WIR SERVIEREN IHNEN

DIE FRISCHESTEN NEWS
Sunsweet is an agricultural cooperative

Sunsweet Prunes

Blog

Hier veröffentlichen wir regelmäßig Tipps für ein gesundes Leben, neue Rezepte und andere spannende News zu Trockenpflaumen.

Immer wieder für eine Überrsachung gut: Trockenpflaumen.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 23, 2017

Trockenpflaumen haben überhaupt keinen Grund, sich zu verstecken. Wenn man es genau nimmt, verdienen sie in Sachen Bequemlichkeit, Haltbarkeit und Natürlichkeit den stolzen ersten Platz auf Ihrer Einkaufsliste. Und auf dem Speiseplan sowieso.

Diese tollen Früchtchen sind erstaunlich vielseitig. Sie schmecken direkt aus der Packung genauso gut, wie in Rezepten verarbeitet. Mit dem Mixer etwa – entweder pur oder mit Zutaten wie Kakaopulver und Erdnüssen – lassen sie sich in einen köstlichen Brotaufstrich verwandeln. Den Lieblings-Smoothies Ihrer Familie geben sie mehr Süße und Konsistenz. Und sie sind außerdem eine leckere und nährstoffreiche Zutat in vielen raffinierteren Gerichten – sowohl süßen als auch deftigen.

Gesünder Naschen

Soviel steht fest: ein Leben ohne zu Naschen ist … na ja, sagen wir mal ein bisschen traurig! Da ist es gut zu wissen, dass Trockenpflaumen eine süße und leckere Basis für eine ganze Reihe von gesünderen Naschereien sein können. Studentenfutter – also eine Mischung aus Nüssen, Samen und Trockenfrüchten – lässt sich so ganz einfach selbst machen. Trockenpflaumen passen aber auch zum Lieblingsgebäck Ihrer Familie, wie etwa Haferriegel und verbessern ihren Nährwert. Und hätten Sie gedacht, dass Sie Trockenpflaumen sogar verwenden können, um Zucker und Fett in Backrezepten zu ersetzen? Studien des California Prune Board zufolge – die in einigen Rezepten raffinierten Zucker durch Trockenpflaumenpüree ersetzt haben –, lässt sich damit der Gesamtzuckergehalt um bis zu 35 % reduzieren. Dabei kann Trockenpflaumenpüree auch als Ersatz für Butter verwendet werden. Dank ihres karamellartigen Aromas und einem Hauch von Vanillenoten eignet sich die Trockenfrucht besonders gut für Schokoladenrezepte. Ersetzen Sie einfach die Butter durch Trockenpflaumenpüree – die Gewichtsangaben 1:1 – und freuen Sie sich auf einen tollen Genuss!

Deftig geht auch raffiniert

Kalifornische Trockenpflaumen sind köstlich-fruchtig, wodurch sie viele andere Aromen intensivieren. Das macht sie zu einer klassischen Zutat für eine ganze Reihe von Fleischgerichten: sie sind köstlich zu Schweinefleisch und ideal zu Wild. Hier sorgen die Trockenpflaumen für eine bessere Konstistenz und machen diese Gerichte saftiger und intensiver im Geschmack. Probieren Sie doch mal unseren Pflaumen-Trunk mit einer Teriyaki-Sauce zu einer Marinade zu mischen – da zergeht Ihnen das Essen garantiert auf der Zunge. Nicht zuletzt runden Trockenpflaumen auch einfache Allerweltsgerichte raffiniert ab: zum Beispiel Eintöpfe. Ob eine pikante Kürbis-Suppe mit Chorizo und Trockenpflaumen oder einen Rindfleischeintopf mit saisonalem Wurzelgemüse und delikaten Trockenpflaumen. Einfach zum Reinlegen!

Sie ahnen es schon: Trockenpflaumen bilden eine gute Basis: ob Sie eine Zwischenmahlzeit zubereiten wollen, die möglichst schnell geht oder ob Sie ein aufwendiges Festmahl planen. Es gibt viele Möglichkeiten, unsere leckeren und nährstoffreichen Trockenpflaumen – und ihren Saft natürlich – auf Ihren täglichen Speiseplan zu setzen. Ab besten, Sie lagern gleich ein oder praktischerweise zwei Packungen in Ihrem Vorratsschrank.

Haben wir Sie jetzt inspiriert? Dann werden Sie kreativ und probieren gleich ein paar unserer tollen Rezeptideen aus! Viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail ist köstlich – nicht nur für besondere Anlässe!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 16, 2017

Ingwer und Limette geben diesem raffinierten Cocktail ohne Alkohol den Pfiff. Unser Spicy Cranberry-Pflaumen-Mocktail kommt bei der ganzen Familie gut an. Und: er ist herrlich, um auf besondere Anlässe anzustoßen. Servieren Sie ihn auf Eis und in Ihren schönsten Gläsern und schon ist der Tag gerettet!

Zutaten

100 g Himbeeren (frisch oder TK)
200-250 g Crushed Ice
200 ml Trockenpflaumensaft aus Kalifornien
200 ml Cranberrysaft
4-8 TL Limettensaft
200-300 ml Ingwer-Limonade, bestenfalls „Spicy Ginger“, z.B. von Thomas Henry
(alternativ: Ingwer Ale entweder mit 1-2 EL Ingwersaft oder 1 TL geriebenem Ingwer mischen)

Für die Garnitur:
1 Stück (ca. 3-4 cm) Ingwerknolle

Außerdem:
4 Longdrink-Gläser
4 lange dicke Strohhalme


Zubereitung

  1. Himbeeren und Crushed Ice in 4 Longdrink-Gläser portionieren. Pflaumentrunk, Cranberry- und Limettensaft mischen, in die Gläser gießen. Mit Ingwer-Limonade auffüllen. Strohhalme in die Gläser stecken. Auf Wunsch Ingwer waschen, schräg in 4-8 dünne Scheiben schneiden und als Garnitur auflegen. Sofort servieren.

Cocktail-Variante: 20-40 ml Gin zugeben.

Frozen Yoghurt mit Himbeer-Trockenpflaumen: die gesunde Alternative zum Eis!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 09, 2017

Wer nascht nicht gerne? Allerdings fühlen wir uns sofort schlapp und haben ein schlechtes Gewissen, wenn wir zu Süßigkeiten mit viel Zucker und Fett greifen. Freuen Sie sich also auf unseren Frozen Yoghurt mit Himbeer-Trockenpflaumen. Der ist nämlich eine echt gesunde Alternative zum Eis. Und weil er nur drei Zutaten hat, ist er auch noch total einfach zuzubereiten. Gut, oder?

Zutaten

200 g Naturjoghurt, mild (3,5 % Fett)
100-125 g kalifornische Trockenpflaumen
250 g TK-Himbeeren, unaufgetaut

Auf Wunsch:
4 Waffeln

Zubereitung

  1. Erst Joghurt, dann Trockenpflaumen und Himbeeren in den Becher eines Smoothie-Mixers geben. Erst auf kleiner Stufe, dann auf mittlerer Stufe fein mixen, dabei Himbeeren immer wieder mit dem Stößel nach unten drücken. Sollte das Eis nicht die gewünschte Festigkeit haben, Masse ggf. in Dessertgläser portionieren und im Gefriergerät 30 bis 60 Min. nachgefrieren lassen. Ansonsten Eis sofort in Dessertgläser oder auf Wunsch in Eiswaffeln portionieren und servieren.

Vegane Variante: Statt Joghurt kann auch Soja-Joghurt verwendet werden.

Tipp: Mit einem leistungsstarken Smoothie-Mixer wird das Eis besonders cremig. Ein Stabmixer ist nur bedingt geeignet. Sollte nur ein Stabmixer zur Verfügung stehen: Himbeeren erst auftauen, dann alle Zutaten zusammen fein mixen. Masse in einer Eismaschine (nach Bedienungsanleitung) oder im Gefrierschrank gefrieren lassen. Für das Gefrieren im Gefriergerät Masse beispielsweise in 4 Silikon-Muffinförmchen portionieren und 1-3 Stunden in das Gefriergerät stellen (Masse nicht zu hart werden lassen). Eis vor dem Servieren aus den Förmchen auf einen Teller stürzen.

Wenn das kein Grund zum feiern ist: Der Frühling ist zurück – und damit die Lebensgeister!

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, März 02, 2017

Vergessen Sie nicht, dass die Uhren am 26. März umgestellt werden. Gibt es einen besseren Grund, aus dem Winterschlaf zu erwachen, die letzten Reste der Winterstarre abzuschütteln und die neue Energie zuversichtlich, optimistisch und dankbar zu genießen?

Der Frühlingsanfang hat wirklich was Besonderes. Vom Gefühl her ist er genau die richtige Saison, um unsere alltäglichen Gewohnheiten ein wenig umzukrempeln und neuen Schwung in unser Fitness- und Gesundheitsprogramm zu bringen. Damit unser Wohlbefinden endlich wieder im Vordergrund steht – worauf Sie gerne anstoßen dürfen!

Schließlich ist das Leben da, um es zu genießen. Und es ist viel zu kurz und zu kostbar, um sich mit Kalorienzählen herumzuschlagen oder ständig mit sich selbst zu hadern, weil man mal wieder das Fitnessstudio sausen ließ. Dabei genügt es doch vollkommen, dass wir uns in der Regel gesund ernähren – also abwechslungs- und nährstoffreich (wobei wir uns hier und da durchaus mit einer Extrakalorie verwöhnen dürfen). Wenn wir uns zudem regelmäßig bewegen (außer einem gelegentlichen faulen Tag auf der Couch), stehen wir nämlich gar nicht so schlecht da. Diese Tatsache und dass wir ein aktives, buntes Leben führen können, ist doch eigentlich schon Grund genug, jeden Tag zu „feiern“.

In Kalifornien, wo die Pflaumenplantagen für unsere kalifornischen Trockenpflaumen beheimatet sind, ist der Frühling eine besonders schöne Jahreszeit. Anfang März sind die Plantagen in eine duftende Decke aus hübschen, weißen Blüten gehüllt. Das ist ein wahrhaft magischer Anblick! Aber die Schönheit ist so kurzlebig wie spektakulär. Nach nur ungefähr einer Woche, schweben die Blüten sanft zu Boden und die Farbpalette der Plantagen wechselt von Weiß zu einem dunklen Chartreuse, während die neuen Früchte reifen und die zarten Blätterknospen platzen.

Womit wir wieder bei Neuanfängen wären. … Kaum zu glauben, dass die Sunsweet Growers Association bereits vor hundert Jahren gegründet wurde. Damit ist dieses Jahr für uns ein ganz besonderes – weil wir unser hundertjähriges Jubiläum feiern! Die ursprünglichen Sunsweet-Farmer waren beseelt von der Vision köstliche Pflaumen voller guter Nährstoffe und von höchster Qualität zu züchten, aus denen später unsere Trockenpflaumen werden. Und wir denken, dass sie sehr stolz auf die Tatsache wären, dass die Marke Sunsweet in über 45 Ländern beliebt ist und dass ihr Erbe – die bestmöglichen Trockenpflaumen für unsere Kunden zu produzieren – nach wie vor Bestand hat. Wenn es Sie interessiert, was es sonst noch mit unseren tollen Früchtchen auf sich hat, können Sie hier die spannende Geschichte unserer kalifornischen Trockenpflaumen sehen. Die Feierlichkeiten sind eröffnet!

Zu guter Letzt bietet uns der März noch eine andere Gelegenheit, besondere Frauen in unserem Leben hochleben zu lassen: nämlich der Internationale Frauentag am 8. März. Damit Sie diesen und alle anderen Feste gebührend feiern können, haben wir auf unseren Rezept-Seiten viele köstliche Ideen für Sie gesammelt: ob für Vorspeisen und Hauptgerichte oder ob fürs Dessert und kleine Naschereien zwischendurch. Wir hoffen, dass Sie Ihnen jede Menge Inspiration für die Planung Ihrer Feste bieten. Guten Appetit!

Und einen schönen Frühling allerseits!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Pikante Kürbissuppe mit Chorizo

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 23, 2017

Die besten Suppen füllen das Haus mit einem verführerischen Duft, während sie auf dem Herd stehen. Unsere pikante Kürbissuppe mit Chorizo macht da keine Ausnahme! Ingwer, Rosmarin und geräucherter Paprika betören die Geschmacksknospen. Mit seinen gehaltvollen Zutaten wie Kürbis, Chorizo und unseren saftig-süßen kalifornischen Trockenpflaumen ist dieses deftig-köstliche Rezept wie gemacht für den immer noch feuchtkalten Februar.

Zutaten

600 g Butternusskürbis
2 Zwiebeln 30 g Ingwerwurzel 3 EL Öl
2 EL geräuchertes Paprikapulver
300 ml Weißwein
400 ml Geflügelbrühe
4 Chorizowürste (Spanische Paprikawurst )
200 g kalifornische Trockenpflaumen
30 g Kürbiskerne
Salz, Pfeffer
2 Rosmarinzweige
3 EL Sour Cream

Zubereitung

  1. Kürbis schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und grob würfeln. Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Kürbis, Zwiebeln, Paprikapulver und Ingwer dazugeben und 5 Minuten anschwitzen. Mit Weißwein und Brühe ablöschen und 15 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Chorizowurst in Scheiben schneiden. Trockenpflaumen in grobe Würfel schneiden. Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne rösten.
  2. Kürbis mit einem Mixstab fein mixen. Mit Salz, Pfeffer abschmecken, Trockenpflaumen dazu geben und warm halten. Chorizo in einer trockenen Pfanne fünf Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze braten. Rosmarinnadeln hacken und über die Wurst streuen.
  3. Die Suppe anrichten. Mit gebratener Chorizo, Sour Cream und Kürbiskernen servieren.

Tipp: Wer mag kann etwas Chorizo-Öl aus der Pfanne über die Suppe träufeln.

Anlässlich des Weltkrebstags sollten Sie selbst aktiv werden ... weil der Kampf gegen Krebs längst nicht vorbei ist.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 16, 2017

Experten gehen davon aus, dass fast ein Drittel der häufigsten Krebsarten verhindert werden könnten – durch zwei einfache Maßnahmen. Können Sie sich’s wirklich leisten, den Kopf in den Sand zu stecken? Informieren Sie sich und krempeln Sie Ihr Leben ein wenig um – damit Ihr Krebsrisiko sinkt, und das Ihrer Familie.

Der Weltkrebstag

Der Weltkrebstag wurde am 4. Februar 2000 während des Weltgipfels gegen Krebs in Paris eingeführt und hat sich inzwischen zu einer weltweiten Bewegung entwickelt. Die wichtigsten Ziele des Tages sind einfach auf den Punkt zu bringen:

  • Die Weltbevölkerung im Kampf gegen Krebs zu vereinen.
  • Millionen Menschen jährlich vor den vermeidbaren Todesfolgen zu retten.
  • Die Menschen für das Thema Krebs zu sensibilisieren – sowohl durch die Medien als es auch in ihren Köpfen zu verankern.
  • Aktuelle Informationen über die Krankheit, ihre Ursachen und vorbeugende Maßnahmen, mit denen man Krebs verhindern könnte, zu veröffentlichen.
  • Menschen, Gesundheitsorganisationen und Regierungen weltweit dazu zu bringen, aktiv gegen Krebs vorzugehen.

Krebs: Die Statistiken

Ziemlich ernüchternd, die Statistiken zum Thema Krebs: Weltweit sterben jährlich mehr als 8 Millionen Menschen an der Krankheit. Die Hälfte davon – rund 4 Millionen Menschen – sterben vorzeitig im Alter zwischen 30 und 69 Jahren, weil sie an Krebs leiden. Dabei wird die Zahl der Krebsfälle in den kommenden Jahren eher steigen.

Wir können selbst einiges beitragen

Doch trotz aller Statistiken gibt es viele Gründe für uns, optimistisch zu sein. Denn die Forschungsergebnisse, die von den Organisatoren des Weltkrebstags veröffentlicht werden, legen nahe, dass bis zu einem Drittel der häufigsten Krebsarten durch zwei sehr einfache Maßnahmen verhindert werden können:

  1. ) Durch eine ausgewogene sowie nährstoffreiche Ernährung und damit ein gesundes Gewicht.
  2. Durch regelmäßige Bewegung.

Das lässt hoffen!

Welche Rolle ‘5-am-Tag’ spielen

Die ‘Fünf-am-Tag-Richtlinie’ für den Verzehr von Obst und Gemüse basieren auf Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation und wurden 1990 mit dem Ziel eingeführt, die Gesundheit der Weltbevölkerung zu fördern. Dabei tun sich viele schon schwer, täglich überhaupt fünf Portionen Obst und Gemüse zu essen. Trotzdem belegt eine Studie des University Colleges in London, dass wir sogar die doppelte Portion bräuchten, wenn sie unserer Gesundheit nutzen soll. Dr. Oyinlola Oyebode, die Autorin der Studie, sagt: „Die klare Botschaft ist, dass je mehr Obst und Gemüse Sie essen, desto weniger wahrscheinlich ist es, dass Sie frühzeitig sterben. Mein Rat ist daher: egal, wie viel Sie derzeit an Obst und Gemüse essen, essen Sie unbedingt mehr.“

Gut zu wissen, dass es dabei egal ist, ob Ihr Obst und Gemüse aus der Dose kommt, oder frisch, gefroren beziehungsweise getrocknet ist – wie etwa unsere leckeren kalifornischen Trockenpflaumen. Alles zahlt auf Ihr ‘Fünf-am-Tag’-Konto ein. Falls Sie noch ein paar Anregungen brauchen, sind unsere Rezept-Seiten vollgepackt mit Vorschlägen, die jede Menge Obst und Gemüse enthalten!

Bleiben Sie aktiv

Ein aktiver Lebensstil – mit viel Bewegung während des ganzen Tages – ist wirklich wichtig. So sollten Erwachsene mindestens 150 Minuten Bewegung während einer durchschnittlichen Woche anstreben. Das ist allerdings leichter gesagt, als getan, wenn man so vielbeschäftigt ist, wie wir heutzutage. Wenn man gut plant, ist es aber nicht unmöglich.

Verabreden Sie sich doch mit Ihrer Freundin oder Ihrem Freund zu einem wöchentlichen „Schwatz-Lauf“, statt zum „Kaffeeklatsch“.

Und ernennen Sie Eintopfgerichte zu Ihren erklärten Lieblingen: während diese garen, kann die ganze Familie draußen einen Spaziergang rund um den Block machen, ein bisschen im Garten arbeiten oder sich bei einem schweißtreibendes Ballspiel austoben. Oder noch besser, Sie machen alle drei!!

Verabreden Sie sich mit der Familie und Freunden und unternehmen Sie gemeinsam etwas, das Sie aus Ihrer Komfort-Zone holt: ob Kletterwände erklimmen, Indoor-Skaten oder Slacklining ... es gibt so vieles, das Sie ausprobieren können!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Exotischer Pflaumensalat

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 09, 2017

Unser exotischer Pflaumensalat versüßt Ihnen die 5-am-Tag! Es kann nämlich ganz schön schwierig sein, täglich genügend Obst und Gemüse zu essen. Gut, wenn Sie dann ein Rezept wie unseren exotischen Pflaumensalat in Ihrem Repertoire haben. Mit seinen verführerischen Aromen von Granatapfel, Papaya, Vanille und Kokosnuss schmeckt gesünder essen noch mal so gut.

Zutaten

1 Granatapfel
2 EL Ahornsirup
Mark von 1/2 Vanilleschote
2 Saftorangen
150 g getrocknete Pflaumen aus Kalifornien
30 g kalifornische Walnüsse
1 Papaya (ca. 500 g)
2 EL Kokosspäne
einige Minzblättchen 

Zubereitung

  1. Granatapfel halbieren, eine Hälfte auspressen, aus der anderen Hälfte die Kerne herauslösen. Granatapfelsaft mit Ahornsirup und Vanillemark verrühren. Orangen wie einen Apfel schälen, dabei die weiße Haut entfernen. Orangen filetieren, den Saft dabei auffangen. Orangensaft zu dem Granatapfel-Dressing geben. Getrocknete Pflaumen (nach Belieben halbieren) zugeben und kurz durchziehen lassen.
  2. Walnüsse grob hacken und in einer kleinen, beschichteten Pfanne kurz rösten. Papaya halbieren, Kerne entfernen und die Papayahälften schälen. Papaya in Stücke schneiden. Orangenfilets, Granatapfelkerne, Walnüsse und Papaya locker unter die getrockneten Pflaumen mischen. Obstsalat anrichten und mit Kokosspänen bestreuen. Mit Minzblättchen garniert servieren. 

Es ist nie zu spät, sich zu ändern.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Februar 02, 2017

Bald hält der Frühling Einzug. Die beste Zeit des Jahres, um die tägliche Routine zu durchbrechen, Neues zuzulassen und gesünder zu leben. Unsere Tipps sollen Ihnen helfen, sich von festgefahrenen Denkmustern zu befreien und offen für frische Ideen zu sein. Jede Wette, dass Sie Ihr Wohlbefinden damit steigern?

Nun ist er also da ... der Februar. Bereits jetzt erinnern sich viele nur noch dunkel an die guten Vorsätze, mit denen sie ins neue Jahr gegangen sind. Und möglicherweise regt sich das schlechte Gewissen. Die meisten Menschen wünschen sich, fitter, gesünder und glücklicher zu sein. Doch motiviert zu sein und zu bleiben, ist ein ständiger Kampf. Klar, dass wir uns dabei schlecht fühlen!

Der Frühling ist die beste Zeit des Jahres, um klar Schiff zu machen und Neues zu beginnen. Dann lassen Sie sich diesen Monat doch gleich mal vom Valentinstag inspirieren. Schluss mit den negativen Selbstbeschwörungsformeln. Tun Sie sich die Liebe und bringen Sie Bewegung in Ihr Leben. Überhaupt: fangen Sie damit an, insgesamt gesünder zu leben!

Eine Geisteshaltung

Egal, ob Sie denken, Sie schaffen es, oder ob Sie denken, Sie schaffen es nicht, ... Sie haben so oder so recht.« Henry Ford war, wenn vielleicht auch unbewusst, ein früher Verfechter der Selbstbild-Theorie. Moderne Psychologen wie Carol Dweck haben inzwischen bewiesen, was hinter dem Glauben an uns steckt: Wie wir uns selbst sehen, hat einen starken Einfluss auf unser Verhalten und trägt zu unserem Erfolg bei – oder eben dem Gegenteil. In vielen Bereichen unseres Lebens.

  • „Ich interessiere mich nicht für’s Kochen und Fertiggerichte sind ohnehin viel bequemer.“
  • „Ich habe unter der Woche keine Zeit für Sport. Ich glaube, dass ich damit warten muss, bis die Kinder ein wenig größer sind.“
  • „Während einer anstrengenden Woche esse ich nur Häppchen und schaue ansonsten, dass ich mein Pensum schaffe. Da bleibt gesundes Essen auf der Strecke.“

Wir alle basteln uns gerne eine Geschichte zurecht und benutzen diese als Ausrede – im Fachjargon nennt man das konfabulieren. Wenn allerdings eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung erwiesenermaßen gut für unsere Gesundheit sind, können wir es uns wirklich leisten, beidem keine Priorität einzuräumen – egal wie hektisch unser Leben ist?

Wir behalten uns das Recht vor, unsere Meinung zu ändern

  1. Glauben Sie daran, dass Ihr Gehirn wie ein Muskel funktioniert: Das hilft uns dabei, keine Ausreden mehr zu erfinden und bei den Entscheidungen, die wir treffen, gnadenlos ehrlich zu uns selbst zu sein.
  2. Benutzen Sie das Wort „noch“. Dies hilft uns auf Lange Sicht, das Leben als eine beständige Reihe von Entwicklungschancen zu betrachten. „Ich bin keinen Marathon gelaufen. Noch nicht.“
  3. Bejahen Sie Variablen, die Ihrer Kontrolle unterliegen: „Ich habe wirklich hart gearbeitet, um diese 3 km zu schaffen“ statt „Ich bin von Natur aus sportlich“.
  4. Umgeben Sie sich mit Menschen, die eine „wachstumsorientierte Einstellung“ haben: Wir neigen dazu, uns den Menschen anzugleichen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen. Wählen Sie diese also mit Bedacht!

So, jetzt wissen Sie in der Theorie, wie Sie auf ein wachstumsorientiertes Denken umschwenken können. Höchste Zeit, sich mit einigen praktischen Tipps zu wappnen, damit Sie das auch schaffen. Wir haben als Hilfe einen 32-seitigen Wellness-Guide für Sie zusammengestellt, damit genau das gelingt. Laden Sie den Leitfaden „Zehn Schritte zu einem gesünderen Lebensstil“ gleich herunter ... das ist schon mal ein erster Schritt in die richtige Richtung!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.

Dänisches Vollkornsandwich

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Januar 26, 2017

Es gibt Sandwiches und es gibt unser hyggeliges dänisches Vollkornsandwich. Das wird mit Frischkäse, Avocado und Lachs zubereitet und eignet sich für ein deftiges Frühstück ebenso gut wie für ein sättigendes Mittagessen oder eine XXL-Zwischenmahlzeit. Und unsere kalifornischen Trockenpflaumen geben ihm einen delikaten Touch!

Zutaten

100 g kalifornische Trockenpflaumen 
½ Bund Dill 
100 g Frischkäse 
50 g Joghurt 
3 EL Dijon Senf 
1 EL Honig 
2 Avocados 
200 g Kirschtomaten 
300 g geräucherter Lachs 
6 Scheiben dänisches Vollkornbrot 
100 g Sprossen 

Zubereitung

  1. Pflaumen und Dill fein hacken und mit Frischkäse, Joghurt, Senf und Honig verrühren. Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Tomaten halbieren. Lachs in breite Streifen schneiden.
  2. Die Brotscheiben toasten und mit dem Pflaumenaufstrich bestreichen. Mit Salat und den restlichen Zutaten belegen. Mit Sprossen garnieren und anrichten.

Tschüss, Schnupfen & Co.

kalifornische trockenpflaumen - Donnerstag, Januar 19, 2017

Können Sie sich diesen Winter sämtliche Viren vom Leib halten? Vielleicht, indem Sie sich wieder auf einen einfachen, gesunden Lebensstil besinnen und reichlich Herzhaftes und Nährstoffreiches essen. Dazu viel Bewegung und – ganz altmodisch – Ruhe und Entspannung! So haben Sie und Ihre Familie gute Chancen, gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen!

Na, was meinen Sie? Können Sie und Ihre Familie sich diesen Winter sämtliche Viren vom Leib halten? Wir wollen nicht zu viel versprechen, aber wenn Sie sich wieder auf einen einfachen, gesunden Lebensstil besinnen und reichlich Herzhaftes und Nährstoffreiches essen und sich viel Bewegung sowie – ganz altmodisch – Ruhe und Entspannung gönnen, dann haben Sie und Ihre Lieben gute Chancen, gesund durch die kalte Jahreszeit zu kommen!

Gerade jetzt ist es verlockend, Ihre Messlatte bezüglich eines gesunden Lebensstils hochzulegen. Gute Vorsätze zum Jahreswechsel können durchaus Spaß machen. Doch selbst, wenn Sie diese ernst nehmen – ist es bekanntlich schwierig, sie auf Dauer umzusetzen. Dann machen die positiven Absichten vom Neujahrsabend schnell einem „Versagens-Gefühl“ Platz. Deshalb macht es mehr Sinn, sich ein breiteres Spektrum an guten Vorsätzen rund um die Ernährung, Bewegung und das emotionale Wohlbefinden vorzunehmen. Damit Ihnen die Puste nicht vorzeitig ausgeht.

Tanken Sie auf: mit nährstoffreichem, selbstgekochtem Essen

Unser Leben ist hektisch. Deshalb kann es – aller guten Absichten zum Trotz – nach einem langen anstrengenden Tag schwierig sein, gut zu essen. Zumal es wiederum leicht ist, nach Convenience-Produkten zu greifen, die wenige Nährstoffe enthalten und uns kaum Energie geben. Was nun? Hier ist ein wenig Vorausplanung gefragt. Investieren Sie ein paar Stunden Ihrer Zeit, um gleich mehrere Portionen von Suppen und Eintöpfen auf einmal zu kochen und dann einzufrieren. Das ist der deutlich bessere Weg, auf „Fertiggerichte“ zurückzugreifen, weil sie wesentlich energiereicher sind. Und wenn Sie ein paar richtig leckere Auflauf-Rezepte in petto haben, ist Ihr Abendessen ebenfalls blitzschnell fertig: einfach kurz zubereiten, rein in den Ofen damit, sich warm einpacken und bei einem kurzen Spaziergang zu sich kommen ... während das Essen gart!

Clever naschen

Naschen gehört zu unserem modernen Leben einfach dazu. Allerdings sind nicht alle Leckereien und Snacks gleich! Daran sollten Sie immer denken. Wenn Sie ausgehungert sind, ist der schnelle Griff zu einer Handvoll Trockenpflaumen ideal. Hätten Sie gedacht, dass Trockenpflaumen jede Menge Vitamin B6 enthalten? Das hilft, gerade jetzt ein gesundes Immunsystem zu unterstützen!

Nix wie raus an die frische Luft

Auch wenn das Wetter draußen noch so schrecklich ist, an die frische Luft zu gehen ist einfach herrlich. Ganz bestimmt! Es hat was, sich an einem Wintertag dick einzupacken und einen ausgedehnten Spaziergang zu machen, weil es unsere Laune sofort merklich hebt. Das ist übrigens wissenschaftlich belegt. Eine Kombination von Frischluft und dem erhöhten Sauerstoffgehalt in unserem Blut, infolge der Bewegung hilft, die Wohlfühlchemikalie Serotonin freizusetzen.

Entspannung kann man lernen

Stress kann für Ihren Körper genauso schlimm sein wie für Ihren Kopf. Allerdings ist Stress in diesen besonders hektischen Zeiten nahezu unvermeidlich. Daher lohnt es sich, ein paar bewährte Techniken parat zu haben, wenn der Druck steigt. Es ist zwar nicht eindeutig bewiesen, aber eine Verbindung zwischen erhöhtem Stress und einem geschwächten Immunsystem scheint logisch. Üben Sie sich daher in Achtsamkeit, gehen Sie mit einem Freund spazieren, genießen Sie ein heißes Bad, kochen Sie ein köstliches Essen für sich und Ihre Lieben – oder was auch immer Ihnen sonst noch hilft, sich zu entspannen!

Kurz: Bleiben Sie dieses Jahr Ihrem Entschluss treu, gesund, glücklich und aktiv durch den Winter zu kommen. Und genießen Sie es!

Bitte beachten Sie: Trockenpflaumen sind gut für die Verdauung und unterstützen eine regelmäßige Verdauung. Vorausgesetzt, Sie essen täglich 100 g im Rahmen einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und eines aktiven Lebensstils. Wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben, konsultieren Sie bitte immer Ihren Hausarzt.