WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Es ist nie zu spät, sich zu ändern.

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, Februar 27, 2019

Bald hält der Frühling Einzug. Die beste Zeit des Jahres, um die tägliche Routine zu durchbrechen, Neues zuzulassen und gesünder zu leben. Unsere Tipps sollen Ihnen helfen, sich von festgefahrenen Denkmustern zu befreien und offen für frische Ideen zu sein. Jede Wette, dass Sie Ihr Wohlbefinden damit steigern?

Nun ist er also da ... der Februar. Bereits jetzt erinnern sich viele nur noch dunkel an die guten Vorsätze, mit denen sie ins neue Jahr gegangen sind. Und möglicherweise regt sich das schlechte Gewissen. Die meisten Menschen wünschen sich, fitter, gesünder und glücklicher zu sein. Doch motiviert zu sein und zu bleiben, ist ein ständiger Kampf. Klar, dass wir uns dabei schlecht fühlen!

Der Frühling ist die beste Zeit des Jahres, um klar Schiff zu machen und Neues zu beginnen. Dann lassen Sie sich diesen Monat doch gleich mal vom Valentinstag inspirieren. Schluss mit den negativen Selbstbeschwörungsformeln. Tun Sie sich die Liebe und bringen Sie Bewegung in Ihr Leben. Überhaupt: fangen Sie damit an, insgesamt gesünder zu leben!

Eine Geisteshaltung

Egal, ob Sie denken, Sie schaffen es, oder ob Sie denken, Sie schaffen es nicht, ... Sie haben so oder so recht.« Henry Ford war, wenn vielleicht auch unbewusst, ein früher Verfechter der Selbstbild-Theorie. Moderne Psychologen wie Carol Dweck haben inzwischen bewiesen, was hinter dem Glauben an uns steckt: Wie wir uns selbst sehen, hat einen starken Einfluss auf unser Verhalten und trägt zu unserem Erfolg bei – oder eben dem Gegenteil. In vielen Bereichen unseres Lebens.

  • „Ich interessiere mich nicht für’s Kochen und Fertiggerichte sind ohnehin viel bequemer.“
  • „Ich habe unter der Woche keine Zeit für Sport. Ich glaube, dass ich damit warten muss, bis die Kinder ein wenig größer sind.“
  • „Während einer anstrengenden Woche esse ich nur Häppchen und schaue ansonsten, dass ich mein Pensum schaffe. Da bleibt gesundes Essen auf der Strecke.“

Wir alle basteln uns gerne eine Geschichte zurecht und benutzen diese als Ausrede – im Fachjargon nennt man das konfabulieren. Wenn allerdings eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung erwiesenermaßen gut für unsere Gesundheit sind, können wir es uns wirklich leisten, beidem keine Priorität einzuräumen – egal wie hektisch unser Leben ist?

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Meinung zu ändern

  1. Glauben Sie daran, dass Ihr Gehirn wie ein Muskel funktioniert: Das hilft uns dabei, keine Ausreden mehr zu erfinden und bei den Entscheidungen, die wir treffen, gnadenlos ehrlich zu uns selbst zu sein.
  2. Benutzen Sie das Wort „noch“. Dies hilft uns auf Lange Sicht, das Leben als eine beständige Reihe von Entwicklungschancen zu betrachten. „Ich bin keinen Marathon gelaufen. Noch nicht.“
  3. Bejahen Sie Variablen, die Ihrer Kontrolle unterliegen: „Ich habe wirklich hart gearbeitet, um diese 3 km zu schaffen“ statt „Ich bin von Natur aus sportlich“.
  4. Umgeben Sie sich mit Menschen, die eine „wachstumsorientierte Einstellung“ haben: Wir neigen dazu, uns den Menschen anzugleichen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen. Wählen Sie diese also mit Bedacht!

So, jetzt wissen Sie in der Theorie, wie Sie auf ein wachstumsorientiertes Denken umschwenken können. Höchste Zeit, sich mit einigen praktischen Tipps zu wappnen, damit Sie das auch schaffen. Wir haben als Hilfe einen 32-seitigen Wellness-Guide für Sie zusammengestellt, damit genau das gelingt. Laden Sie den Leitfaden „Zehn Schritte zu einem gesünderen Lebensstil“ gleich herunter ... das ist schon mal ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Pikante Kürbissuppe mit Chorizo

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 21, 2019

Die besten Suppen füllen das Haus mit einem verführerischen Duft, während sie auf dem Herd stehen. Unsere pikante Kürbissuppe mit Chorizo macht da keine Ausnahme! Ingwer, Rosmarin und geräucherter Paprika betören die Geschmacksknospen. Mit seinen gehaltvollen Zutaten wie Kürbis, Chorizo und unseren saftig-süßen kalifornischen Trockenpflaumen ist dieses deftig-köstliche Rezept wie gemacht für den immer noch feuchtkalten Februar.

Zutaten

600 g Butternusskürbis
2 Zwiebeln 30 g Ingwerwurzel 3 EL Öl
2 EL geräuchertes Paprikapulver
300 ml Weißwein
400 ml Geflügelbrühe
4 Chorizowürste (Spanische Paprikawurst )
200 g kalifornische Trockenpflaumen
30 g Kürbiskerne
Salz, Pfeffer
2 Rosmarinzweige
3 EL Sour Cream

Zubereitung

  1. Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und grob würfeln. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis, Zwiebeln, Paprikapulver und Ingwer dazugeben und 5 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Chorizowurst in Scheiben schneiden. Trockenpflaumen in grobe Würfel schneiden. Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne rösten.
  2. Kürbis mit einem Mixstab fein mixen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, Trockenpflaumen dazu geben und warm halten. Chorizo in einer trockenen Pfanne fünf Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze braten. Rosmarinnadeln hacken und über die Wurst streuen.
  3. Die Suppe anrichten. Mit gebratener Chorizo, Sour Cream und Kürbiskernen servieren.

Tipp: Wer mag kann etwas Chorizo-Öl aus der Pfanne über die Suppe träufeln.

4 wirkungsvolle Tipps, mit denen Sie weiter motiviert bleiben und Ihre Ziele erreichen.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 14, 2019

Gute Vorsätze beziehen sich oft auf Bewegung, Gewicht und Gesundheit. Alles gut und schön. Aber was tun Sie, damit Sie motiviert bleiben und sicher sein können, dass Sie Ihre angestrebten Ziele erreichen?

  1. Seien Sie realistisch und gut zu sich selbst
  2. Es ist wichtig, klar zu definieren, was Sie erreichen wollen. „Gesund werden“ zum Beispiel, ist wahrscheinlich zu ungenau, um aussagekräftig zu sein. Denken Sie darüber nach, was „gesund“ genau für Sie bedeutet. Geht es Ihnen dabei um Ihre Fitness, das Gewicht, Energie oder Ihre Stimmung? Sobald Sie sich für ein langfristiges Ziel entschieden haben, also eine Vision entwickelt haben, erstellen Sie für sich eine Reihe von Zwischenzielen. Diese Meilensteine müssen messbar und erreichbar sein. Und wann immer Sie ein Zwischenziel erreicht haben, nutzen Sie dies als Ausrede für eine kleine Belohnung auf dem Weg zum großen Ziel! Wenn Sie beispielsweise seit Jahren nicht trainiert haben, ist es bereits ein großer Schritt, wenn Sie 30 Tage am Stück sportlich aktiv gewesen sind. Das ist viel realistischer als sich direkt die Teilnahme an einem Halbmarathon als Ziel zu stecken.

  3. Suchen Sie sich Unterstützung
  4. Wenn unsere Motivation nachlässt oder unvorhergesehene Hürden auf uns zukommen, kann es hilfreich sein, jemanden an unserer Seite zu haben, der uns von der Seitenlinie aus anfeuert und unterstützt. Finden Sie Leute, die Ihnen helfen, auf Ihrem Erfolgspfad zu bleiben. Das kann ein Freund sein oder auch eine Online-Gruppe. Am besten schauen Sie sich einfach mit offenen Augen um, dann werden Sie schon den richtigen Antreiber und Unterstützer für sich finden.

  5. Nutzen Sie die Technik
  6. Vergessen Sie nicht, dass auch die Technik ein Verbündeter sein kann. Sie können eine einfache Tabelle erstellen, in der Sie Ihre Fortschritte genau überblicken können. Sie können Poster mit inspirierenden Zitaten und Bildern erstellen, die Sie zu Hause und auf der Arbeit aufhängen. So verlieren Sie Ihr Ziel wortwörtlich nie aus den Augen. Und egal, ob Ihr Vorsatz lautet, sich beruflich zu verändern, mit dem Rauchen oder aber dem sinnlosem Surfen im Internet aufzuhören- wie man so schön sagt: Es gibt eine App für jedes Problem.

  7. Erhöhen Sie Ihr Energielevel
  8. Neue Abläufe und Gewohnheiten zu entwickeln, ist anfangs oft anstrengend und ermüdend- sowohl emotional, als auch körperlich. Trockenpflaumen sind eine gesunde Vitamin B6-Quelle, die Ihnen dabei hilft, sich weniger müde zu fühlen. Und zusammen mit Kupfer und Mangan sorgt Vitamin B6 für eine normale Energieabgabe aus der Nahrung. Also gönnen Sie sich eine Handvoll Trockenpflaumen. Ein süßer und leckerer Weg, Ihr Energielevel zu erhöhen!

Trockenpflaumen-Power im Glas! Denn man kann nie genug leckere Smoothie-Rezepte haben

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 07, 2019

Die Kombination von Avocado, Apfel und Spinatblättern, verfeinert mit Honig, Zitrone, Ingwer und köstlich-süßem Pflaumen-Trunk, macht aus diesem Smoothie einen wunderbar nährstoffreichen Vitaldrink. Und eine einfache Art, zum 5-pro-Tag-Ziel Ihrer Familie beizutragen. Selbst für heikle Esser!

Zutaten

½ Avocado
1 kleiner Apfel, geschält, entkernt und grob gehackt
30 g Spinatblätter, gewaschen
1 EL Honig
Saft von ½ Zitrone

1 Stück Ingwer, ca. 2 cm lang, geschält 300 ml Pflaumen-Trunk (Prune Drink)

Zubereitung

  1. Alle Zutaten bis auf den Ingwer und den Pflaumen-Trunk (Prune Drink) in den Mixer geben.
  2. Den Ingwer mit einer feinen Reibe hineinreiben. Falls Sie keine Reibe haben, hacken Sie den Ingwer so fein wie möglich und geben diesen ebenfalls in den Mixer.
  3. Genügend Pflaumen-Trunk (Prune Drink) zugießen, damit alle Zutaten geradeso bedeckt sind. Alles gründlich mixen, fertig.

Paleo Hähnchen-Pflaumen Quiche

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, Januar 15, 2019

Herrlich vielseitig und absolut köstlich: Unsere Quiche ist eine tolle Vorspeise, ein leichtes Mittagessen und ideal zum Picknick. Die Kombination von deftigem Speck und kalifornischen Trockenpflaumen verleiht diesem Familienklassiker seine üppig-fruchtige Note. Servieren Sie dazu einfach eine ordentliche Portion leicht angemachten Salat aus saisonalen Zutaten und Kräutern, und schon hält der Frühling auch auf Ihrem Teller Einzug!

Zutaten

150 g durchwachsener Speck
350 g Hähnchenbrust 
200 g Champignons, in Scheiben  
½ Bund Salbei, gehackt
150 g Trockenpflaumen
½ Bund glatte Petersilie, gehackt 
6 Eier 
200 ml Kokosnussmilch 
Salz, Pfeffer 


Sonstiges:
Quicheform ø 24 cm

Zubereitung

  1. Speck in Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne anbraten, Hähnchenstreifen dazugeben und 5 Minuten unter Wenden braten. Champignons, Salbei, Pflaumen und Petersilie dazugeben und 2 Minuten weiter braten.
  2. Die Eier in eine Rührschüssel geben und mit Kokosnussmilch verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Eine runde ofenfeste Backform dünn mit Öl auspinseln, die Hähnchenmasse gleichmäßig in die Form füllen und mit der Eiermasse bedecken. Die Form für 35-40 Minuten bei 180 °C (Umluft 160 °C) in den Backofen geben.
  4. Die Quiche etwas abkühlen lassen und mit grünem Salat servieren.

Keine Zeit für Training?

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, Januar 15, 2019

Es mag sein, dass Sie keine Zeit haben, um ins Fitnessstudio oder zu Fitnesskursen zu gehen, aber das muss nicht unbedingt heißen, dass Sie nicht trotzdem fit werden können. Der Trick besteht darin, Fitness in Ihren Alltag einzubringen und Übungen mithilfe von Aktivitäten, die Ihnen Spaß machen, zu tarnen. Tanzen Sie gerne? Fahren Sie Rad, gehen mit dem Hund spazieren oder entspannen Sie sich bei Hausarbeit? All diese Aktivitäten sind Training – sie bringen Ihr Herz auf Trab und verbrennen Kalorien.

Also Schluss mit den Ausreden, jeder kann fitter werden, indem er diese kleinen Veränderungen in seinen Alltag bringt.

Hier finden Sie unsere zehn besten Tipps:

  1. Hören Sie auf, sich mit „Ich habe keine Zeit für das Fitnessstudio“ herauszureden. Fitnesstraining zuhause war noch nie so leicht zugänglich und erschwinglich. Wenn Sie bereits eine Spielkonsole haben, investieren Sie doch in Wii Fit, oder wählen Sie eine der vielen erhältlichen Fitness-DVDs. Schon drei Trainingseinheiten von je 30 Minuten in der Woche können einen großen Unterschied für Ihr Fitnessniveau ausmachen.
  2. Lassen Sie das Auto zuhause stehen und verwenden Sie öffentliche Verkehrsmittel. Es mag sein, dass Sie dadurch Ihre Zeit sorgfältiger planen müssen, aber Sie sparen damit Sprit und Geld und schonen die Umwelt. Steigen Sie außerdem eine Haltestelle früher aus und gehen den Rest der Strecke zu Fuß.
  3. Lassen Sie Ihr Auto bei kürzeren Strecken stehen - gewöhnen sie sich stattdessen an, zum nächsten Laden, zur Schule oder zu Besuch bei Freunden zu laufen.
  4. Denken Sie daran: Bewegung muss nicht unbedingt Sport sein. Hausarbeit, Einkäufe oder Gartenarbeit können in Ihre tägliche Fitnesszeit einfließen.
  5. Wenn Sie eine Treppe neben einem Aufzug sehen, nehmen Sie die Treppe. Ja, es ist einfacher zu stehen als zu laufen, aber Treppensteigen ist ein großartiges Minifitnesstraining, das sich leicht in Ihre Alltagsroutine einbauen lässt.
  6. Wenn Sie auf dem Weg ins Kino, ins Einkaufzentrum oder an einen anderen Ort mit einem großen Parkplatz sind, gewöhnen Sie sich an, so weit wie möglich vom Eingang zu parken. In der Zeit, die Sie mit der Suche nach der „optimalen“ Parklücke direkt am Eingang verbracht hätten, wären Sie gemütlich über den Parkplatz gegangen und hätten dabei auch noch frische Luft geschnappt.
  7. Gehen Sie zu Fuß! Es kostet nichts, ist gut für die Gesundheit, hilft beim Abnehmen und kann ohne spezielle Ausrüstung überall gemacht werden, solange Sie vernünftiges Schuhwerk dabei haben. Und Sie verschwenden keine Zeit für Anfahrten.
  8. Verschwenden Sie Ihre wertvolle Zeit nicht in teuren Fitnesszentren am Stadtrand. Gehen Sie in Ihr Bürger- oder Gemeindezentrum und suchen Sie dort in den Veranstaltungskalendern nach Fitnesskursen in Ihrer Nähe. So werden Sie nicht nur fit, sondern lernen vielleicht beim gemeinsamen Salsa, Step oder Zumba manche Ihrer Nachbarn kennen.
  9. Finden Sie einen Fitnesspartner. Statt mit Freunden einen Kaffeeklatsch abzuhalten, binden Sie die Schnürsenkel, holen Sie die Jacken und reden Sie bei einem Spaziergang.
  10. Schaffen Sie mehr Zeit. Wenn Sie wirklich meinen, dass Sie keine Zeit für Bewegung haben, dann schaffen Sie diese Zeit! Stehen Sie morgens eine halbe Stunde früher auf, oder schalten Sie abends den Fernseher für eine halbe Stunde aus, oder gehen Sie nach Ihrem Abendspaziergang etwas später ins Bett.

Magere Zeiten für Zucker

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, Januar 08, 2019

Zucker. Ein Stoff, den wir alle in unserer Ernährung reduzieren sollten. Aber bedeutet dies, dass wir deshalb auch weniger Früchte – wie etwa Trockenpflaumen – essen sollten, die einen süßen und leckeren Beitrag zu unseren 5-am-Tag leisten? Was sagt die Wissenschaft: Ist Zucker denn immer gleich Zucker?

Die Einführung einer Zuckersteuer

Die Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen, dass wir etwa 25 Gramm (ungefähr 6 Teelöffel) Zucker pro Tag essen. Aber in den meisten Ländern liegt der Konsum höher. Derzeit nehmen westeuropäische Erwachsene durchschnittlich 101 Gramm Zucker pro Tag zu sich. Das entspricht ungefähr 25 Teelöffeln!

In einer Euromonitor-Studie rangiert Deutschland auf Platz 2 der Zuckerkonsumenten: die Deutschen essen im Durchschnitt 103 Gramm pro Tag. In Irland – Nummer 4 auf der Liste – liegt der Zuckerkonsum bei knapp 97 Gramm, Großbritannien kommt mit 93 Gramm an 7. Stelle und die Italiener konsumieren 57 Gramm pro Tag.

Die Fettleibigkeit – sowohl in Europa als auch weltweit – nimmt zu, was auf ein übermäßiges Vertrauen in Lebensmittel mit hoher Energiedichte zurückzuführen ist. Daher fordern mehrere Länder unter anderem die Einführung von Mengenangaben, um die Aufnahme von zuckerhaltigen Lebensmitteln einzudämmen, aber auch Gesundheitswarnungen, Umsatzsteuern, das Verbot von Schnellgerichten in Schulen, Einschränkungen für Werbekampagnen, die sich an Kinder richten, und kleinere Portionsgrößen.

In Dänemark, Frankreich, Finnland, Ungarn, Mexiko und Indien wurden bereits diverse Varianten einer Zuckersteuer eingeführt. Und gerade erst – im März 2016 – hat der britische Schatzkanzler George Osborne, den Beschluss durchgewinkt, eine Steuer auf zuckerhaltige Getränke einzuführen. Schritte wie dieser wurden von allen begrüßt, die aufgrund ihrer Profession ein starkes Interesse an diesem Thema haben. Chris Askew zum Beispiel, Vorstand der gemeinnützigen Organisation Diabetes UK, erklärt: „Wir haben dafür geworben, weil wir alle zu viel Zucker konsumieren."

Aber was ist so schlimm an Zucker?

Zuckerhaltige Lebensmittel und Getränke, die viel raffinierten Zucker enthalten, können kalorienreich und nährstoffarm sein sowie zu gesundheitlichen Problemen wie Karies und Gewichtszunahme führen. Der WHO zufolge kann Übergewicht zu vielem führen. Unter anderem zu:

  • Herzerkrankungen
  • Diabetes
  • Muskel- und Skeletterkrankungen (insbesondere Osteoarthritis)

Und was ist mit dem natürlich vorkommenden Zucker in Obst, wie etwa Trockenpflaumen?

Nun, Trockenpflaumen sind einfach getrocknete Pflaumen. Eine Pflaume wird eine Trockenpflaume, indem ihr einfach das Wasser entzogen wird. Der Kaloriengehalt bleibt also gleich. Und sie enthält die gleiche natürliche Fructose, Glucose und minimale Saccharosemenge wie ihre frische Schwester. Ein geringer Saccharosegehalt ist gut, weil Saccharose der Fruchtzucker ist, den Bakterien nutzen, um schädliche Säuren und Zahnbelag zu bilden. Außerdem finden Sie Sorbit häufig als aktiven Bestandteil gegen Zahnbelag in Kaugummis. Allerdings enthalten Trockenpflaumen von Natur aus Sorbit!

Trockenpflaumen sind vollwertige Früchte – sie können also dazu beitragen, Ihr Ziel von 5-am-Tag zu erreichen sowie die tägliche Ballaststoffaufnahme zu steigern. Das macht sie zur sinnvollen Ergänzung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung. Und auch die jüngsten Forschungsergebnisse zeigen, dass sich Trockenpflaumen nicht negativ auf das Gewicht auswirken. Denn wie alle Früchte, scheinen Trockenpflaumen das Sättigungsgefühl zu steigern. Das wiederum ist ein wichtiger Faktor, um zu vermeiden, dass Sie mehr essen, als Ihnen guttut.

Allgemeine Wahrnehmung: Richtig oder falsch?

  • In Trockenpflaumen steckt jede Menge Zucker:Falsch
  • Trockenpflaumen enthalten keinen Zuckerzusatz. Während des Trocknungsprozesses von der Pflaume zur Trockenpflaume wird Saccharose mithilfe von Wasser in Glucose und Fructose aufgespalten. Daher enthalten Trockenpflaumen eine geringe Menge an Saccharose:Richtig
  • Trockenpflaumen sind schädlich für die Zähne, weil getrocknete Früchte an den Zähnen kleben bleiben, was wiederum Karies (Zahnverfall) fördern könnte:Falsch
  • Trockenpflaumen enthalten eine erhebliche Menge an Sorbit, das nicht kariogen ist:Richtig

Ein zuckerfreier Monat

Was meinen Sie – nehmen Sie die Herausforderung an, Ihren Zuckerkonsum einen Monat lang nur auf Zucker zu beschränken, der natürlich vorkommt? Wir würden zu gerne erfahren, ob und wie Ihnen dies gelingt. Viel Glück

Nehmen Sie sich ruhig noch einen Augenblick Zeit, um mehr über die Nährwerte unserer kalifornischen Trockenpflaumen zu erfahren.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Zu einem warmen Frühstück mit Wohlfühlfaktor, das weitgehend auf Fett verzichtet – hier entlang!

kalifornische trockenpflaumen - Dienstag, Januar 01, 2019

Unsere warmen, pochierten Trockenpflaumen mit Joghurt sorgen für einen echten Wohlfühlfaktor und machen obendrein satt – ideal für einen entspannten Wochenend-Brunch mit der ganzen Familie. Dabei kommt das cremig-süße Frühstück ganz sicher gut an. Es macht sich aber auch gut als Dessert – etwa nach dem Abendessen unter der Woche. Einfach lecker!

Zutaten

8 kalifornische Trockenpflaumen
100 ml Pflaumen-Trunk
1 Tasse starker Tee (z. B. Rotbusch-Tee)
Schale einer Orange
¼ TL gemahlener Zimt
¼ TL gemahlene Muskatnuss
200 g Naturjoghurt

Zubereitung

  1. Alle Zutaten, außer Joghurt, in einen Topf geben und bei hoher Temperatur zum Kochen bringen.
  2. Hitze reduzieren, abdecken und 10 Minuten köcheln lassen. Herd ausschalten und abkühlen lassen.
  3. Joghurt auf zwei Schälchen verteilen. Die Trockenpflaumen mit einem Schaumlöffel aus dem Topf nehmen und jeweils die Hälfte auf die beiden Joghurt-Portionen setzen. 
  4. Mit ein bis zwei Esslöffeln der Flüssigkeit beträufeln und sofort servieren.

Granola Müsliriegel

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Dezember 20, 2018

Es gibt Zeiten in einer arbeitsreichen Woche, in denen hilft nur was Süßes. In unseren Granola Müsliriegeln steckt viel Gutes, wie Trockenfrüchte und Nüsse. Daher sind sie auch nicht einfach irgendeine Nascherei. Sondern mit einer Tasse Tee oder einem Glas Milch ein köstlicher Muntermacher und auch perfekt für ein Frühstück zwischendurch. Sorgen Sie für Abwechslung – mit verschiedenen Kombinationen von Früchten und Nüssen. So gelingen Ihnen echte Familienhits.

Zutaten

100 g brauner Zucker 
50 g Honig 
150 g weiche Butter
1 Ei
Salz
1 TL Zimtpulver
200 g kalifornische Trockenpflaumen
60 g getrocknete Aprikosen
200 g kernige Haferflocken 
100 g Granola  
100 g Nüsse (z.B. Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse)

Zubereitung

  1. Zucker, Honig und Butter schaumig schlagen. Das Ei, 1 Prise Salz und den Zimt unterrühren. Trockenpflaumen und Aprikosen grob hacken und mit Haferflocken, Granola und Nüssen unter die Butter-Ei-Masse mischen.
  2. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und im Ofen 190° (Umluft 170°) 30-40 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen und in Riegel schneiden. Einzeln in Pergamentpapier oder Klarsichtfolie wickeln. 

Einfach zum Anbeißen, Ihre Weihnachtsgeschenke

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, Dezember 12, 2018

Nicht erschrecken, aber Weihnachten steht vor der Tür. Vielleicht wird dieses Jahr alles anders!? Was halten Sie davon, diesmal gut zu vorauszuplanen und damit den Stress zu minimieren, die Freude zu maximieren und für viele gemütliche Stunden zu sorgen, die allen in guter Erinnerung bleiben?

In unserem Zeitalter der Technologie stehen wir häufig unter dem Druck, dass uns ein harmonisches und stylishes Weihnachtsfest gelingt. Die sozialen Medien überfluten uns mit durchgestylten Hochglanzszenen, die jenseits von allem sind, was sich die meisten von uns leisten können. Kein Grund zur Resignation. Bevor Sie sich von unerreichbaren Maßstäben entmutigen lassen, besinnen Sie sich lieber wieder darauf, was Weihnachten wirklich bedeutet – für Sie und Ihre Familie. Wenn es Ihnen nur ein klein wenig so wie uns geht, dann stehen bei Ihnen Familie und Freunde, festliches Essen und viel Spaß miteinander sicher ganz oben auf Ihrer Liste!

Wer jetzt früh plant, kann Weihnachten gelassen entgegensehen. Halten Sie sich einfach ein Wochenende frei, an dem Sie ein paar köstliche Geschenke „basteln“ – für Ihre Lieben und alle, die Ihnen nahestehen. Am besten, Sie beteiligen die ganze Familie an Ihrer Aktion, denn auch Kinder können einen Beitrag leisten – in allen Altersgruppen. Zum Beispiel können die Kleinsten helfen, die Etiketten für Flaschen und Gläser zu gestalten. Und was für eine wundervoll kreative Art, ein düsteres Herbstwochenende zu verbringen! Während köstliche Geschenke entstehen, die eine wirklich persönliche Note haben, verbreitet sich ein wunderbarer Duft durch Ihr Heim. Das steigert die Vorfreude auf das Fest!

Die positive Psychologie hinter selbstgemachten Geschenken

Allison Pugh zufolge, einer Soziologin an der Universität von Virginia, zeigt man mit dem Akt des Schenkens „dass man die beschenkte Person wirklich kennt und weiß, was diese sich wünscht.“ Und wer würde sich nicht über einen Kuchen mit weihnachtlichen Aromen freuen oder über Gläser mit Chutneys und Marmeladen, die verheißungsvoll wie Juwelen funkeln oder auch – für die eher dekadenten Menschen auf Ihrer Geschenkeliste – Flaschen voller in Alkohol marinierter Früchte? Selbstgemachte Leckereien sind Weihnachtsgeschenke, an denen man sich noch bis ins neue Jahr hinein freut. In einer Studie, die im ‘Journal of Marketing’ veröffentlicht wurde, entdeckte man, dass die meisten selbstbemachte Geschenke als liebevoller empfinden und dass die Schenkenden – im Allgemeinen – damit ihre Zuneigung ausdrücken wollten. Die Autoren der Studie kamen zu dem Schluss, dass handgemachte Produkte „buchstäblich voller Liebe stecken". Das findet auch Allison Pugh: „Wenn es bei Geschenken darum geht, seine Liebe auszudrücken und zu besiegeln, tut man das am besten, indem man etwas von seiner eigenen Zeit opfert. Das wird immer das Geschenk sein, dem man mehr Wert beimisst.“ Dem können wir nur voll und ganz zustimmen!

Einfach zum Anbeißen: Ihre köstlichen Geschenke

Unser Trockenpflaumen-Chutney ist blitzschnell gemacht und damit schon mal ein ausgezeichneter Anfang. Es schmeckt einfach delikat zu kaltem Aufschnitt und Käse. Davon können Sie auch gleich eine doppelte Portion machen und jedem ein kleines Glas unter den Weihnachtsbaum stellen. Und hätten Sie Lust, sich an etwas Anspruchsvollerem zu versuchen? Dann machen Sie doch mal unsere Pflaumen-Biscotti mit weißer Schokolade oder unseren Pflaumen-Stollen – beide sind nämlich echt der Mühe wert! Auch wenn man die Biscotti eigentlich am besten innerhalb von 4 Wochen essen sollte, lassen sie sich in einem luftdichten Behälter bis zu 8 Wochen aufbewahren. Und der Stollen hält mehrere Wochen lang, wenn er zugedeckt und an einem kühlen, trockenen Ort gelagert wird. Er wird mit der Zeit sogar feuchter und aromatischer. Verpacken Sie Ihr Selbstgebackenes kurz vor dem Verschenken in hübsche Tüten oder Schachteln. Und wenn Sie Ihre Kleinen dazu bekommen, diese mit handgeschriebenen Etiketten oder Serviervorschläge zu versehen, macht das Ihre Geschenke noch mal so schön. Der Pflaumen-Stollen etwa schmeckt besonders lecker, wenn er geröstet und noch warm serviert wird – mit einem ordentlichen Klecks von unserer Pflaumen- und Orangenmarmelade.

Guten Appetit!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.