WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Exotische Linsensuppe mit kalifornischen Trockenpflaumen

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, September 22, 2016

Man kann nie zu viele Suppenrezepte in seinem Repertoire haben. Da gehört unsere exotische Linsensuppe mit kalifornischen Trockenpflaumen unbedingt dazu. Schön fürs Auge, wärmend für den Bauch – eine Wohltat in jeder Hinsicht! Zusammen mit einer Scheibe knusprigem Brot ist sie ein sättigendes Abendessen. Und wenn Sie sie in eine Thermoskanne füllen lässt sie sich auch gut mitnehmen – für unterwegs.

Zutaten

3 Möhren
200 g Sellerie 
2 rote Zwiebeln 
1 Stange Porree 
1 Süßkartoffel ( ca. 350 g ) 
1 Bund glatte Petersilie 
2 EL Öl
300 ml Geflügelfond (oder Gemüsefond)
300 g eingeweichte und gegarte Linsen 
300 g kalifornische Trockenpflaumen
4 EL Apfelessig 
Salz, Pfeffer 

Zubereitung

  1. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Sellerie in Würfel schneiden, Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Porree putzen und in Scheiben schneiden und waschen. Kartoffel schälen und in Stücke schneiden. Petersilie von den Stielen zupfen und grob hacken.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Die Kartoffel, Zwiebeln, Möhren und Sellerie dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Porree dazugeben und 2 weitere Minuten dünsten. Mit Fond ablöschen. Die Linsen dazugeben und 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Pflaumen und Petersilie hinzufügen.
  3. Die Suppe mit Apfelessig, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Rösten Sie ein paar Mandelsplitter als Topping für die Suppe und servieren Sie getoastetes Landbrot dazu.

Ballaststoff-1x1

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, September 15, 2016

Was genau sind Ballaststoffe? Warum braucht der Körper –jeder Körper – diese? Was passiert mit unserem Körper, wenn wir nicht genug davon bekommen? Und wie können wir sicherstellen, dass wir stets genügend bekommen? Lesen Sie weiter. Dann erfahren Sie alles, was Sie – und Ihre Familie –über Ballaststoffe wissen müssen.

Unser Ballaststoff-1x1

OK. Wir geben zu, dass Ballaststoffe – und der Beitrag, den sie leisten, damit unser Körper gesund und normal funktioniert –, nicht gerade zu den schillerndsten Gesundheitsthemen gehören. Dennoch sind Ballaststoffe ein wichtiges Thema für unsere Gesundheit. Denn durch den scheinbar endlos steigenden Zeitdruck und die Verbreitung von fix und fertigen, aber sehr nährstoffarmen Mahlzeiten, nehmen viele von uns einfach nicht genug Ballaststoffe über ihre Ernährung zu sich.

Aber was sind Ballaststoffe?

Einfach gesagt, sind Ballaststoffe die winzigen Teile von Nahrungsmitteln wie Getreide, Gemüse und Obst, die nicht im Dünndarm verdaut werden können. Stattdessen wandern diese Ballaststoffe weiter durch unser Verdauungssystem, bis der Großteil von ihnen schließlich durch Bakterien im Dickdarm abgebaut wird. Mehr Ballaststoffe zu sich zu nehmen – im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung –, kann daher helfen, den Stuhl weicher zu machen. Er passiert so leichter den Darm, was wiederum dazu beiträgt, dass die komplexen „Rädchen“ unseres Verdauungssystems in Bewegung bleiben!

Wenn Sie eine genauere Vorstellung davon bekommen möchten, wie das Verdauungssystem funktioniert, dann werden Sie unsere ‘kurze Reise durch das Verdauungssystem’ bestimmt spannend finden.

Und es hat den Anschein, dass Ballaststoffe sogar noch eine wichtigere Rolle spielen. Auf der Darmkrebs-Seite der Felix Burda Stiftung wird zwar ausdrücklich betont, dass es noch nicht zweifelsfrei gelungen ist, den Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Ballaststoffen und einer Senkung des Darmkrebsrisikos nachzuweisen. Dennoch zeigte sich in einer EPIC-Studie mit 450.000 Teilnehmern aus zehn europäischen Ländern, dass Personen, die täglich 35 g Ballaststoffe zu sich nahmen, offenbar ein verringertes Darmkrebsrisiko haben, als die Personen, die nur 15 g Ballaststoffe pro Tag aufnahmen.

Ballaststoffe sind nicht gleich Ballaststoffe

Die Ballaststoffe in unserer Ernährung werden in zwei Grundtypen unterschieden:

  1. Unlösliche Ballaststoffe:

    Diese bestehen aus den Schalen von Früchten, Stielen und Blättern von Gemüse sowie den Spelzen und harten Schalen von Samen. Unlösliche Ballaststoffe werden langsamer abgebaut und ihre Masse hilft, die Peristaltik des Darms und das Ausscheiden des Stuhls zu stimulieren.

  2. Lösliche Ballaststoffe:

    Diese werden vollständiger im Dickdarm aufgespalten, nehmen aber Flüssigkeit auf, was zu einem weicheren Stuhl führt, der sich leichter ausscheiden lässt.

Viele Pflanzenbestandteile enthalten sowohl lösliche als auch unlösliche Bestandteile von Ballaststoffen. Zum Beispiel setzt sich die Haut von Trockenpflaumen aus unlöslichen Ballaststoffen zusammen und das Fruchtfleisch sowie der Saft bestehen aus löslichen Ballaststoffen.

Was tun bei Verstopfung?

Wenn Sie verstopft sind, ist es sogar noch wichtiger, täglich mindestens 5 Portionen Obst oder Gemüse zu essen. Ballaststoffreiche Trockenfrüchte und ungesüßte Natursäfte zählen zu diesen angestrebten Portionen dazu. Dabei entsprechen nur drei Trockenpflaumen einer der ‘5-pro-Tag’-Portionen!

Stark verarbeitete Lebensmittel sollten Sie am besten meiden, da diese tendenziell mehr Fett, Salz und Zucker enthalten und oft weniger Ballaststoffe. Daher ist es besser, wenn Sie selbst kochen – so wissen Sie, was in Ihrem Essen steckt. Auf unseren Rezept-Seiten finden Sie jede Menge gesunde Inspirationen.

Ein Muss: Flüssigkeit

Damit – verdauungstechnisch gesehen – alles schön in Bewegung bleibt, sollten Sie unbedingt viel trinken. Wenn Sie mehr Ballaststoffe zu sich nehmen, sollten Sie auch mehr trinken, da die Ballaststoffe den Stuhl weicher machen, indem sie Wasser im Darm zurückhalten. Tatsächlich ist Ihr Körper sehr effizient, wenn es darum geht, dem Darm Flüssigkeit zu entziehen, wenn sie für bestimmte Körperfunktionen benötigt wird. Und selbst eine leichte Dehydratation kann zu härteren Stühlen führen, die schwieriger ausgeschieden werden. Sechs bis acht Gläser Flüssigkeit pro Tag – Wasser oder verdünnte Fruchtsäfte sind ideal – gelten hier als sinnvolle Daumenregel.

Wenn Sie mehr über die Rolle von Ballaststoffen herausfinden möchten – vor allem, wenn Sie unter dem Reizdarmsyndrom mit Verstopfung leiden – werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Broschüre. Darin finden Sie jede Menge Tipps und Tricks von Experten.


Quelle:
http://www.darmkrebs.de/ernaehrung-lebensstil/gesunde-ernaehrung/krebspraevention/ballaststoffe/

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Pflaumen-Schokoladen-Macarons

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, September 08, 2016

Ihre Gäste werden staunen. Besonders, wenn Sie unsere Pflaumen-Schokoladen-Macarons auf Ihrer schönsten Kuchenplatte dekorativ auftürmen. Wir sind sicher, sie werden dort nicht lange überleben. Denn sie sind auf der Kaffeetafel nicht nur chic, sondern auch sehr lecker! Am besten Sie halten ein paar der leckeren Dinger als Reserve in petto ... nur für Sie. Schließlich ist die das Privileg des Kochs!

Zutaten

180g Puderzucker
180g gemahlene Mandeln 
180g Zucker
4 Eiweiß
3 EL Wasser
einige Tropfen Zitronensaft
20 Trockenpflaumen
100 g dunkle Schokolade von guter Qualität
Lila Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2.  Puderzucker, Mandeln und 2 Eiweiß zu einer Paste verquirlen.
  3.  In einem kleinen Topf Wasser und Zucker zum Kochen bringen.
  4. Die restlichen 2 Eiweiß auf mittlerer bis hoher Geschwindigkeit zu einem festen Schnee verquirlen.
  5. Wenn die Zucker -Wasser-Mischung gekocht  hat und eine sirupartige Konsistenz angenommen hat, die Mischung zum Eischnee geben und mit so viel Lebensmittelfarbe mischen, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
  6. Für 1-2 Minuten auf hoher Stufe mixen.
  7. Den Eischnee mit der Mandelmischung vorsichtig vermengen und einen Spritzbeutel füllen.
  8. 2 Backbleche mit Backpapier belegen  und kleine Kreise aus der Mischung formen- möglichst alle in derselben Größe.
  9. Für 10 bis 13 Minuten im Ofen backen, dann auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.
  10. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. In der Zwischenzeit mit der Küchenmaschine die Pflaumen zerkleinern, bis eine Pflaumenpaste entsteht.
  11. Die Pflaumenpaste mit der geschmolzenen Schokolade vermengen und abkühlen lassen.
  12. Auf eine Macarons-Hälfte einen Klecks Schokopflaumenmasse geben und eine zweite Hälfte des Baisers daraufsetzen, wie bei einem Sandwich. Fertig.

Drei wichtige Gründe, Trockenpflaumen zu mögen

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, September 01, 2016

Hätten Sie gedacht, dass es viele zwingende Gründe gibt, warum Trockenpflaumen auf Ihrer Liste ganz oben stehen sollten – nicht nur zum Schulanfang? Nein? Dann lesen Sie hier unsere drei wichtigsten Gründe, warum Sie und Ihre Familie sich jetzt im Herbst mit Trockenpflaumen anfreunden sollten !

Verständlicherweise verabschieden Sie sich nur schweren Herzens vom Sommer. Doch in welcher Lebensphase Sie sich auch immer gerade befinden, der Herbst ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, noch einmal dieses „Die-Schule-geht-wieder-los-Gefühl“ zu erleben. Der September ist ideal, um sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen – vom Gesundheits- und Fitnessstandpunkt aus betrachtet. Und – dreimal dürfen Sie raten – Trockenpflaumen gehören unbedingt dazu.

Die wichtigsten drei Gründe, Trockenpflaumen jetzt im Herbst zu Ihrem Liebling zu erklären

  1. Helfen Sie Ihrem Immunsystem dabei, all diese lästigen Herbstviren in Schach zu halten ... mit Trockenpflaumen! Die Trockenfrüchte enthalten viel Vitamin B6 und Kupfer – beides Nährstoffe die helfen, ein gesundes Immunsystem zu unterstützen.
  2. Der Urlaubskoffer steht wieder für ein weiteres Jahr auf dem Schrank, die Nächte werden länger, dunkler und kälter. Da ist es nicht verwunderlich, dass Ihr Energie- und Motivationspegel auf den Niedrigstand sinkt. Doch hätten Sie gedacht, dass Sie mit Trockenpflaumen dagegenhalten können? Vitamin B6 -– das wir oben bereits erwähnt haben – kann dazu beitragen, dass Sie sich weniger müde fühlen. Und es unterstützt auch die normale Freisetzung von Energie aus der Nahrung sowie den Transport von Eisen im Körper. Kupfer und Mangan, die ebenfalls in Trockenpflaumen enthalten sind, unterstützen den Körper bei einigen dieser Funktionen noch zusätzlich.
  3. Trockenpflaumen haben viele Eigenschaften, die der Gesundheit unseres Herzes zuträglich sind. Sie enthalten von Natur aus keine gesättigten Fettsäuren; und weniger gesättigte Fettsäuren zu sich zu nehmen hilft, den normalen Cholesterinspiegel im Blut aufrechtzuerhalten. Außerdem sind Trockenpflaumen von Natur aus salzfrei. Weniger Salz zu essen, hilft wiederum, den normalen Blutdruck aufrechtzuerhalten.

Es gibt wirklich einiges, das man an Trockenpflaumen schätzen sollte!

Neugierig auf mehr spannende Fakten? Dann werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Online-Informationen zu den gesundheitsfördernden Eigenschaften von Trockenpflaumen oder lesen Sie unsereFAQ

Jetzt mal ernsthaft ...

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Trockenpflaumen potenziell helfen können, ernsthafte Erkrankungen zu verhindern. Und eine neue Studie zeigt, dass regelmäßiges Essen von Trockenpflaumen helfen kann, das Risiko einer Darmkrebserkrankung zu verringern.

Professor Dr. Nancy Turner von der Texas A & M University, erklärt: „Durch unsere Forschung konnten wir zeigen, dass getrocknete Pflaumen die Retention von nützlichen Bakterien im gesamten Dickdarm fördern und somit das Risiko, Darmkrebs zu bekommen, senken können."

Der Deutschen Krebshilfe zufolge betrifft rund jede achte Krebserkrankung von Männern und Frauen in Deutschland den Darm und der Enddarm ist dabei am häufigsten betroffen.

Das Gefühl, wieder die Schulbank zu drücken 

Die „kleine Pause" und „große Pause" jeden Tag, ist für Kinder und Erwachsene genauso, immer wieder eine Herausforderung. Daher sollten Sie das Naschpotenzial von Trockenpflaumen immer im Hinterkopf behalten. Denn Trockenpflaumen sind von Natur aus süß – ganz ohne Zusatz von Zucker. Und, seien wir mal ehrlich, welches Kind geht nicht gleich auf die Suche nach etwas Süßem, sobald es zuhause zur Tür reinkommt ?! Gut wenn man darauf – rein zufällig – die passende Antwort hat.

Trockenpflaumen sind ideal für die Vesperbox oder als gesunde Leckerei nach der Schule – ob direkt aus der Packung genascht, unter den Teig Ihres Lieblingsgebäcks gerührt oder in einen Smoothie gemixt.

Entdecken Sie unsere köstlichen Smoothie-Rezept hier

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Sommerrollen mit Trockenpflaumen

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, August 11, 2016

Verabschieden Sie sich von langweiligen Salamistullen & Co. Und beweisen Sie Geschmack bei Ihrem Pausenvesper oder Picknick – mit unseren Sommerrollen mit Trockenpflaumen. Bei weniger als 100 Kalorien pro Portion machen sich die Sommerrollen übrigens auch gut als leichte und leckere Vorspeise. Gesund sind sie sowieso.

Zutaten

60 g Glasnudeln (Asiatischer Supermarkt) 
1 reife Mango 
2 Möhren 
150 g kalifornische Trockenpflaumen 
1-2 Bund Thai-Basilikumblätter 
1 Bund Minze 
1 kleines Romanasalatherz 
12 runde Reispapierblätter (ca. ø 20 cm)
4 EL Limettensaft 
Salz 
2 Chilischoten, fein gehackt  

Zubereitung

  1. Glasnudeln nach Packungsanweisung einweichen. Mango schälen, das Fruchtfleisch ablösen und in Scheiben schneiden. Möhren schälen und in Streifen schneiden. Trockenpflaumen halbieren. Basilikumblätter und Minze von den Stielen zupfen. Salat waschen und in grobe Stücke zerteilen.
  2. Die Reispapierblätter nacheinander (nicht mehr als man verarbeiten kann) ca. 2 Minuten in kaltem Wasser einweichen und auf einem Küchentuch etwas abtropfen lassen. Die Glasnudeln abgießen, mit Limettensaft, Salz und Chili würzen. 2 Basilikumblätter und 3 Minzblätter mit etwas Salat mittig auf einem Reisblatt verteilen. Glasnudeln, Mango, Möhren und Pflaumen darauf geben. Die Seiten etwas über die Füllung klappen, dann zu einer Rolle aufrollen.

Tipp: Dazu passt ein Dip aus roten und grünen Chilischeiben, gehackten Trockenpflaumen, Sojasauce und Sesamöl.

Bauchgrummeln im Urlaub? Nicht mit Ihnen!

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, August 04, 2016

Sobald die Ferienzeit losgeht, hört man wieder die tollsten Geschichten zum Thema „Grummelbauch“ unterwegs. Und manchmal gehen die Erzähler dabei mehr ins Detail als uns lieb ist. Dabei muss man eigentlich nur ein paar einfache Dinge beachten, damit die Chancen gut stehen, dass unser Verdauungssystem auch auf Reisen mitspielt. Das funktioniert übrigens für die ganze Familie.

Bedenken wegen der Lebensmittelsicherheit und die Wahrscheinlichkeit, infolgedessen an unliebsamen Erkrankungen zu leiden. Das Verdauungssystem gerät völlig durcheinander. Ein entspannter Familienurlaub, an den man gerne zurückdenkt. Aber nur wegen der schönen Erinnerungen. Klingen diese drei Dinge nicht irgendwie paradox? Und sind sie vielleicht gar nicht unter einen Hut zu bringen? Einer Umfrage von CondéNet und dem California Dried Plum Board zufolge sind Verdauungsprobleme unter Urlaubern weit verbreitet.

  • Mehr als 75 % der Befragten litten auf Reisen gelegentlich unter Verdauungsproblemen;
  • 42 % litten unter Verstopfung.

Was ist die Ursache für 'Bauchgrummeln' bei Urlaubern?

Auf Reisen ist es besonders wichtig und auch sinnvoll, sich über Lebensmittelsicherheit und Gesundheit Gedanken zu machen. Allerdings sollten Sie auch nicht übervorsichtig sein – auf jeden Bissen paranoid zu reagieren, könnte Ihnen den Urlaub auch ziemlich vermiesen!

Ein paar einfache Vorsichtsmaßnahmen können aber nicht schaden; als da sind:

  • Informieren Sie sich, ob das Leitungswasser am Urlaubsort trinkbar ist. Im Zweifelsfall Mineralwasser trinken.
  • Auf Eiswürfel (in Salaten, Desserts und Getränken) besser verzichten, wenn Sie denken, dass das Leitungswasser vor Ort ungenießbar ist.
  • Am besten halten Sie sich an gekochtes Essen, das frisch zubereitet wurde und kochend heiß serviert wird.
  • Lieber in volle Cafés und Restaurants gehen, die von Einheimischen gut besucht sind; Einheimische machen um die Flops einen großen Bogen!
  • Wischtücher und antibakteriell Gele sind nützliche Helfer für saubere Hände, wenn Sie mit der Familie unterwegs sind.

Sollten Sie doch Pech haben – nur keine Panik. Trinken Sie viel Flüssigkeit. Kamillen- und Himbeer-Blatt-Tee sind natürliche Heilmittel, mit denen sich Durchfall sanft lindern lässt. Und kandierter Ingwer soll bei Übelkeit helfen.

Und was ist mit dem genauen Gegenteil – nämlich Verstopfung?

Wenn man unterwegs ist, lässt man die gesunden Ernährungsgewohnheiten schnell mal schleifen. Da greift man gerne zu Fertiggerichten und Snacks, die ernährungsphysiologisch betrachtet, weit davon entfernt sind, gut zu tun. Oft schläft man auch nicht genug. Trinkt nicht genug. Und man hat womöglich mit einem extremen Temperaturwechsel zu kämpfen. Manche finden es auch einfach stressig, weg von zu Hause zu sein. Nicht selten muss man sich auch erst mal an ungewohnte Zutaten und neue Aromen gewöhnen. Welche auch immer es sind, es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum unser sensibles Verdauungssystem schließlich aus Gleichgewicht geraten kann.

„Wenn man reist, lässt es sich nicht vermeiden, von den normalen Gewohnheiten/Zeitplänen abzuweichen. Allerdings hat es jeder einzelne selbst im Griff, ob er gut isst. Man muss seine Ernährungsgewohnheiten immer beobachten – egal, ob man auf Reisen ist oder zuhause. Vielen ist nicht klar, dass es einfache, präventive Lösungen gibt, um Magen-Darm-Beschwerden unterwegs vorzubeugen ", erklärt Leslie Bonci, M.P.H., R.D. und Leiterin für Sporternährung an der Universität von Pittsburgh.

Wo immer es möglich ist, gehören viel frisches Obst und Gemüse zu Ihrer Urlaubsernährung. Am besten packen Sie auch ein paar nicht verderbliche Trockenfrüchte ein – wie unsere kalifornischen Trockenpflaumen. Trockenpflaumen helfen ja bekanntlich, unser Verdauungssystem gesund zu erhalten. Und weil sie so schön süß schmecken, sind sie bei der ganzen Familie beliebt.

Eine gute Verdauung: daran arbeiten wir jeden Tag!

Unser ganzes Team von kalifornischen Trockenpflaumen engagiert sich für ein gesundes Verdauungssystem. Und wir freuen uns, wenn wir unser Wissen und unsere Erkenntnisse an Sie weitergeben können. Schauen Sie sich also gleich mal unsere vier Tipps für eine gesunde Verdauung an sowie unsere einfachen Tricks, damit Sie auf Reisen gesund bleiben .

Falls Sie sich noch ausführlicher informieren möchten, laden Sie doch einfach unseren r Wellness-Guide herunter.

Na dann, gute Reise!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Cremige Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juli 28, 2016

Leckeres Eis und die warme Sommersonne: zwei, die zusammengehören. Aber gibt es überhaupt gesündere Eissorten, die deutlich weniger Zucker und Fett enthalten –ohne dass der Geschmack dabei zu kurz kommt? Wir finden schon! Schließlich gibt es unsere cremigen Eislollis mit Vanille und Trockenpflaumen.

Zutaten

10 kalifornische Trockenpflaumen
4 TL heißes Wasser
2 Tassen Naturjoghurt (2 %)
1 EL Honig
1 TL reines Vanilleextrakt

Zubereitung

  1. Kalifornische Trockenpflaumen und heißes Wasser mit einem Mixer zu einer glatten Masse verarbeiten. Joghurt, Honig und Vanille hinzugeben und miteinander vermengen.
  2. Mischung gleichmäßig auf 6 Eislolli-Formen verteilen und mindestens 4 Stunden gefrieren lassen.
  3. Optional: eine Schicht Müsli zu jedem Eis hinzufügen.

Grillen wie der Profi: Tipps und Tricks samt Rezept für unsere pikante Trockenpflaumensauce

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juli 21, 2016

Sommer: die beste Zeit fürs entspannte Beisammensein und Essen mit der Familie und Freunden. Und was ist für viele der vergnügliche Höhepunkt an einem langen, faulen Sommertag? Genau – das Grillen! Schauen Sie sich doch gleich mal unsere Tipps und Tricks an. Damit beim Grillen der Spaß – und die Gesundheit – nicht zu kurz kommen.

Meister des Grills!

Was hat es bloß mit dieser Zeit des Jahres auf sich, dass sich so viele Männer zum Meister des Grills aufschwingen? Ist es eine Reminiszenz an die alten Tage der Jäger und Sammler? Geht’s um das Ritual des Feueranzündens ... der Nervenkitzel einer – wenn auch eher geringen – Gefahr, die damit einhergeht? Die Freude, in der Natur zu sein? Das Vergnügen, mit den anderen Herren der Schöpfung abzuhängen? Oder kann der Meister hier endlich mal zeigen, was er kulinarisch so drauf hat – ohne die Enge der Küche ... und die Verpflichtung, den Abwasch machen zu müssen? Vielleicht ist dieses Thema dazu bestimmt, eine der ungelösten Rätsel des Lebens zu bleiben!

Wer immer mit Kochen dran ist, es gibt so viel mehr Ideen fürs Grillen als Fertig-Burger und braun gebruzzelte Würstchen. Beeindrucken Sie Ihre Familie und Freunde dieses Jahr doch mal mit Köstlichkeiten vom Grill, die lecker sind, einfach zuzubereiten und dazu noch nährstoffreich.

So kommt die Gesundheit nicht zu kurz

Grillen ist einfach herrlich, wenn Sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen wollen: nämlich die Natur und gutes Essen mit ihren Liebsten genießen. Und mit etwas Vorausplanung, müssen ein gesunder Lebensstil und entsprechende Essgewohnheiten dabei nicht auf der Strecke bleiben, wenn der Grill angeworfen wird.

Wählen Sie:

  • eher mageres Fleisch: Huhn, Steak, Koteletts;
  • Fisch: Lachs, Seeteufel, Garnelen, Thunfisch, oder gar einen ganzen gefüllten Fisch wie Forelle oder Saibling;
  • bunte Gemüsespieße: etwa mit Paprika, roten und weißen Zwiebeln, Champignons, Zucchini, Kirschtomaten, Tofu;
  • gebackene Kartoffeln – so lange Sie mit Butter sparsam umgehen – machen herrlich satt und sind fettarm.

Streichen Sie Weißbrot von Ihrem Speiseplan und setzen Sie lieber auf eine einladende Auswahl an frischen Salaten. Gehackte Früchte – frisch oder getrocknet – sowie Nüsse und Samen sind eine gute Möglichkeit, ihnen mehr Biss zu verleihen. Und was die Dressings angeht, sind fruchtige Chutneys und Saucen allemal besser als die kalorienreichen Varianten mit Sauerrahm und Mayo.

Unsere würzige Trockenpflaumensauce ist einfach zuzubereiten und passt wunderbar zu Fleisch, Fisch und vegetarischen Grillgerichten.

Zubereitungszeit

ca. 30 Minuten


Zutaten für ca. 625 ml:
150 g kalifornische Trockenpflaumen
1 Zwiebel (gewürfelt)
2 Knoblauchzehen (gehackt)
1 EL Öl
2 EL Tomatenmark
500 ml Ketchup
3 EL Whiskey
5 EL Worcestersauce
2 EL Apfelessig
3 EL brauner Zucker
1 TL  Salz
½ - 1 TL Chili-Pulver
1 TL geräuchertes Paprikapulver 
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Trockenpflaumen in kleine Stücke schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln bei mittlerer Hitze anbraten, bis sie glasig sind.
  2. Knoblauch, Trockenpflaumen und Tomatenmark zugeben und leicht sautieren. Ketchup, Whiskey, Worcestersauce und Apfelessig zugeben. Zucker, Salz, Chilipulver, geräucherten Paprika und Pfeffer unterrühren.
  3. Sauce zum Kochen bringen und ca. 15 Minuten lang köcheln lassen – dabei gelegentlich umrühren. In saubere Gläser füllen und luftdicht verschließen, sobald sie abgekühlt ist. Die Sauce hält sich 4 Wochen lang.

*Unser Tipp: Wussten Sie, dass Ihr Fleisch mit unserem Pflaumen-Trunk noch zarter wird? Sein fruchtiger Geschmack passt sowohl zu Geflügel als auch zu rotem Fleisch. Und wenn Sie Kebab-Spieße zuerst in Wasser einweichen, sverbrennen sie nicht so leicht.

Suchen Sie noch nach Rezeptideen für Desserts und Fingerfood? Dann schauen Sie doch gleich mal in unser kostenloses, 16-seitiges Rezeptheft.

So halten Sie einen grummeligen Bauch in Schach

Die schönsten Grillfeste behält man aus gutem Grund in Erinnerung. Lassen Sie sich also bloß nicht den Spaß verderben, weil ihre Lebensmittel es sind. Rtv gesund & vital zufolge nehmen Lebensmittelvergiftungen im Sommer deutlich zu. Ja, sie verdoppeln sich fast. Denn bei Hitze werden Lebensmittel schneller schlecht. Und Salmonellen, Bakterien und toxische Stoffe lassen ihren Magen und Darm plötzlich Achterbahn fahren. Igitt! Auf der Website des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit finden Sie viele hilfreiche Tipps, damit Sie diesen Sommer von bösen Überraschungen verschont bleiben.

Viel Spaß und essen (und bleiben) Sie gesund!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Spargelsalat mit Mozzarella

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juli 14, 2016

Jede Familie sollte ein Gericht wie dieses in ihrem Repertoire haben. Denn darin kommen all die leckeren und frischen Gemüse, die gerade Saison haben, bestens zur Geltung. Unser Spargelsalat mit Mozzarella macht sich wunderbar als sommerliches Mittag- oder Abendessen. Und beeindruckt ebenso als sättigende Beilage, die jedes Grillgericht perfekt ergänzt.

Zutaten

500 g grüner Spargel 
60 g getrocknete Tomaten, ohne Öl 
30 g Pinienkerne 
1 Bund Basilikum 
300 g Babyspinat 
150 g kalifornische Trockenpflaumen 
Salz
4 EL Zitronensaft
8 EL Olivenöl 
Pfeffer 
1 EL Essig
Fenchelsamen, geröstet und gehackt 
300 g Mini Büffelmozzarella 

Zubereitung

  1. Spargel im unteren Drittel schälen und die Enden entfernen. Abschließend schräg in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Getrocknete Tomaten würfeln. Pinienkerne grob hacken. Basilikum in Streifen und Trockenpflaumen in Scheiben schneiden. Spinat putzen und waschen.
  2. Spargel ca. 4 Minuten in Salzwasser blanchieren. Zitronensaft und Öl mit Essig, Salz, Pfeffer und Fenchel glatt rühren. Spargel, getrocknete Tomaten und Trockenpflaumen dazugeben und ziehen lassen.
  3. Mozzarella halbieren. Spinat und Basilikum zum Spargel geben und mit Mozzarella anrichten. Mit Pinienkernen bestreuen.

Pflaumen-Kokos-Energiebällchen

Posted by kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Juli 07, 2016

Wenn Sie etwas naschen wollen, schlägt die Mayo Clinic vor, als Erstes zu Obst und Gemüse zu greifen. Allerdings ist unser modernes Leben hektisch und unsere Kühlschränke sind nicht immer mit – aus ernährungsphysiologischer Sicht – optimalen Lebensmitteln gefüllt. Hier kommt unser Vorratsschrank samt Produkten wie Nüsse, Samen und Trockenfrüchte ins Spiel. Denn es macht Sinn, einen kleinen Vorrat von Knabbereien zu haben, auf die Sie leicht zurückgreifen oder aus denen Sie schnell einen kleinen Snack zaubern können. Ideal ist alles, was Sie schon vorher zubereiten können und das ihre ganze Familie mag. Denn das können Sie sogar unterwegs essen. Wir denken dabei an Vesperboxen für die Schule, kleine Energiekicks vor oder nach dem Training oder eine 'Pause-Jause' fürs Büro.

Ingredients

125 g kalifornische Trockenpflaumen
80 g Mandeln/Nüsse/Mischung
60 g Chiasamen
15 g Kakaopulver
15 g weiche Nussbutter
Kokosöl zum Vermengen
Kokosraspeln zum Ausrollen (nach Belieben)
Ergibt etwa 20 Energiebällchen

Zubereitung:

  1. Nüsse in die Küchenmaschine geben und kurz zerkleinern. Trockenpflaumen zufügen und weiter zerkleinern, bis eine weiche Teigmasse entsteht. Nun – bis auf das Kokosöl und die Kokosraspeln – die anderen Zutaten zugeben und miteinandern vermengen, bis die Masse glatt ist. Kokosöl tröpfchenweise zugeben, bis die Teigmasse klebrig ist und ihre Form behält.
  2. Einen Esslöffel voll Teigmasse herausnehmen und daraus ein Bällchen formen. Esslöffelweise weiterverfahren, bis die ganze Teigmasse aufgebraucht ist. Nach Belieben Energiebällchen über die Kokosraspeln rollen, um diese mit den Raspeln zu überziehen.
*Unser Tipp: Pflaumen-Kokos- Energiebällchen etwa 45 Minuten ins Gefrierfach stellen, bis sie fest werden. Wenn Sie diese in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren halten sie sich bis zu einer Woche.