WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Unser Simnel Cake verleiht dem traditionellen, leckeren Klassiker eine wunderbar fruchtige Note.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 27, 2017

Backen Sie doch mal einen Simnel Cake selbst. Unser Rezept verleiht ihm eine fruchtige Note. In den Supermärkten reißen sich alle um die fertigen Versionen. Dabei ist es so viel schöner, wenn Sie ihn selbst backen. Denn dann zieht ein wunderbares Aroma von Zimt, Muskat und kandierten Orangenschalen durch Ihr Haus. Übrigens war dieser Kuchen ursprünglich mit 11 Marzipankugeln dekoriert … als Symbol für die 11 Jünger Jesu.

Zutaten

300 g Butter
130 g brauner Zucker
2 TL Zitronenschale
4 Eier
250 g Mehl
1 TL Backpulver
5 EL Speisestärke
½ TL Zimt Pulver
½ TL Muskat
300 g kalifornische Trockenpflaumen, gewürfelt
50 g Orangeat
300 g Marzipanrohmasse
1 Eigelb

Sonstiges:
Backspringform, Ø 26 cm

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 °C vorheizen (Umluft 150 °C).
  2. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Zitronenschale hinzufügen. Nach und nach Eier, Mehl, Backpulver und Speisestärke unterrühren. Zimt, Muskat, Trockenpflaumen, Orangeat dazugeben und unterrühren. Boden und Rand der Springform mit Backpapier auslegen. Teig hinein geben, in den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 1 Std backen. Auskühlen lassen.
  3. 200 g Marzipanrohmasse ausrollen und rund ausschneiden (Ø 26 cm). Den Marzipankreis auf den ausgekühlten Kuchen legen. Etwas andrücken. Restliches Marzipan in 11 gleiche Stücke schneiden und zu Kugeln formen. Kugeln rund auf die Marzipandecke setzen. Marzipan mit verschlagenem Eigelb einpinseln und kurz unter den Backofengrill geben. Gratinieren lassen, bis die Marzipandecke eine hellbraune Farbe bekommt.

Zwischendurch was essen. Aber bitte gesund.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 20, 2017

Wir stehen immer mehr unter Zeitdruck. Vor allem Familien mit kleinen Kindern scheinen ständig unterwegs zu sein und selbst unsere Kleinsten haben einen rappelvollen Terminkalender. Das gemeinsame Essen am Tisch ist inzwischen eher etwas Besonderes geworden, statt an der Tagesordnung zu sein. Zwischendurch schnell was essen, ist daher heute für uns ganz normal. Besonders wenn die Zeit mal wieder knapp ist. Allerdings sind nicht alle Zwischenmahlzeiten gleich!

Gerade wenn wir viel zwischen „Tür und Angel“ essen, ist es wichtig, dass wir uns – wann immer es geht – für gesunde Dinge entscheiden, mit denen wir viele gute Nährstoffe bekommen, ohne gleich Pfunde anzusetzen.

Die Statistiken der Weltgesundheitsorganisation zur Fettleibigkeit sind erschreckend:

  • Die Fettleibigkeit hat sich seit 1980 weltweit mehr als verdoppelt.
  • Mit Stand 2014 sind fast 40 % der erwachsenen Weltbevölkerung als übergewichtig einzustufen.
  • Dabei kann man der Fettleibigkeit vorbeugen.

Gut geplant ist gut gegessen

Wenn man Zwischenmahlzeiten taktisch nutzt – im Rahmen einer allgemein gesunden und ausgewogenen Ernährung –, können sie helfen, den Hunger in Schach zu halten und verhindern, dass man sich später beim Essen vollstopft. Es lohnt sich allerdings, gut zu planen. Stellen Sie doch mal ein Menü aus Häppchen zusammen, die einfach gehen und die jeder in der Familie mag. Diese können dann nämlich bei allen möglichen Anlässen gefuttert werden: ob aus der Vesperdose, als Snack vor dem Sport oder Frühstück im Stehen ...

Setzen Sie auf gesund

Natürlich macht es unter dem Ernährungsaspekt Sinn – abgesehen von sehr gelegentlichen Sünden –, sich für gesunde Nahrungsmittel zu entscheiden. So vermeiden Sie es, zwischendurch etwas zu essen, das viel Zucker, Fett und Salz enthält. Doch so viel steht fest: bei Snacks ist es nicht immer ganz einfach, zu erkennen, was gesund ist und was nicht. Bei fertigen Frucht-Snacks etwa, die zum Teil mit Zucker zubereitet werden, verschwimmen die Grenzen zwischen Süßwaren und üblichen, naturbelassenen Trockenfrüchten. Die gute Nachricht ist aber, dass wir süße Leckereien keineswegs von unserem Speiseplan verbannen müssen. „Herkömmliche Trockenfrüchte wurden schon seit jeher als nährstoffreiche Zwischenmahlzeit betrachtet. Besonders an den Orten der Welt, die von der Sonne verwöhnt werden – wie etwa die östlichen Mittelmeerländer und der Mittlere Osten. Macht man dort doch schon lange Früchte durch Trocknen an der Sonne länger haltbar. Sie alle enthalten viele Ballaststoffe, aber so gut wie kein Fett und Salz. Dafür bietet jede von ihnen jede Menge essentielle Mikronährstoffe wie Kalium, Kupfer, Mangan, Eisen und die Vitamine A, E, K sowie Niacin ", erläutert Jennette Higgs, Ernährungsberaterin beim Californian Prune Board.

Rezeptideen

Trockenpflaumen sind übrigens das beste Beispiel für solche tradierten Trockenfrüchte. Man kann sie einfach so, direkt aus der Packung naschen oder mit ihnen jede Menge tolle und nährstoffreiche Köstlichkeiten zaubern. Auf unserer Website finden Sie Rezeptideen ohne Ende – nicht nur, was gesunde Happen angeht. Schauen Sie doch gleich mal rein und markieren Sie Ihre Favoriten mit einem Lesezeichen. Und falls Sie eher der YouTube-Typ sind, schauen Sie sich unsere Video-Anleitung für die Zubereitung von Energiebällchen an. Die kann man nicht nur überallhin mitnehmen, sondern sie schmecken auch himmlisch und sind bestimmt der Hit bei Ihrer ganzen Familie!

Werdende Mütter

Wussten Sie eigentlich, dass kleine Zwischenmahlzeiten für werdende Mütter besonders wichtig sind? Sie können:

  • Die Energiedepots wieder füllen, wenn sie sich leeren.
  • Helfen, die Übelkeit in Schach zu halten
  • Und wenn sie ballaststoffreich sind, helfen sie gegen Verstopfung.

Schauen Sie sich unsere eigens zusammengestellten Schwangerschafts-Tipps an. Dort finden Sie viele interessante Fakten.

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Wir feiern unseren 100sten Geburtstag. Feiern Sie mit!

kalifornische trockenpflaumen - Mittwoch, April 19, 2017

Hinter Amaz!n Prunes steht Sunsweet. Das Unternehmen feiert einen aufregenden Meilenstein in seiner Geschichte. Ein ganzes Jahrhundert haben kalifornische Trockenpflaumen Genießer dazu inspiriert, gut zu essen sowie gesund und ausgeglichen zu leben. Inzwischen sind wir ein Unternehmen mit einer langen Tradition und tief in Kaliforniens Tal der Plantagen verwurzelt. Aber wo hat eigentlich alles angefangen?

Es war einmal in Kalifornien ...

Ob Sie’s glauben oder nicht, die Geschichte von Sunsweet begann mit einem einzigen Mann namens Louis Pellier, der Pflaumensetzlinge von Frankreich nach Kalifornien importierte. 1850 führte Louis Pellier die Agen-Pflaumen in der Region ein. Allerdings wurde Sunsweet erst 1917 gegründet. Und zwar von einer Gruppe von Züchtern, die das Unternehmen zunächst die Sunsweet California Prune und Apricot Growers Association nannte. Allein im ersten Jahr verarbeitete sie 43 % der staatlichen Ernte. Heute ist das Unternehmen 250 Pflaumenzüchter stark, produziert täglich 40.000 Kisten mit Früchten und Pflaumen-Trunk und exportiert diese in über 45 Länder auf der ganzen Welt. Genau genommen ist die Sunsweet Growers Inc., wie sie heute heißt, eine der erfolgreichsten landwirtschaftlichen Vertriebsgenossenschaften der Welt!

Erfahrung und Innovationen über viele Generationen

Viele Pflaumenzüchter in der Vertriebsgenossenschaft stammen aus Familienunternehmen und bringen jede Menge Know-how zum Handwerk des Pflaumenzüchtens mit, das sie über viele Generationen gesammelt haben. Und auch wenn wir uns auf die Erfahrungen aus der Vergangenheit stützen, haben wir bei Sunsweet schon immer in die Zukunft gedacht und Innovationen sowie Verbesserungen angestrebt. 1966 ließ Sunsweet zum Beispiel ein einzigartiges Entsteinungsverfahren patentieren. Nirgendwo auf der Welt werden Trockenpflaumen mit solcher Präzision und Sorgfalt entsteint wie unsere kalifornischen Trockenpflaumen. Erst das macht sie so schön rund, prall und köstlich. Der ‘Smart Pitter’ wurde im Laufe der Jahre noch verbessert, hat aber sein Patent bis heute behalten. Wir sind sicher, die Sunsweet-Pflaumenzüchter von 1917 wären stolz darauf, dass ihre Genossenschaft weiter wächst, innovativ ist, immer besser wird und den Kunden die bestmöglichen Trockenpflaumen bietet.

Wenn aus Pflaumen Trockenpflaumen werden, schmecken sie durch die Dehydratation konzentrierter. Eine Trockenpflaume misst zwar etwa ein Drittel ihrer ursprünglichen Größe, behält aber ihren vollen Nährwert. Wussten Sie, dass kalifornische Trockenpflaumen:

  • 7 g Ballaststoffe pro 100g enthalten. Das entspricht etwa einem Viertel Ihres täglichen Bedarfs.
  • voller Vitamine stecken, wie etwa B6, das dazu beitragen kann, dass Sie sich weniger müde fühlen. Und Vitamin K, das die Erhaltung des normalen Knochenbaus unterstützt.
  • zu Ihren 5-am-Tag beitragen. Schon 4-5 Trockenpflaumen gelten als Portion.

Ein ganz besonderer Ort

Die Pflaumenzüchter von Sunsweet erkennen ein gutes Ackerland, wenn sie es sehen. Die Pflaumenplantagen für unsere kalifornischen Trockenpflaumen zeichnen sich durch einen nährstoffreichen Boden in fruchtbaren Regionen aus – mit regenfreien Sommern und kühlen, aber nicht eiskalten Wintern. Es gibt nur eine Handvoll Orte wie diesen auf der Erde und die Wiege der kalifornischen Trockenpflaumen – das San Joaquin Valley – ist einer der besten.

Es versteht sich von selbst, dass die Pflaumenzüchter von Sunsweet stark in ihrem Land verwurzelt sind. Daher ist es nur natürlich, dass sie sich für den Naturschutz engagieren und in Sachen umweltfreundliche Innovationen vorbildlich sind. Auf unsererWebsite finden Sie mehr „Umwelt-Referenzen“.

Ein ganz besonderes Unternehmen

Ungeachtet unserer 100 Jahre auf dem Buckel, ist unsere Leidenschaft für alles, was mit Trockenpflaumen zu tun hat, ungebremst. Unser Unternehmen setzt sich für ausgezeichnete Qualität und Kundenservice ein und investiert ständig in alles, was uns erlaubt, die besten Trockenpflaumen der Welt zu produzieren. Und die gute Nachricht für Sie? All diese Maßnahmen helfen Sunsweet, Pflaumen zu züchten, aus denen pralle, saftige und leckere Trockenpflaumen werden – und damit ein maximaler Genuss für Sie.

Auf die nächsten 100 Jahre!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Erwarten Sie Gäste an Ostern? Unser Rote-Bete-Carpaccio mit gebratenen Speck-Trockenpflaumen ist eine schöne Vorspeise!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 13, 2017

Wenn Sie Gäste erwarten ist es gut, den einen oder anderen Trick im Ärmel zu haben. Unser Rote-Bete-Carpaccio mit gebratenen Speck-Trockenpflaumen ist eher eine Frage des „Anrichtens” als ein Kochrezept. Dabei macht es ganz schön Eindruck! Achten Sie darauf, dass Sie die Rote Beete möglichst fein schneiden und den Speck braten, bis er etwas knusprig ist. Die kontrastierenden Konsistenzen der Zutaten ergeben eine ausgesprochen köstliche Vorspeise.

Zutaten

125 g küchenfertiger kleinblättriger Feldsalat
500 g vorgegarte geschälte Rote Bete
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
150 g Feta
7-8 Scheiben Bacon (125 g) (alternativ: Pancetta)
100 g kalifornische Trockenpflaumen
50-60 ml Zitronensaft

Zubereitung

  1. Feldsalat waschen, gut abtropfen lassen. Rote Bete in hauchdünne Scheiben schneiden, auf 4 großen Teller ausbreiten und mit etwas Pfeffer bestreuen. Rote Bete mit Feldsalat umranden. Feta darüber bröseln.
  2. Speck in 2 cm breite Stücke schneiden, Trockenpflaumen längs halbieren. Speck in einer beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe auf mittelhoher Stufe hellbraun und leicht knusprig braten. Pfanne von der Herdplatte ziehen. Pflaumen zugeben, kurz darin schwenken und erwärmen. Alles sofort mit dem ausgetretenen Fett großflächig auf Rote Bete und Feldsalat verteilen. Mit Zitronensaft besprenkeln und sofort servieren.

Dazu passt: Ciabatta oder Weizenbrot.

Verfeinerung: Salat zusätzlich, ggf. auch statt Zitronensaft, mit Crema di Balsamico besprenkeln.

Der Frühling macht Lust auf gesund.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, April 06, 2017

Alles sprießt und summt ... mehr Frühling geht nicht. Das heißt auch, die Osterferien stehen vor der Tür. Endlich können wir – jedenfalls viele von uns – eine wohlverdiente Pause einlegen und das (hoffentlich!) schöne Wetter genießen. Es gibt wirklich keine bessere Jahreszeit, um die Weichen für die nächsten Monate neu zu stellen: auf rundum gesund.

Raus ins Freie … mit dem größten Vergnügen

Die Vögel zwitschern und draußen wird es heller und wärmer. Kein Wunder also, dass es uns jetzt raus ins Freie zieht. Und wenn Sie von Ihren Freunden und der Familie unterstützt werden, sind – und bleiben – Sie bestimmt noch motivierter, etwas für Ihre Fitness zu tun. So viel steht fest: sich mit einer Horde von Lieblingsmenschen zusammenzutun, macht einfach mehr Spaß! Denn Sport fühlt sich nicht wirklich wie Sport an, wenn sie eine fröhliche Truppe um sich scharen – je mehr, desto besser – und gemeinsam die Welt da draußen unsicher machen. Sie müssen Ihre Aktivitäten lediglich auf das Alter und die Beweglichkeit Ihrer Gruppe abstimmen und dann einfach dranbleiben. Ob Reiten oder Schnitzeljagd, ob Golfen oder Geocaching, ob Auf-Bäume-Klettern oder Tennisspielen, ob Surfen oder Sandburgen-Bauen – die einzige feste Regel ist: jede Menge Spaß haben!

Unsere drei Lieblings-Tipps für die Bewegung im Freien:

  1. Die Abwechslung macht’s

    : Bevor Sie loslegen, sollten Sie sich mit Ihrer „Aktivistentruppe“ treffen, um gemeinsam Ideen für Unternehmungen zu ersinnen, mit denen Sie bei Laune bleiben.

  2. Feste Verabredungen gegen Ausreden

    Am Besten, Sie gleichen Ihre Kalender untereinander ab, legen daraufhin ein Datum sowie die Uhrzeit fest und bleiben dann dabei – egal wie das Wetter wird. Von ein paar Regentropfen sollten Sie sich auf keinen Fall von Ihren Vergnügungen abhalten lassen!

  3. Belohnung muss sein

    Nichts geht über Bewegung an der frischen Luft und sich dabei ordentlich Appetit zu holen! Deshalb haben wir jede Menge Rezepte für Sie vorbereitet ... für Happen, die sich mitnehmen lassen. Aber auch für Gerichte, die garen, während Sie unterwegs sind. Unsere kalifornischen Trockenpflaumen spielen darin natürlich eine tragende Rolle.

Was tun bei Regen?

Und was, wenn das Wetter Sie im Stich lässt? Dann gehen Sie einfach auf unsere Osterseiten. Dort warten drei „Osterprojekte“ auf Sie. Schließlich basteln Kinder – egal welchen Alters – für ihr Leben gerne. Je bunter, je lieber. Daher haben wir ein paar druckbare Schablonen für Sie vorbereitet, aus denen Sie und Ihr Nachwuchs mithilfe der Anleitungen eine süße Küken-Osterdeko, einen Häschen-Stifthalter und eine Häschenbox basteln können. Und falls Sie an Ihrem langen Osterwochenende noch etwas Zeit übrig haben, können Sie außerdem in der Küche kreativ werden. Schauen Sie sich unbedingt unsere Rezept-Seiten an. Dort finden Sie jede Menge Inspiration für Leckereien, die Sie dann direkt als Geschenk in die Häschenbox packen können.

Liegenbleiben können Sie später. Gewinnen jetzt!

Wer nicht mitmacht, kann auch nichts gewinnen! Also nix wie ran an unser Gewinnspiel, solange es noch läuft. Dann gehört Ihnen vielleicht schon bald eine unserer exklusiven Sonnenliegen, Unsere dekorative, rosa Sonnenliege macht sich an schönen Sommertagen übrigens nicht nur im Garten ausnehmend gut, sondern auch am See oder im Schwimmbad. Da werden alle anderen Sonnenanbeter ganz schön neidisch auf Sie sein! Viel Glück!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail ist köstlich – nicht nur für besondere Anlässe!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 23, 2017

Ingwer und Limette geben diesem raffinierten Cocktail ohne Alkohol den Pfiff. Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail kommt bei der ganzen Familie gut an. Und: er ist herrlich, um auf besondere Anlässe anzustoßen. Servieren Sie ihn auf Eis und in Ihren schönsten Gläsern und schon ist der Tag gerettet!

Zutaten

100 g Himbeeren (frisch oder TK)
200-250 g Crushed Ice
200 ml Trockenpflaumensaft aus Kalifornien
200 ml Cranberrysaft
4-8 TL Limettensaft
200-300 ml Ingwer-Limonade, bestenfalls „Spicy Ginger“, z.B. von Thomas Henry
(alternativ: Ingwer Ale entweder mit 1-2 EL Ingwersaft oder 1 TL geriebenem Ingwer mischen)

Für die Garnitur:
1 Stück (ca. 3-4 cm) Ingwerknolle

Außerdem:
4 Longdrink-Gläser
4 lange dicke Strohhalme


Zubereitung

  1. Himbeeren und Crushed Ice in 4 Longdrink-Gläser portionieren. Pflaumentrunk, Cranberry- und Limettensaft mischen, in die Gläser gießen. Mit Ingwer-Limonade auffüllen. Strohhalme in die Gläser stecken. Auf Wunsch Ingwer waschen, schräg in 4-8 dünne Scheiben schneiden und als Garnitur auflegen. Sofort servieren.

Cocktail-Variante: 20-40 ml Gin zugeben.

Immer wieder für eine Überrsachung gut: Trockenpflaumen.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 16, 2017

Trockenpflaumen haben überhaupt keinen Grund, sich zu verstecken. Wenn man es genau nimmt, verdienen sie in Sachen Bequemlichkeit, Haltbarkeit und Natürlichkeit den stolzen ersten Platz auf Ihrer Einkaufsliste. Und auf dem Speiseplan sowieso.

Diese tollen Früchtchen sind erstaunlich vielseitig. Sie schmecken direkt aus der Packung genauso gut, wie in Rezepten verarbeitet. Mit dem Mixer etwa – entweder pur oder mit Zutaten wie Kakaopulver und Erdnüssen – lassen sie sich in einen köstlichen Brotaufstrich verwandeln. Den Lieblings-Smoothies Ihrer Familie geben sie mehr Süße und Konsistenz. Und sie sind außerdem eine leckere und nährstoffreiche Zutat in vielen raffinierteren Gerichten – sowohl süßen als auch deftigen.

Gesünder Naschen

Soviel steht fest: ein Leben ohne zu Naschen ist … na ja, sagen wir mal ein bisschen traurig! Da ist es gut zu wissen, dass Trockenpflaumen eine süße und leckere Basis für eine ganze Reihe von gesünderen Naschereien sein können. Studentenfutter – also eine Mischung aus Nüssen, Samen und Trockenfrüchten – lässt sich so ganz einfach selbst machen. Trockenpflaumen passen aber auch zum Lieblingsgebäck Ihrer Familie, wie etwa Haferriegel und verbessern ihren Nährwert. Und hätten Sie gedacht, dass Sie Trockenpflaumen sogar verwenden können, um Zucker und Fett in Backrezepten zu ersetzen? Studien des California Prune Board zufolge – die in einigen Rezepten raffinierten Zucker durch Trockenpflaumenpüree ersetzt haben –, lässt sich damit der Gesamtzuckergehalt um bis zu 35 % reduzieren. Dabei kann Trockenpflaumenpüree auch als Ersatz für Butter verwendet werden. Dank ihres karamellartigen Aromas und einem Hauch von Vanillenoten eignet sich die Trockenfrucht besonders gut für Schokoladenrezepte. Ersetzen Sie einfach die Butter durch Trockenpflaumenpüree – die Gewichtsangaben 1:1 – und freuen Sie sich auf einen tollen Genuss!

Deftig geht auch raffiniert

Kalifornische Trockenpflaumen sind köstlich-fruchtig, wodurch sie viele andere Aromen intensivieren. Das macht sie zu einer klassischen Zutat für eine ganze Reihe von Fleischgerichten: sie sind köstlich zu Schweinefleisch und ideal zu Wild. Hier sorgen die Trockenpflaumen für eine bessere Konstistenz und machen diese Gerichte saftiger und intensiver im Geschmack. Probieren Sie doch mal unseren Pflaumen-Trunk mit einer Teriyaki-Sauce zu einer Marinade zu mischen – da zergeht Ihnen das Essen garantiert auf der Zunge. Nicht zuletzt runden Trockenpflaumen auch einfache Allerweltsgerichte raffiniert ab: zum Beispiel Eintöpfe. Ob eine pikante Kürbis-Suppe mit Chorizo und Trockenpflaumen oder einen Rindfleischeintopf mit saisonalem Wurzelgemüse und delikaten Trockenpflaumen. Einfach zum Reinlegen!

Sie ahnen es schon: Trockenpflaumen bilden eine gute Basis: ob Sie eine Zwischenmahlzeit zubereiten wollen, die möglichst schnell geht oder ob Sie ein aufwendiges Festmahl planen. Es gibt viele Möglichkeiten, unsere leckeren und nährstoffreichen Trockenpflaumen – und ihren Saft natürlich – auf Ihren täglichen Speiseplan zu setzen. Ab besten, Sie lagern gleich ein oder praktischerweise zwei Packungen in Ihrem Vorratsschrank.

Haben wir Sie jetzt inspiriert? Dann werden Sie kreativ und probieren gleich ein paar unserer tollen Rezeptideen aus! Viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Frozen Yoghurt mit Himbeer-Trockenpflaumen: die gesunde Alternative zum Eis!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 09, 2017

Wer nascht nicht gerne? Allerdings fühlen wir uns sofort schlapp und haben ein schlechtes Gewissen, wenn wir zu Süßigkeiten mit viel Zucker und Fett greifen. Freuen Sie sich also auf unseren Frozen Yoghurt mit Himbeer-Trockenpflaumen. Der ist nämlich eine echt gesunde Alternative zum Eis. Und weil er nur drei Zutaten hat, ist er auch noch total einfach zuzubereiten. Gut, oder?

Zutaten

200 g Naturjoghurt, mild (3,5 % Fett)
100-125 g kalifornische Trockenpflaumen
250 g TK-Himbeeren, unaufgetaut

Auf Wunsch:
4 Waffeln

Zubereitung

  1. Erst Joghurt, dann Trockenpflaumen und Himbeeren in den Becher eines Smoothie-Mixers geben. Erst auf kleiner Stufe, dann auf mittlerer Stufe fein mixen, dabei Himbeeren immer wieder mit dem Stößel nach unten drücken. Sollte das Eis nicht die gewünschte Festigkeit haben, Masse ggf. in Dessertgläser portionieren und im Gefriergerät 30 bis 60 Min. nachgefrieren lassen. Ansonsten Eis sofort in Dessertgläser oder auf Wunsch in Eiswaffeln portionieren und servieren.

Vegane Variante: Statt Joghurt kann auch Soja-Joghurt verwendet werden.

Tipp: Mit einem leistungsstarken Smoothie-Mixer wird das Eis besonders cremig. Ein Stabmixer ist nur bedingt geeignet. Sollte nur ein Stabmixer zur Verfügung stehen: Himbeeren erst auftauen, dann alle Zutaten zusammen fein mixen. Masse in einer Eismaschine (nach Bedienungsanleitung) oder im Gefrierschrank gefrieren lassen. Für das Gefrieren im Gefriergerät Masse beispielsweise in 4 Silikon-Muffinförmchen portionieren und 1-3 Stunden in das Gefriergerät stellen (Masse nicht zu hart werden lassen). Eis vor dem Servieren aus den Förmchen auf einen Teller stürzen.

Wenn das kein Grund zum feiern ist: Der Frühling ist zurück – und damit die Lebensgeister!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 02, 2017

Vergessen Sie nicht, dass die Uhren am 26. März umgestellt werden. Gibt es einen besseren Grund, aus dem Winterschlaf zu erwachen, die letzten Reste der Winterstarre abzuschütteln und die neue Energie zuversichtlich, optimistisch und dankbar zu genießen?

Der Frühlingsanfang hat wirklich was Besonderes. Vom Gefühl her ist er genau die richtige Saison, um unsere alltäglichen Gewohnheiten ein wenig umzukrempeln und neuen Schwung in unser Fitness- und Gesundheitsprogramm zu bringen. Damit unser Wohlbefinden endlich wieder im Vordergrund steht – worauf Sie gerne anstoßen dürfen!

Schließlich ist das Leben da, um es zu genießen. Und es ist viel zu kurz und zu kostbar, um sich mit Kalorienzählen herumzuschlagen oder ständig mit sich selbst zu hadern, weil man mal wieder das Fitnessstudio sausen ließ. Dabei genügt es doch vollkommen, dass wir uns in der Regel gesund ernähren – also abwechslungs- und nährstoffreich (wobei wir uns hier und da durchaus mit einer Extrakalorie verwöhnen dürfen). Wenn wir uns zudem regelmäßig bewegen (außer einem gelegentlichen faulen Tag auf der Couch), stehen wir nämlich gar nicht so schlecht da. Diese Tatsache und dass wir ein aktives, buntes Leben führen können, ist doch eigentlich schon Grund genug, jeden Tag zu „feiern“.

In Kalifornien, wo die Pflaumenplantagen für unsere kalifornischen Trockenpflaumen beheimatet sind, ist der Frühling eine besonders schöne Jahreszeit. Anfang März sind die Plantagen in eine duftende Decke aus hübschen, weißen Blüten gehüllt. Das ist ein wahrhaft magischer Anblick! Aber die Schönheit ist so kurzlebig wie spektakulär. Nach nur ungefähr einer Woche, schweben die Blüten sanft zu Boden und die Farbpalette der Plantagen wechselt von Weiß zu einem dunklen Chartreuse, während die neuen Früchte reifen und die zarten Blätterknospen platzen.

Womit wir wieder bei Neuanfängen wären. … Kaum zu glauben, dass die Sunsweet Growers Association bereits vor hundert Jahren gegründet wurde. Damit ist dieses Jahr für uns ein ganz besonderes – weil wir unser hundertjähriges Jubiläum feiern! Die ursprünglichen Sunsweet-Farmer waren beseelt von der Vision köstliche Pflaumen voller guter Nährstoffe und von höchster Qualität zu züchten, aus denen später unsere Trockenpflaumen werden. Und wir denken, dass sie sehr stolz auf die Tatsache wären, dass die Marke Sunsweet in über 45 Ländern beliebt ist und dass ihr Erbe – die bestmöglichen Trockenpflaumen für unsere Kunden zu produzieren – nach wie vor Bestand hat. Wenn es Sie interessiert, was es sonst noch mit unseren tollen Früchtchen auf sich hat, können Sie hier die spannende Geschichte unserer kalifornischen Trockenpflaumen sehen. Die Feierlichkeiten sind eröffnet!

Zu guter Letzt bietet uns der März noch eine andere Gelegenheit, besondere Frauen in unserem Leben hochleben zu lassen: nämlich der Internationale Frauentag am 8. März. Damit Sie diesen und alle anderen Feste gebührend feiern können, haben wir auf unseren Rezept-Seiten viele köstliche Ideen für Sie gesammelt: ob für Vorspeisen und Hauptgerichte oder ob fürs Dessert und kleine Naschereien zwischendurch. Wir hoffen, dass Sie Ihnen jede Menge Inspiration für die Planung Ihrer Feste bieten. Guten Appetit!

Und einen schönen Frühling allerseits!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Pikante Kürbissuppe mit Chorizo

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 23, 2017

Die besten Suppen füllen das Haus mit einem verführerischen Duft, während sie auf dem Herd stehen. Unsere pikante Kürbissuppe mit Chorizo macht da keine Ausnahme! Ingwer, Rosmarin und geräucherter Paprika betören die Geschmacksknospen. Mit seinen gehaltvollen Zutaten wie Kürbis, Chorizo und unseren saftig-süßen kalifornischen Trockenpflaumen ist dieses deftig-köstliche Rezept wie gemacht für den immer noch feuchtkalten Februar.

Zutaten

600 g Butternusskürbis
2 Zwiebeln 30 g Ingwerwurzel 3 EL Öl
2 EL geräuchertes Paprikapulver
300 ml Weißwein
400 ml Geflügelbrühe
4 Chorizowürste (Spanische Paprikawurst )
200 g kalifornische Trockenpflaumen
30 g Kürbiskerne
Salz, Pfeffer
2 Rosmarinzweige
3 EL Sour Cream

Zubereitung

  1. Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und grob würfeln. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis, Zwiebeln, Paprikapulver und Ingwer dazugeben und 5 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Chorizowurst in Scheiben schneiden. Trockenpflaumen in grobe Würfel schneiden. Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne rösten.
  2. Kürbis mit einem Mixstab fein mixen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, Trockenpflaumen dazu geben und warm halten. Chorizo in einer trockenen Pfanne fünf Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze braten. Rosmarinnadeln hacken und über die Wurst streuen.
  3. Die Suppe anrichten. Mit gebratener Chorizo, Sour Cream und Kürbiskernen servieren.

Tipp: Wer mag kann etwas Chorizo-Öl aus der Pfanne über die Suppe träufeln.