Trockenpflaumen als Zwischenmahlzeit, weil sie reich an Vitamin K sind. Auf unserer Webseite finden Sie viele Rezepte für wirklich wunderbare Snacks mit Trockenpflaumen. Sie könnten zum Beispiel leckere Trockenpflaumen-Plätzchen, Cremige Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen oder Pflaumen-Parfait vernaschen – und darüber freuen sich dann nicht nur Bauch und Geschmacksknospen, sondern auch Ihre Knochen!

Osteoporose lässt sich verhindern. Die IOF gibt auf der Webseite des Welt-Osteoporosetags die folgenden Tipps für starke Knochen:

  • Regelmäßig Sport treiben
  • Nährstoffe zu sich nehmen, die gut für die Knochen sind
  • Schlechte Angewohnheiten ablegen
  • Ihre persönlichen Risikofaktoren bestimmen
  • Die ggf. verschriebenen Osteoporose-Medikamente einnehmen

Auf der Webseite „Kalifornische Trockenpflaumen“ – auf der Sie auch die Rezepte für die unglaublich verführerischen Leckereien finden, die wir vorher erwähnt haben – gibt es einen Bereich, der komplett dem Thema Trockenpflaumen und Knochengesundheit gewidmet ist. Dort finden Sie viele Informationen, Tipps und Hinweise für festere Knochen und wichtige Fakten von der IOF. Hätten Sie zum Beispiel gewusst, dass eine zehnprozentige Steigerung der maximalen Knochenmineraldichte (diese lässt Rückschlüsse auf die Knochenfestigkeit zu) die Entstehung von Osteoporose um bis zu 13 Jahre hinauszögert?

Auf unserer Webseite finden Sie im Bereich über Trockenpflaumen und Knochengesundheit informative und doch einfach verständliche Broschüren zu den folgenden Themen:

Und wir freuen uns darauf, am 8. Oktober einen EXKLUSIVEN Blog zu diesem Thema präsentieren zu können „Seien Sie gut zu Ihren Knochen!“. Der wird sicherlich sehr informativ und unterhaltsam – also nicht verpassen.

P.S.: Und beim nächsten Einkauf nicht vergessen, ein paar zusätzliche Packungen kalifornische Trockenpflaumen mitzunehmen!

Träge Verdauung? Da können Trockenpflaumen helfen!

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, August 25, 2020

Egal weswegen – wenn unser Verdauungsapparat aus dem Takt gerät, spürt unser ganzer Körper die Folgen davon. Lethargie. Aufgeblähtheit. Trägheit. Und sogar akute Schmerzen. Die gute Nachricht ist: eine träge Verdauung gehört nicht zu den Dingen im Leben, die man einfach so hinnehmen muss. Hier finden Sie viele Tipps, wie Sie Verdauungsprobleme vermeiden können.

Manchmal ist es ziemlich schwer, mit dem Unwohlsein und den Belastungen zurecht zu kommen, die durch Verdauungsproblemen verursacht werden. Vor allem, wenn man früher eine gesunde Verdauung für selbstverständlich hielt. Unser Verdauungsapparat wird durch viele verschiedene Faktoren beeinflusst. Dazu zählen Belastung durch Stress, hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft und natürliche und unvermeidliche Veränderungen, die das zunehmende Alter mit sich bringt. Aber egal weswegen, eine chronisch träge Verdauung kann unser Wohlbefinden insgesamt beeinträchtigen.

Der Alterungsprozess

Verdauungsprobleme treten in jedem Lebensstadium und in jedem Alter auf. Aber laut der medizinischen Online-Quelle WebMD leiden ca. 40% der älteren Erwachsenen mindestens einmal pro Jahr unter Verdauungsproblemen. Ein Verdauungsproblem ist zum Beispiel Verstopfung. Dabei können folgenden Symptome auftreten – was wirklich nicht lustig ist:

  • Seltenerer Stuhlgang
  • Gefühl von Trägheit und Aufgeblähtheit
  • Schmerzhafter Stuhlgang
  • Erhöhtes Risiko, Hämhorrhoiden zu entwickeln

Allgemeine Beschwerden

Verstopfung kann durch viele Faktoren ausgelöst werden. Dazu zählen altersbedingte Veränderungen des Verdauungsapparats, die Einnahme von Medikamenten und die Konsequenzen aus zu wenig Bewegung und unzureichender Flüssigkeits- oder Ballaststoffzufuhr.

Die Gastroösophageale Refluxkrankheit – verantwortlich für unangenehme und auch schmerzhafte Symptome wie Sodbrennen – ist ebenfalls weit verbreitet. Diese Beschwerde kann durch reichhaltiges Essen oder Essen spätnachts und generell zu viel Essen ausgelöst werden, da Übergewicht einer der Auslöser für diese Krankheit ist.

Mit zunehmendem Alter sollten Sie auch regelmäßiger zu Gesundheitsuntersuchungen bei Ihrem Arzt gehen. Dort können Sie dann über sämtliche Symptome sprechen, die Ihnen Sorge bereiten. Und natürlich sollten plötzliche Veränderungen in Ihrem Körper sofort von Ihrem Hausarzt untersucht werden. Wie bei den meisten Krankheiten ist es allerdings besser, Verdauungsprobleme aktiv zu vermeiden, damit sie erst gar nicht chronisch werden und nicht ärztlich behandelt werden müssen.

Und jetzt die guten Nachrichten!

Zeit für ein paar gute Nachrichten: es gibt Maßnahmen, die leicht umzusetzen sind und eine gute Verdauung fördern. Ein toller Anfang ist ein stabiles Körpergewicht, das durch gesunde, ballaststoffreiche Ernährung und ausreichend Flüssigkeit sowie regelmäßigem Sport erreicht werden kann. Ein paar Grundkenntnisse zur Verdauung helfen ebenfalls, Problemen vorzubeugen – indem man zum Beispiel magenfreundliche Nahrung zu sich nimmt. Und hier sind unsere Top 3 der Verdauungs-Tipps, die Sie ausprobieren sollten – und die nicht einfacher sein könnten. Mehr einfache Tipps zur Verdauung finden Sie hier. Dort können Sie sogar eine kleine Reise durch unseren Verdauungsapparat machen!

  • Konzentrieren Sie sich auf Essen: gerade am Tisch sitzen, Handy ausschalten und genießen.
  • Trinken Sie viel: Wasser, Kräutertees und Fruchtsäfte sind ideal. Sie sollten eisgekühlte Getränke beim Essen allerdings vermeiden, da diese eine träge Verdauung verursachen können.
  • Naschen Sie Trockenpflaumen: sie sind süß, superlecker und enthalten viele Ballaststoffe und Sorbit.

Auf eine gute Verdauung – in jedem Alter!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Gesund, motiviert und gesellig durch den Herbst

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, August 11, 2020

Herbst. Für diese Jahreszeit ist es draußen oft sogar noch sehr schön. Heller Sonnenschein, klare Tage und die wunderschöne Farbpalette der Natur im Herbst lockt Groß und Klein nach draußen.

Die perfekte Jahreszeit also, um die Grundsteine dafür zu legen, gesund durch den Winter zu kommen. Falls Sie sich Sorgen machen, dass Ihre Motivation und Entschlossenheit in Sachen regelmäßiger Sport schwächeln könnten, bilden Sie doch einfach mit Freunden und/oder Familie eine kleine Gruppe. Natürlich mit dem Abstand, der für Sie alle und Ihre Art von Fitnessprogramm am besten passt.

Die Unterstützung von Freunden und Familie trägt viel dazu bei, motiviert zu bleiben, die Joggingschuhe zu schnüren und loszulegen. Das Bedürfnis nach gemeinsamer Aktivität ist schon allein durch unsere DNA festgelegt. Aber zusätzlich dazu haben Studien auch herausgefunden, dass ein Training mit Freunden mehr Spaß macht, fit hält und dabei hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden. In einer Studie mit 1000 Frauen gaben 31 Prozent an, dass ihre Freunde der Grund für ihre Motivation sind, fit zu bleiben. Außerdem: Freunde und Familien, die gemeinsam trainieren, halten auch sonst zusammen.

Mit einem Blick auf die Statistiken erkennt man also schnell, dass ein Training mit ein oder zwei Freunden motivierend wirkt und man sich daher zu einer Gruppe zusammenschließen sollte.

Alles gut also – und ab sofort gibt es keine Ausreden mehr!

Vier Tipps für eine Trainingsgruppe!

  1. 1.) Fragen Sie Ihre Freunde und Bekannten
  2. Am Schultor. Im Büro. Im Fitnessstudio. Ihre Freunde auf allen Social-Media-Kanälen. Überall finden sich neue Mitglieder für Ihre Trainingsgruppe. Beziehen Sie alle mit ein. Am besten fragen Ihre Freunde wiederum andere Freunde. Und die Freunde deren Freunde. Je mehr, desto besser!

  3. 2.) Werden Sie kreativ - denken Sie sich originelle Ausflüge und Aktivitäten aus
  4. Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe einen Park mit einem Wanderweg. (Noch besser, wenn Sie sich mit einer Einkehr belohnen können!). Zumbakurse, Schwimmen, Yoga, Bootcamp, Mittags- oder Abendspaziergang, Wandern, Fahrrad fahren, Tanzkurse, Pilates. Oder wie wäre es mit einem guten alten Sportfest im Park? Schlagball. Eierwettläufe. Fangen. Das macht alles riesig Spaß, in jedem Alter.

  5. 3.) Machen Sie ein Picknick
  6. Draußen essen macht einfach immer Spaß … kombinieren Sie doch das Training mit einer Mahlzeit an der frischen Luft – nach dem Sport haben Sie sicher einen gesunden Appetit! Auf unseren Rezepte-Seiten finden Sie Ideen für viele leckere und gut transportierbare Gerichte mit Trockenpflaumen.

  7. Das nächste Training planen
  8. Wann treffen Sie sich immer? Jeden Monat? Alle zwei Wochen? Jede Woche? Schreiben Sie sich ein paar Termine in Ihren Kalender. Und halten Sie diese Termine dann wirklich ein. Ein bisschen Regen hat noch niemandem geschadet!

Nutzen Sie den Tag

Im Herbst kann man prima die Grundsteine für eine gute Ernährung, regelmäßiges Training und einen rundum gesunden Lebensstil legen. Damit kommen Sie mühelos durch die langen Wintermonate und bleiben gesund. Außerdem gibt es im Herbst oft ein paar Wochen, in denen nicht so viel los ist – genießen Sie diese Zeit, sie gibt Ihnen ein bisschen Erholung vom Stress der Ausflüge und Reisen im Sommer und wappnet Sie für das kommende Weihnachtschaos.

Mit ein bisschen Hilfe und Motivation von Ihren Freunden schaffen Sie es bestimmt, die Chancen (und den Tag) gut zu nutzen!

Granola Müsliriegel

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, August 04, 2020

Es gibt Zeiten in einer arbeitsreichen Woche, in denen hilft nur was Süßes. In unseren Granola Müsliriegeln steckt viel Gutes, wie Trockenfrüchte und Nüsse. Daher sind sie auch nicht einfach irgendeine Nascherei. Sondern mit einer Tasse Tee oder einem Glas Milch ein köstlicher Muntermacher und auch perfekt für ein Frühstück zwischendurch. Sorgen Sie für Abwechslung – mit verschiedenen Kombinationen von Früchten und Nüssen. So gelingen Ihnen echte Familienhits.

Zutaten

100 g brauner Zucker 
50 g Honig 
150 g weiche Butter
1 Ei
Salz
1 TL Zimtpulver
200 g kalifornische Trockenpflaumen
60 g getrocknete Aprikosen
200 g kernige Haferflocken 
100 g Granola  
100 g Nüsse (z.B. Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse)

Zubereitung

  1. Zucker, Honig und Butter schaumig schlagen. Das Ei, 1 Prise Salz und den Zimt unterrühren. Trockenpflaumen und Aprikosen grob hacken und mit Haferflocken, Granola und Nüssen unter die Butter-Ei-Masse mischen.
  2. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im Ofen 190° (Umluft 170°) 30-40 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und in Riegel schneiden. Einzeln in Pergamentpapier oder Klarsichtfolie wickeln. 

Vegetarische Tortilla Wraps mit getrockneten Pflaumen aus Kalifornien

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, März 17, 2020

Haben Sie genug von matschigen Sandwiches und unscheinbaren Backwaren? Mögen Sie lieber etwas Frisches, das sich gut mitnehmen lässt? Dann verabschieden Sie sich vom faden Mittagshappen und probieren Sie mal unsere leckeren vegetarischen Tortilla Wraps. Ob an Ihrem Schreibtisch oder bei einem Frühlingspicknick. Die bringen Farbe in Ihre Mittagspause, wo auch immer Sie die Wraps essen!

Zutaten

1 reife Avocado (z.B. Hass)
3-4 TL Sambal Oelek
abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Limette
Salz
1/4 Eisbergsalat (ca. 150 g, möglichst grüne Blätter)
1 Stiel Staudensellerie
4 weiche Tortilla-Wraps (à 58 g)
200 g körniger Frischkäse (0,8 % Fett i.Tr.)
200 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien

Zubereitung

  1. Avocado halbieren, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Avocado mit einer Gabel zerdrücken. Sambal und Limettenschale zugeben und verrühren. Mit Salz abschmecken. Eisbergsalat in feine Streifen schneiden, abbrausen und gut trockenschleudern. Staudensellerie abspülen, putzen und in sehr feine Streifen schneiden.
  2. Tortilla-Wraps zuerst mit Avocado-Creme, dann mit körnigem Frischkäse bestreichen. Eisbergsalat bis etwa zur Hälfte darauf verteilen. Staudenselleriestreifen und Backpflaumen längs darauf legen. Die Wraps fest aufrollen und schräg in der Mitte einmal durchschneiden. 

Trockenpflaumen und Pflaumen-Trunk: Ihr toller Hack, mit dem Sie weniger Zucker zu sich nehmen

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, März 11, 2020
Wir Menschen sind auf wahre Kalorienbomben programmiert – das Überleben unserer Vorfahren hing davon ab. Während seiner Evolution lernte der menschliche Körper, das Beste aus energiereichen süßen Lebensmitteln zu machen, wann immer sie zu haben waren. Und er speicherte die überschüssige Energie für Notzeiten. Heute müssen wir nicht mehr wie unsere Vorfahren jagen und sammeln (obwohl wir ein paar tolle Paleo-Rezepte für alle in petto haben, die sich danach ernähren!). Zudem haben wir das Glück, uns keine Sorgen machen zu müssen, dass wir längere Zeit nicht an Nahrung kommen. Aber unser Körper liebt immer noch zuckerhaltige Lebensmittel und er verlangt regelrecht danach, auch wenn wir sie häufig nicht mehr in Energie umwandeln können und sie stattdessen als Fett in unserem Körper speichern. 


Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, dass Erwachsene höchstens 25 Gramm oder 6 Teelöffel Zucker pro Tag zu sich nehmen sollten. Es ist allerdings ziemlich leicht, diese Menge jeden Tag zu überschreiten. Je nachdem, wie Sie in den Tag starten, haben Sie Ihr Limit vielleicht schon erreicht, noch bevor Sie den Frühstückstisch verlassen! Tatsächlich liegt der durchschnittliche Verbrauch für Erwachsene in Westeuropa bei etwas mehr als 100 Gramm Zucker. Das entspricht etwa 25 Teelöffeln. Vielleicht denken Sie jetzt, „okay, dann nehme ich ab jetzt nur noch einen Teelöffel Zucker in meinen Morgen-Kaffee oder -Tee.“ Aber vergessen Sie bitte nicht, dass sich in vielen verarbeiteten Lebensmitteln Zucker versteckt. 

Abgesehen von den offensichtlichen Auswirkungen von Zucker wie Karies und Gewichtszunahme, kann er sich auch noch auf vielerlei andere Art auf Ihre Gesundheit auswirken. Laut WHO kann Übergewicht zu folgenden Erkrankungen führen: 
  • Diabetes
  • Herzerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (insbesondere Arthrose) 
Wie können Sie also das Verlangen nach Zucker mit dem Wunsch nach einer gesunden, ausgewogenen Ernährung in Einklang bringen? Setzen Sie auf einen tollen Hack: unseren köstlichen Pflaumen-Trunk und die unscheinbare, aber großartige Trockenpflaume! Eine Trockenpflaume ist eine getrocknete Pflaume, der kein Zucker zugesetzt wurde. Dafür enthält sie – genau wie unser Pflaumen-Trunk – Vitamin B6, Mangan und Kupfer, die allesamt die normale Freisetzung von Energie aus Lebensmitteln fördern. Trockenpflaumen können Ihnen auch dabei helfen, Ihr 5-am-Tag-Ziel bei Obst und Gemüse zu erreichen. Studien zufolge sind sie ideal, um nicht übermäßig zu essen, weil Sie Ihnen helfen, sich satt zu fühlen (Sättigung). Sie sind eine tolle Ergänzung für die Vesperdose Ihres Kindes: Widerstehen Sie also der Versuchung, einen Keks zum Naschen für Ihr Kind einzupacken und geben Sie ihm stattdessen ein paar Trockenpflaumen mit! Eine Packung Trockenpflaumen im Auto oder in Ihrer Sporttasche hilft, der Versuchung zu widerstehen, an der Tankstelle oder nach dem Training zuckerhaltige Süßigkeiten zu kaufen. Außerdem ist sie eine ausgezeichnete Energiequelle, mit der Sie den Tag durchhalten.


Wenn Sie gerne kochen und backen, werden Sie feststellen, dass Pflaumen-Trunk und Trockenpflaumen sich zu Ihren neuesten Lieblingszutaten mausern könnten. Sie können Trockenpflaumen fürs Gesündere Backen mit weniger Fett und Zucker verwenden. Oder bereiten Sie einfach eine Portion Trockenpflaumenpüree zu. Denn damit können Sie den Zucker in ihrem Lieblingsrezept insgesamt reduzieren! Sie können Trockenpflaumenpüree sogar als Ersatz für Butter verwenden – ideal für weniger Fett in Ihrer Ernährung und für vegane Rezepte. Anstatt eine Müslischale zu servieren, in der sich jede Menge Zucker versteckt, beginnen Sie Ihren Tag doch lieber mit einem nahrhaften, fruchtigen Haferbrei. Für den Nachmittagskaffe bieten sich unsere Trockenpflaumen-Muffins an. Die werden mit Pflaumenpüree gemacht und sind arm an Fett, aber reich an Ballaststoffen. Unsere Website bietet viele süße und deftige Rezepte … für den Fall, dass Sie sich inspirieren lassen möchten. Außerdem haben wir auch tolle Rezepte mit dem Sunsweet® Pflaumen-Trunk, falls Sie gerne ein wenig mit dem aromatischen Saft experimentieren möchten.

Pflaumen-Trunk und Trockenpflaumen stammen von sonnengereiften Pflaumen aus Kalifornien. Trockenpflaumen haben einen niedrigen GI-Wert, was bedeutet, dass sie Energie langsam freisetzen, sodass sie sich nicht drastisch auf den Blutzucker- oder Insulinspiegel auswirken. Darüber hinaus enthalten sowohl Trockenpflaumen als auch unser Pflaumen-Trunk Ballaststoffe. Trockenpflaumen etwa enthalten 7,1 Gramm pro 100 Gramm – also ungefähr ein Viertel Ihres Tagesbedarfs. 

Unsere Züchter tun immer noch mit Vorliebe das, was unsere Vorfahren einst getan haben: Sie ernten Sie die dicksten, saftigsten kalifornischen Pflaumen, aus denen sie saftig-süße Trockenpflaumen herstellen oder eben unseren Pflaumen-Trunk. Wenn Sie das nächste Mal einkaufen, denken Sie daran, einer Packung köstlicher kalifornischer Trockenpflaumen mitzunehmen und eine Flasche erfrischenden Sunsweet® Pflaumen-Trunk! 

Sunsweet® Pflaumen-Trunk können Sie im Rahmen einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung sowie eines gesunden Lebensstils genießen. Ausführliche Informationen zum Nährstoffgehalt von Trockenpflaumen und dem Nährstoffgehalt von Pflaumen-Trunk finden Sie auf unserer Website oder auf unserer Produktseite.